Rechtsprechung
   AG Marl, 15.12.2014 - 34 C 34/11   

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • LG Dortmund, 22.12.2016 - 1 S 34/15
    Während des Rechtsstreits ist in den Parallelverfahren vor dem Amtsgericht Marl, Az. 34 C 48/09 und Az. 34 C 34/11 die Begutachtung des hiesigen Klägers im Hinblick auf seine Prozessfähigkeit eingeholt worden.

    Denn der Wahn des Klägers bezieht sich nach den Feststellungen des Sachverständigen Dr. S auf sein Wohnungseigentum und äußerte sich gerade anlässlich der Führung von Rechtsstreitigkeiten betreffend sein Wohnungseigentum, weswegen er im Hinblick auf die Frage der Prozessfähigkeit in dem Verfahren vor dem Amtsgericht Marl, Az.: 34 C 49/09 und Az. 34 C 34/11, fachpsychiatrisch exploriert worden ist.

  • LG Dortmund, 22.12.2016 - 1 S 33/15
    Während des Rechtsstreits ist in den Parallelverfahren vor dem Amtsgericht Marl, Az. Az. 34 C 34/11 und in diesem Verfahren (vgl. zu den Einzelheiten Bl. 250 d.A.) die Begutachtung des hiesigen Klägers im Hinblick auf seine Prozessfähigkeit eingeholt worden.

    Denn der Wahn des Klägers bezieht sich nach den Feststellungen des Sachverständigen Dr. S2 auf sein Wohnungseigentum und äußerte sich gerade anlässlich der Führung von Rechtsstreitigkeiten betreffend sein Wohnungseigentum, weswegen er im Hinblick auf die Frage der Prozessfähigkeit in dem Verfahren vor dem Amtsgericht Marl, Az.: 34 C 49/09 und Az. 34 C 34/11, fachpsychiatrisch exploriert worden ist.

  • LG Dortmund, 22.12.2016 - 1 S 38/15
    Während des Rechtsstreits ist in den Parallelverfahren vor dem Amtsgericht Marl, Az. 34 C 48/09 und Az. 34 C 34/11 die Begutachtung des hiesigen Klägers im Hinblick auf seine Prozessfähigkeit eingeholt worden.

    Denn der Wahn des Klägers bezieht sich nach den Feststellungen des Sachverständigen Dr. S2 auf sein Wohnungseigentum und äußerte sich gerade anlässlich der Führung von Rechtsstreitigkeiten betreffend sein Wohnungseigentum, weswegen er im Hinblick auf die Frage der Prozessfähigkeit in dem Verfahren vor dem Amtsgericht Marl, Az.: 34 C 49/09 und Az. 34 C 34/11, fachpsychiatrisch exploriert worden ist.

  • LG Dortmund, 22.12.2016 - 1 S 32/15
    Die Berufung des Klägers gegen das am 15.12.2014 verkündete Urteil des Amtsgerichts Marl (34 C 34/11).

    Denn der Wahn des Klägers bezieht sich nach den Feststellungen des Sachverständigen Dr. S auf sein Wohnungseigentum und äußerte sich gerade anlässlich der Führung von Rechtsstreitigkeiten betreffend sein Wohnungseigentum, weswegen er im Hinblick auf die Frage der Prozessfähigkeit in dem Verfahren vor dem Amtsgericht Marl, Az.: 34 C 49/09 und Az. 34 C 34/11, fachpsychiatrisch exploriert worden ist.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht