Rechtsprechung
   AG Saarbrücken, 02.06.2010 - 2 F 177/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,45926
AG Saarbrücken, 02.06.2010 - 2 F 177/08 (https://dejure.org/2010,45926)
AG Saarbrücken, Entscheidung vom 02.06.2010 - 2 F 177/08 (https://dejure.org/2010,45926)
AG Saarbrücken, Entscheidung vom 02. Juni 2010 - 2 F 177/08 (https://dejure.org/2010,45926)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,45926) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Saarbrücken, 02.03.2011 - 9 UF 89/10

    Umfang der Erwerbsobliegenheit des unterhaltsberechtigten Ehegatten; Herabsetzung

    Auf die Berufung der Antragsgegnerin wird das am 2. Juni 2010 verkündete Urteil des Amtsgerichts - Familiengericht - Saarbrücken - 2 F 177/08 S - in Ziffer III. und IV. teilweise dahingehend abgeändert, dass der Antragsteller unter Abweisung der Klage im Übrigen verurteilt wird, an die Antragsgegnerin ab Rechtskraft der Scheidung für die ersten vier Jahre nachehelichen Unterhalt in Höhe von monatlich 970 EUR und für die Zeit danach in Höhe von monatlich 656 EUR zu zahlen.

    Auf den der Antragsgegnerin am 9. Mai 2008 zugestellten Scheidungsantrag wurde durch Urteil des Amtsgerichts - Familiengericht - Saarbrücken vom 2. Juni 2010 - 2 F 177/08 S - die Ehe der Parteien geschieden (Ziffer I), der Versorgungsausgleich durchgeführt (Ziffer II) und der Antragsteller unter Abweisung des weitergehenden Antrages verurteilt, an die Antragsgegnerin nachehelichen Unterhalt für die ersten vier Jahre nach Rechtskraft der Scheidung in Höhe von monatlich 884 EUR und für die Zeit danach in Höhe von monatlich 456 EUR zu zahlen (Ziffer III und IV).

    unter teilweiser Abänderung der Ziffer III des Urteils des Amtsgerichts - Familiengericht - Saarbrücken vom 2. Juni 2010 - 2 F 177/08 S - den Antragsteller zu verurteilen, an sie ab Rechtskraft der Scheidung einen monatlichen nachehelichen Ehegattenunterhalt in Höhe von 1.075 EUR zu zahlen.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht