Rechtsprechung
   ArbG Düsseldorf, 05.03.2020 - 9 Ca 6557/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,13288
ArbG Düsseldorf, 05.03.2020 - 9 Ca 6557/18 (https://dejure.org/2020,13288)
ArbG Düsseldorf, Entscheidung vom 05.03.2020 - 9 Ca 6557/18 (https://dejure.org/2020,13288)
ArbG Düsseldorf, Entscheidung vom 05. März 2020 - 9 Ca 6557/18 (https://dejure.org/2020,13288)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,13288) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

Kurzfassungen/Presse (17)

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Schadenersatz bei unvollständiger DSGVO-Auskunft

  • lto.de (Pressebericht, 24.07.2020)

    Nach Urteil über 5.000 Euro für Datenschutzverstoß: Geschäftsmodell Datenschutz-Klage?

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Voraussetzungen und Erfüllung des Auskunftsanspruchs aus Art. 15 Abs. 1, 2 DS-GVO ...

  • dgbrechtsschutz.de (Kurzinformation)

    5.000 Euro Entschädigung für Arbeitnehmer wegen Datenschutzverstoß

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    5000,- EUR Schadensersatz für unvollständige DSGVO-Auskunft

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Schadensersatzpflicht des Arbeitgebers nach unzureichender DSGVO-Auskunft

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Höhere Abfindung dank datenschutzrechtlicher Auskunft?

  • hoganlovells-blog.de (Rechtsprechungsübersicht)

    Schadensersatz bei DSGVO-Verstößen

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Schadensersatz nach der DSGVO bei unterbliebener Auskunft!

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Schadensersatz wegen verspäteter und unvollständiger DSGVO-Auskunft

  • rosepartner.de (Rechtsprechungsübersicht)

    Immaterielle Schäden bei DSGVO-Verstößen

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    5.000 Euro Schadenersatz wegen unzureichender Auskunft nach Art 15 DSGVO

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Schadensersatz für Datenschutzverstoß?

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Schadensersatz und Beschäftigtendatenschutz

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Das datenschutzrechtliche Recht auf Auskunft

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Schadensersatz i.H.v. EUR 5.000,00 wegen Datenschutzrechtsverstoßes

  • rmprivacy.de (Rechtsprechungsübersicht)

    Immaterieller Schadensersatz nach der DSGVO

Besprechungen u.ä. (2)

  • cr-online.de (Entscheidungsbesprechung)

    5.000 Euro immaterieller Schadensersatz wegen Datenschutzverstößen

  • cr-online.de (Entscheidungsbesprechung)

    Strafschadensersatz wegen DSGVO-Verstößen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZA-RR 2020, 409
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LAG Baden-Württemberg, 25.02.2021 - 17 Sa 37/20

    Immaterieller Schadensersatz, Verstoß gegen die DSGVO, Datenübermittlung in ein

    Der Erwägungsgrund 75 führt als mögliche Schäden etwa Diskriminierungen, ein Identitätsdiebstahl oder -betrug, einem finanziellen Verlust, einer Rufschädigung, einem Verlust der Vertraulichkeit von dem Berufsgeheimnis unterliegenden personenbezogenen Daten, der unbefugten Aufhebung der Pseudonymisierung oder anderen erheblichen wirtschaftlichen oder gesellschaftlichen Nachteile, aber auch den Verlust, die personenbezogenen Daten kontrollieren zu können, auf (vgl. auch: ArbG Dresden 26. August 2020 - 13 Ca 1046/20 - Rn. 15, ZD 2021, 54; ArbG Düsseldorf 5. März 2020 - 9 Ca 6557/18 - Rn. 102, NZA-RR 2020, 409; Klein GRUR-Prax 2020, 433, 434) .

    (4) Ob dem Kläger ein Schadensersatz nach Art. 82 DSGVO deshalb zusteht, weil die Beklagte ggf. gegen Bestimmungen der DSGVO bei der Auskunftserteilung verstoßen hat (vgl. dazu etwa: ArbG Neumünster 11. August 2020 - 1 Ca 247 c/20 - Rn. 36 ff., ReckRS 2020, 29998; ArbG Düsseldorf 5. März 2020 - 9 Ca 6557/18 - Rn. 94 ff., NZA-RR 2020, 409) , hatte die Berufungskammer nicht zu entscheiden.

  • LG Hamburg, 04.09.2020 - 324 S 9/19

    Kein Schadenersatzanspruch wegen Verstoß gegen DSGVO

    Das Arbeitsgericht Düsseldorf habe einen immateriellen Schadensersatzanspruch eines Arbeitnehmers gegenüber dem Arbeitgeber i.H.v. EUR 5.000,-- angenommen, da dieser einer Auskunftsverpflichtung nicht ordnungsgemäß nachgekommen sei (Urteil v. 05.03.2020 - 9 Ca 6557/18 = BeckRS 2020, 11910).

    Auch der Hinweis der Klägerin auf das Urteil des Arbeitsgerichts Düsseldorf (BeckRS 2020, 11910) führt zu keiner anderen Einschätzung.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht