Rechtsprechung
   AG München, 02.02.2016 - 159 C 601/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,14506
AG München, 02.02.2016 - 159 C 601/15 (https://dejure.org/2016,14506)
AG München, Entscheidung vom 02.02.2016 - 159 C 601/15 (https://dejure.org/2016,14506)
AG München, Entscheidung vom 02. Februar 2016 - 159 C 601/15 (https://dejure.org/2016,14506)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,14506) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zahlungsanspruch für die Bewirtung der Gäste im Rahmen einer Hochzeitsfeier; Prüfung des Vorliegens von mangelhaften Bewirtungsleistungen; Fehlende Bereitstellung des Kindermenüs, generelle Essensqualität sowie langsame Bewirtung als Mangel

  • RA Kotz

    Hochzeitsfeier: Minderungsanspruch bei mangelhafter Bewirtung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Minderungsanspruch bei mangelhaftem Service im Restaurant

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Selbstbedienung statt Traumhochzeit - muss die Zeche trotzdem bezahlt werden?

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Restaurantgast steht wegen mangelhaftem Service auf einer Hochzeitsfeier Minderungsanspruch zu - Ausweichen in ein anderes Lokal bei mangelhafter Dienstleistung in der Regel mit größerer Hochzeitsgesellschaft nicht möglich

Besprechungen u.ä.

  • juraexamen.info (Fallbesprechung - aus Ausbildungssicht)

    Minderungsrecht bei mangelhafter Bewirtung im Restaurant

Papierfundstellen

  • ZMR 2016, 830
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • AG Hamburg-Bergedorf, 19.01.2021 - 410c C 3/19

    Anspruch eines Hochzeitpaares (Auftraggeber) auf Rückzahlung einer geleisteten

    Bei dem Vertrag handelt es sich damit um einen sogenannten atypischen gemischten Vertrag, bei dem nach dem Schwerpunkt des Vertrages die mietrechtlichen Vorschriften über die Beendigung des Vertrags durch Kündigung anzuwenden sind (hierzu etwa LG Göttingen, Urteil vom 6.12.2017, Aktz. 5 O 83/17; AG München, Urteil vom 02. Februar 2016 - 159 C 601/15, Juris Rn 20. b.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht