Rechtsprechung
   AGH Schleswig-Holstein, 05.02.2009 - 2 AGH 6/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,24623
AGH Schleswig-Holstein, 05.02.2009 - 2 AGH 6/07 (https://dejure.org/2009,24623)
AGH Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 05.02.2009 - 2 AGH 6/07 (https://dejure.org/2009,24623)
AGH Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 05. Februar 2009 - 2 AGH 6/07 (https://dejure.org/2009,24623)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,24623) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Verstoß anwaltlicher Werbung gegen das Irreführungsverbot

  • Wolters Kluwer

    Verstoß anwaltlicher Werbung gegen das Irreführungsverbot

  • BRAK-Mitteilungen

    Werbung - Zur Zulässigkeit der Bezeichnung "Rechtsanwälte für Arbeitsrecht"

    Direkte Verlinkung nicht möglich.
    Eingabe in der Suchmaske auf der nächsten Seite: BRAK-Mitt. 2009, 133

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    § 7 Abs. 1 S. 2 BORA, Art. 12 Abs. 1 GG
    Die Bezeichnung Rechtsanwälte für Arbeitsrecht ist irreführend

Besprechungen u.ä.

  • brak-mitteilungen.de PDF, S. 51 (Entscheidungsbesprechung)

    § 7 BORA
    Werbung - Zur Zulässigkeit der Bezeichnung "Rechtsanwälte für Arbeitsrecht"

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VGH Baden-Württemberg, 24.11.2009 - 1 S 1149/09

    Wahlbeeinflussung durch Hinweis auf Rechtsanwaltstätigkeit

    So mag fraglich sein, ob bereits in der Verwendung der Präposition "für" ein über die Benennung von Tätigkeitsbereichen nach § 7 Abs. 1 Satz 1 BORA hinaus weisender qualifizierender Zusatz i.S.v. § 7 Abs. 1 Satz 2 BORA liegt oder ob hier eine nach § 7 Abs. 2 BORA unzulässige Verwechslungsgefahr mit der nach § 43c Abs. 1 Satz 2 BRAO i.V.m. § 1 Satz 1, § 8 der Fachanwaltsordnung - FAO - i.d.F. des Beschlusses vom 11.06.2007 geschützten Bezeichnung "Fachanwalt für Verwaltungsrecht" gegeben ist (siehe etwa Anwaltsgerichtshof Schleswig, Beschluss vom 05.02.2009 - 2 AGH 06/07 -, juris Rz. 12 ff.; krit. dazu Huff, BRAK-Mitt 2009, 134; OLG Bamberg, Urteil vom 29.07.2009 - 3 U 71/09 -, BRAK-Mitt 2009, 244 , einerseits; Feuerich/Weyland, BRAO, 7. Aufl. 2008, § 7 BORA Rn. 30, andererseits).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht