Rechtsprechung
   AG Starnberg, 17.04.2001 - XVII 163/97   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,4259
AG Starnberg, 17.04.2001 - XVII 163/97 (https://dejure.org/2001,4259)
AG Starnberg, Entscheidung vom 17.04.2001 - XVII 163/97 (https://dejure.org/2001,4259)
AG Starnberg, Entscheidung vom 17. April 2001 - XVII 163/97 (https://dejure.org/2001,4259)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,4259) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Betreuungsrecht - 130 DM bei Verwaltung eines großen Vermögens

  • Bt-Recht(Abodienst, Leitsatz frei) (Leitsatz)

    Berufsbetreuer, Vergütung, vermögende Betroffene - gegen BGH

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    BGB § 1836 Abs. 2; BVormVG § 1

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2002, 507
  • FamRZ 2003, 257 (Ls.)
  • Rpfleger 2001, 421
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • FG Rheinland-Pfalz, 18.07.2012 - 5 K 1348/09

    Steuerliche Erklärungspflichten eines Betreuers

    Mit Beschluss des Amtsgerichts R vom 15.10.1997 (Az.: XVII 163/1997, Bl. 104 PA) wurde auf Antrag des Klägers (Bl. 103 PA) die Auflösung der Konten der M bei der C-Bank und Transferierung der Guthaben zur S-Bank zur dortigen Neuanlage in Renten- und Aktienfonds vormundschaftlich genehmigt.
  • OLG Stuttgart, 22.10.2007 - 17 UF 65/07

    Versorgungsausgleich: Durchführung bei sehr langer Trennungszeit; Modifizierung

    Soweit das Familiengericht im Versorgungsausgleich nach § 1587c BGB gekürzte Anrechte beim Ehemann mit 483, 04 EUR und bei der Ehefrau mit 135, 19 EUR als berücksichtigungsfähig für eine modifizierte Zeit vom 01.12.1977 bis 31.10.1997 angesetzt hat, begegnet dies mit Blick auf die höchstrichterliche Rechtsprechung Bedenken (vgl. dazu BGH, FamRZ 2003, 257).
  • OLG Frankfurt, 17.12.2003 - 20 W 282/03

    Berufsvormundschaft: Aufwendungsersatz für Supervision

    Bei der Supervision handelt es sich um eine Beratungsform für Einzelne, Arbeitsteams oder Organisationen, die u. a. in sozialen Arbeitsfeldern eingesetzt wird und die Effektivität erhöhen soll (so Brockhaus, 20. Aufl.; zu weiteren Definitionen s. auch Bienwald FamRZ 2003, 257).
  • BayObLG, 20.02.2002 - 3Z BR 36/02

    Vergütung von Betreuern bemittelter Betreuter

    Die von Glade (FamRZ 2001, 479) und dem Amtsgericht Starnberg (Rpfleger 2001, 421) an der betreffenden Entscheidung geübte Kritik gibt ihm weiterhin keinen Anlass, den Bundesgerichtshof mit der Frage der Bemessung des Stundensatzes für die Vergütung von Betreuern vermögender Betreuter erneut zu befassen.
  • BayObLG, 08.05.2002 - 3Z BR 68/02

    Vergütung des Betreuers bei Verwaltung großen Vermögens

    Die von Glade (FamRZ 2001, 479) und dem Amtsgericht Starnberg (Rpfleger 2001, 421) an der Entscheidung des Bundesgerichtshofs vom 31.8.2000 geübte Kritik gibt keinen Anlass, diesen mit der Frage der Bemessung des Stundensatzes für die Vergütung von Betreuern vermögender Betreuter erneut zu befassen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht