Rechtsprechung
   ArbG Hagen, 10.05.2011 - 5 Ca 146/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,47767
ArbG Hagen, 10.05.2011 - 5 Ca 146/10 (https://dejure.org/2011,47767)
ArbG Hagen, Entscheidung vom 10.05.2011 - 5 Ca 146/10 (https://dejure.org/2011,47767)
ArbG Hagen, Entscheidung vom 10. Mai 2011 - 5 Ca 146/10 (https://dejure.org/2011,47767)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,47767) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Lohnansprüche für die Zeit von Fahrten mit dem Firmenfahrzeug vom Sitz der Arbeitgeberin zu auswärtigen Baustellen und zurück; Entgeltfortzahlung während der Wahrnehmung von drei Gerichtsterminen, bei denen das persönliche Erscheinen angeordnet wurde.

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Lohnansprüche für die Zeit von Fahrten mit dem Firmenfahrzeug vom Sitz der Arbeitgeberin zu auswärtigen Baustellen und zurück; Entgeltfortzahlung während der Wahrnehmung von drei Gerichtsterminen, bei denen das persönliche Erscheinen angeordnet wurde.

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch eines Arbeitnehmers auf Vergütung für die Zeit der Wahrnehmung von Gerichtsterminen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LAG Hamm, 15.12.2011 - 11 Sa 1107/11

    Zusatzentschädigung für Wegezeiten bei Einsatz auf auswärtigen Baustellen

    Die Berufung des Klägers gegen das Urteil des Arbeitsgerichts Hagen vom 10.05.2011 - 5 Ca 146/10 - wird auf Kosten des Klägers zurückgewiesen.

    Der Kläger beantragt - nach geringfügiger einvernehmlicher Klagerücknahme im Hinblick auf den in der Berufungsverhandlung abgeschlossenen Teilvergleich (s.o.) -, das Urteil des Arbeitsgerichts Hagen vom 10.05.2011, AZ 5 Ca 146/10, zugestellt am 15.06.2011, wird abgeändert.

    Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger über den mit Urteil des Arbeitsgerichts Hagen vom 10.05.2011, 5 Ca 146/10, bereits titulierten Betrag von 73, 98 EUR brutto hinaus folgende weitere Beträge zu zahlen:.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht