Rechtsprechung
   AG Pfaffenhofen/Ilm, 30.06.2017 - 1 C 428/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,28750
AG Pfaffenhofen/Ilm, 30.06.2017 - 1 C 428/16 (https://dejure.org/2017,28750)
AG Pfaffenhofen/Ilm, Entscheidung vom 30.06.2017 - 1 C 428/16 (https://dejure.org/2017,28750)
AG Pfaffenhofen/Ilm, Entscheidung vom 30. Juni 2017 - 1 C 428/16 (https://dejure.org/2017,28750)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,28750) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • BAYERN | RECHT

    BGB § 249 Abs. 2 S. 1
    Verteilung des Prognose- und Werkstattrisikos nach einem Verkehrsunfall: Abgrenzung zum Kausalitätsnachweis durch den Geschädigten

  • verkehrsrechtsiegen.de

    Verkehrsunfall: Ermittlung angemessener Werkstattkosten für Unfallschäden

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • AG Minden, 16.02.2018 - 28 C 220/17

    Ersatz des "erforderlichen" Herstellungsaufwands für ein beschädigtes Kfz nach

    Da der Geschädigte nach den Grundsätzen der Vorteilsanrechnung die Abtretung der Ansprüche des Geschädigten gegen die Werkstatt verlangen kann (BGH, 29.10.1974 - VI ZR 42/73 - NJW 1975, 160), hat er die gleiche Rechtsstellung, wie wenn er die Reparatur gemäß § 249 Abs. 1 BGB selbst in Auftrag gegeben hätte (vgl. AG Pfaffenhofen, Urteil vom 30.06.2017, 1 C 428/16).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht