Rechtsprechung
   ArbG Braunschweig, 19.08.2014 - 8 BV 8/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,69410
ArbG Braunschweig, 19.08.2014 - 8 BV 8/14 (https://dejure.org/2014,69410)
ArbG Braunschweig, Entscheidung vom 19.08.2014 - 8 BV 8/14 (https://dejure.org/2014,69410)
ArbG Braunschweig, Entscheidung vom 19. August 2014 - 8 BV 8/14 (https://dejure.org/2014,69410)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,69410) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LAG Nürnberg, 21.09.2015 - 4 TaBV 41/14

    Mitbestimmungsrecht - Krankengespräche - Unterlassungsanspruch

    LANDESARBEITSGERICHT NÜRNBERG 4 TaBV 41/14 8 BV 8/14 (Arbeitsgericht Würzburg).

    Die Beschwerde der Beteiligten zu 2) gegen den Beschluss des Arbeitsgerichts Würzburg vom 14.08.2014, Az.: 8 BV 8/14, wird mit der Maßgabe zurückgewiesen, dass der Tenor in Ziffer 1 zur Klarstellung wie folgt neu gefasst wird: Der Beteiligten zu 2 und Antragsgegnerin wird aufgegeben, es zu unterlassen, Krankengespräche, zu denen mittels standardisierter Einladung eingeladen wird und die nach einem standardisierten Verfahren durchgeführt werden und die nicht unter die Betriebsvereinbarungen zur "Führung von Vorsorgegesprächen" und "zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement" fallen, im Betrieb Niederlassung B... W... durchzuführen, solange der Beteiligte zu 1 und Antragsteller einer solchen Maßnahme nicht zugestimmt hat oder ein die Durchführung der Krankengespräche betreffender rechtskräftiger Spruch der Einigungsstelle nicht vorliegt.

    Der Beschluss des Arbeitsgerichts Würzburg vom 14.08.2014, Az.: 8 BV 8/14 wird abgeändert.

  • LAG Niedersachsen, 12.01.2016 - 10 TaBV 88/14

    Anfechtung einer Betriebsratswahl im Gemeinschaftsbetrieb

    Die Beschwerde der Antragstellerin gegen den Beschluss des Arbeitsgerichts Braunschweig vom 19. August 2014 - 8 BV 8/14 - wird zurückgewiesen.

    den Beschluss des Arbeitsgerichts Braunschweig vom 19. August 2014 - 8 BV 8/14 - abzuändern und festzustellen, dass die am 25. und 26. März 2014 im Rahmen einer Gemeinschaftswahl betreffend die Filiale B-Stadt der A-GmbH, der C-Gesellschaft mbH und der D-Gesellschaft mbH durchgeführte Betriebsratswahl rechtsunwirksam ist.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht