Rechtsprechung
   AGH Nordrhein-Westfalen, 02.11.2007 - 2 ZU 7/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,5267
AGH Nordrhein-Westfalen, 02.11.2007 - 2 ZU 7/07 (https://dejure.org/2007,5267)
AGH Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 02.11.2007 - 2 ZU 7/07 (https://dejure.org/2007,5267)
AGH Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 02. November 2007 - 2 ZU 7/07 (https://dejure.org/2007,5267)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,5267) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Vorliegen einer Unangemessenheit und Sittenwidrigkeit bei einem Grundgehalt von 1000 EUR brutto als Einstiegsgehalt für einen anwaltlichen Berufsanfänger; Anforderungen an Qualifikation und Examensnote in Relation zum Einstiegsgehalt i.R.e. Stellenangebots

  • BRAK-Mitteilungen

    Sittenwidriges Einstiegsgehalt für Berufsanfänger

    Direkte Verlinkung nicht möglich.
    Eingabe in der Suchmaske auf der nächsten Seite: BRAK-Mitt. 2008, 76

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Einstiegsgehalt eines jungen Rechtsanwalts

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2008, 668
  • NJW 2010, 2000 (Ls.)
  • BauR 2008, 874
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BAG, 17.12.2014 - 5 AZR 663/13

    Vergütungsabrede - Rechtsanwalt - Sittenwidrigkeit

    Im dort entschiedenen Beschwerdeverfahren hatte der Beschwerdeführer die Feststellungen des Anwaltsgerichtshofs Hamm (2. November 2007 - 2 ZU 7/07 - vgl. Rn. 74 - 77) und deren Aussagekraft nicht angegriffen (vgl. BGH 30. November 2009 - AnwZ (B) 11/08 - Rn. 22) .
  • OLG Köln, 27.09.2010 - 13 W 36/10

    Wirksamkeit eines Partnerschaftsvertrags bei groben Missverhältniss von Leistung

    Dies liegt deutlich unter dem Betrag von 2.300,00 EUR, welchen der AGH NRW (Beschluss vom 2.11.2007 - 2 ZU 7/07) als Richtmaß für das Einstiegsgehalt eines - angestellten - Rechtsanwalts ohne besondere Spezialisierung, ohne Zusatzqualifikation und ohne Prädikatsexamen bei Vollzeitstelle festgelegt hat.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht