Rechtsprechung
   ArbG Frankfurt/Main, 27.01.2016 - 6 Ca 4195/15   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,9030
ArbG Frankfurt/Main, 27.01.2016 - 6 Ca 4195/15 (https://dejure.org/2016,9030)
ArbG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 27.01.2016 - 6 Ca 4195/15 (https://dejure.org/2016,9030)
ArbG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 27. Januar 2016 - 6 Ca 4195/15 (https://dejure.org/2016,9030)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,9030) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse (7)

  • beck-blog (Leitsatz)

    Beweisverwertungsverbot bei heimlicher Videoüberwachung

  • faz.net (Kurzinformation)

    Darf der Chef illegal gedrehte Videos verwenden?

  • faz.net (Kurzinformation)

    Darf der Chef illegal gedrehte Videos verwenden?

  • etl-rechtsanwaelte.de (Kurzinformation)

    Keine Verwertung einer heimlichen und anlasslosen Videoaufzeichnung am Arbeitsplatz

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Heimliche Videoüberwachung von Arbeitnehmern erlaubt?

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Ist die heimliche Videoüberwachung von Arbeitnehmern zulässig?

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Keine Verwertung einer Videoaufzeichnung aufgrund Unverhältnismäßigkeit der heimlichen und anlasslosen Videoüberwachung am Arbeitsplatz - Beweisinteresse des Arbeitgebers tritt hinter allgemeines Persönlichkeitsrecht des Arbeitnehmers




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • LAG Hamm, 12.06.2017 - 11 Sa 858/16

    Beweisverwertungsverbot; Videoüberwachung

    Auch hier ist von der überwachenden Stelle eine zügige Auswertung und alsbaldige Löschung zu fordern ( ErfK-Franzen, 17. Aufl. 2017, § 32 BDSG Rn. 18: Löschung "innerhalb kürzester Zeit"; ArbG Frankfurt 27.01.2016 - 6 Ca 4195/15 - LAGE § 32 BDSG 2003 Nr. 1 Rn.55 "unverhältnismäßige Datenflut"; NK-GA-Gola/Schulz, 1. Aufl. 2016, § 32 BDSG Rn. 113 für § 32 Abs. 1 BDSG ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht