Rechtsprechung
   ArbG Berlin, 23.10.2015 - 28 Ca 9903/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,44871
ArbG Berlin, 23.10.2015 - 28 Ca 9903/15 (https://dejure.org/2015,44871)
ArbG Berlin, Entscheidung vom 23.10.2015 - 28 Ca 9903/15 (https://dejure.org/2015,44871)
ArbG Berlin, Entscheidung vom 23. Januar 2015 - 28 Ca 9903/15 (https://dejure.org/2015,44871)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,44871) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • ruw.de

    "Wichtiger Grund" zur Kündigung eines Datenschutzbeauftragten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Kündigung des Arbeitsverhältnisses eines betrieblichen Datenschutzbeauftragten; Erhöhte Darlegungslasten des Arbeitgebers im Rechtsstreit betreffend die Unmöglichkeit der anderweitigen Beschäftigung des Beauftragten

  • datenschutzbeauftragter-info.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Datenschutzbeauftragter: Kein "wichtiger Grund" für eine Kündigung

Papierfundstellen

  • BB 2016, 500
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LAG Hamburg, 21.07.2016 - 8 Sa 32/16

    Nachwirkender Kündigungsschutz eines stellvertretenden Datenschutzbeauftragten

    Der stellvertretende Datenschutzbeauftragte, der bei Ausübung dieser Funktion im Verhinderungsfall vollumfänglich in die Rechte und Pflichten des Datenschutzbeauftragten eintritt, ist etwaigen Sanktionen des Arbeitgebers ebenso ausgeliefert wie der primäre bestellte Datenschutzbeauftragte (Frank/Reif ZD 2016, 340).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht