Rechtsprechung
   AG Nordhorn, 22.02.2001 - 3 C 39/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,20952
AG Nordhorn, 22.02.2001 - 3 C 39/01 (https://dejure.org/2001,20952)
AG Nordhorn, Entscheidung vom 22.02.2001 - 3 C 39/01 (https://dejure.org/2001,20952)
AG Nordhorn, Entscheidung vom 22. Februar 2001 - 3 C 39/01 (https://dejure.org/2001,20952)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,20952) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Haftung des sorgeberechtigten Elternteils wegen Schädigung des Kindesvermögens: Verwendung des Sparguthabens des Kindes für Unterhaltszahlungen an das Kind, Aus- und Weiterbildungskosten des Kindes und Familienurlaub

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Haftung des sorgeberechtigten Elternteils wegen Schädigung des Kindesvermögens: Verwendung des Sparguthabens des Kindes für Unterhaltszahlungen an das Kind, Aus- und Weiterbildungskosten des Kindes und Familienurlaub

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Pflichtverletzung in Ausübung der elterlichen Sorge; Elterliche Vermögenssorge des Kindes; Kündigung des Sparvertrages des Kindes durch die Eltern; Sparkonto als Vertrag zugunsten Dritter; Abtretung der Forderung durch Übergabe des Sparbuchs; Aufwendungen im Rahmen der ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • FamRZ 2002, 341
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Bremen, 03.12.2014 - 4 UF 112/14

    Voraussetzungen eines Schadensersatzanspruchs des Kindes gegen seine Eltern, wenn

    Denn die elterliche Vermögenssorge ist fremdnützige Verwaltung mit dem Ziel der Bewahrung des Kindesvermögens zum Nutzen des Kindes (vergleiche OLG Köln, FamRZ 1997, 1351; AG Nordhorn, FamRZ 2002, 341).
  • VG Ansbach, 19.11.2009 - AN 14 K 09.01054

    Verfügt die allein sorgeberechtigte Mutter selbst nicht über erhebliches Vermögen

    Die elterliche Vermögenssorge ist fremdnützige Verwaltung mit dem Ziel der Bewahrung des Kindesvermögens zum Nutzen des Kindes (Urteil des Amtsgerichts Nordhorn vom 22.2.2001 - 3 C 39/01 - mit Hinweis auf OLG Köln, FamRZ 1997, 1351 f.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht