Rechtsprechung
   AGH Niedersachsen, 03.02.2003 - AGH 15/02   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,11951
AGH Niedersachsen, 03.02.2003 - AGH 15/02 (https://dejure.org/2003,11951)
AGH Niedersachsen, Entscheidung vom 03.02.2003 - AGH 15/02 (https://dejure.org/2003,11951)
AGH Niedersachsen, Entscheidung vom 03. Februar 2003 - AGH 15/02 (https://dejure.org/2003,11951)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,11951) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Irreführende Kurzbezeichnung einer Kanzlei; Standesrechtliche Grenzen hinsichtlich der Namensgebung einer Anwaltskanzlei; Rechtmäßigkeit der Verwendung der Bezeichnung "& Coll." auf einem Kanzleibriefbogen bei tätig sein von lediglich zwei Anwälten; Erteilung einer ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • BRAK-Mitteilungen (Leitsatz)

    Anwaltliche Werbung - zur Briefkopfgestaltung ("... & Coll.")

    Direkte Verlinkung nicht möglich.
    Eingabe in der Suchmaske auf der nächsten Seite: BRAK-Mitt. 2003, 239

  • brak-mitteilungen.de PDF, S. 46 (Leitsatz)

    BORA §§ 9, 10; UWG § 3
    Anwaltliche Werbung - Briefkopfgestaltung ("... & Coll.")

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • AGH Niedersachsen, 19.09.2011 - AGH 15/11

    Anwaltlicher Berufsverstoß: Missbilligende Belehrung wegen herabsetzender

    Auch der erkennende Senat hat die missbilligende Belehrung grundsätzlich als zulässig anerkannt (vgl. Beschlüsse vom 3. Februar 2003 - AGH 15/02 - juris, und vom 7. Juli 2004 - AGH 3/04 - = NJW 2004, 3270; ebenso AGH NRW BRAK-Mitt. 2005, 198; nunmehr auch Feuerich/Weyland, BRAO 7. Aufl. § 74 Rn. 10, unter Aufgabe der Gegenauffassung der Vorauflage; a. A. Henssler/Prütting-Hartung, § 74 Rn. 10; Kleine-Cosack, BRAO 6. Aufl. § 73 Rn. 6).
  • LG Köln, 28.08.2008 - 171 StL 1/08
    Die Verwendung des Zusatzes "und Kollegen" erweckt nach der ensprechenden Rechtsprechung zum anwaltlichen berufsrecht den irreführenden Anschein, dass neben den namentlich genannten Berufsangehörigen mehr als nur ein weiterer Berufsträger in der Sozietät tätig sind (Niedersächs. AGH, Beschl.v. 03.02.2003 - AGH 15/02 , BRAK- Mitt. 2003, 29; Kuhls/Meurers/Maxl/Schaefer/Goez/Willerscheid, StBerG , 2. Aufl. 2004, § 56 Rn. 72).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht