Rechtsprechung
   ArbG Hamburg, 22.05.2013 - 26 BV 31/12   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2013,10361
ArbG Hamburg, 22.05.2013 - 26 BV 31/12 (https://dejure.org/2013,10361)
ArbG Hamburg, Entscheidung vom 22.05.2013 - 26 BV 31/12 (https://dejure.org/2013,10361)
ArbG Hamburg, Entscheidung vom 22. Mai 2013 - 26 BV 31/12 (https://dejure.org/2013,10361)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,10361) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • arbeitsrecht-hessen.de

    Fristlose Kündigung eines Betriebsratsmiglieds - Verdacht der eigennützigen Verwendung einer Gutschrift

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Ersetzen der Zustimmung des Betriebsrates zur außerordentlichen Kündigung eines Beschäftigten bei Verdacht der unzulässigen Verwendung einer unternehmenszugehörigen Gutschrift für private Zwecke

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (12)

  • Justiz Hamburg (Pressemitteilung)

    Zustimmung zur außerordentlichen Verdachtskündigung eines Betriebsratsmitglieds durch das Arbeitsgericht ersetzt

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Verdachtskündigung: Nutzung einer Firmen-Gutschrift für den Betriebssport rechtfertigt fristlose Kündigung

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Fristlose Kündigung wegen Einlösen einer Gutschrift für private Zwecke zulässig

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Außerordentliche Kündigung eines Betriebsratsmitglieds

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Arbeitsrecht - Verdachtskündigung wegen privater Nutzung unternehmesbezogener Gutschrift

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Nutzung einer Firmen-Gutschrift für den Betriebssport rechtfertigt fristlose Kündigung

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Betriebsrat kauft Trainingsanzüge für die Betriebs-Fußballmannschaft und zweigt den Rabatt des Verkäufers für sich ab

  • anwalt24.de (Pressemitteilung)

    Zustimmung zur fristlosen Kündigung eines Betriebsratsmitglieds wegen des dringenden Verdachts der Unterschlagung von Gutschriften ersetzt

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Außerordentliche Kündigung bei Verdacht der persönlichen Bereicherung

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Verdacht der persönlichen Bereicherung kann außerordentliche Kündigung rechtfertigen

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Betriebsrat kann bei Verdacht einer Straftat fristlos gekündigt werden

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Arbeitsgericht ersetzt Zustimmung zur außerordentlichen Verdachtskündigung eines Betriebsratsmitglieds - Mit Pflichtverletzung verbundener Vertrauensbruch für außerordentliche Kündigung maßgebend

Besprechungen u.ä.

  • dgbrechtsschutz.de (Entscheidungsbesprechung)

    Einlösen einer Gutschrift für private Zwecke rechtfertigt Verdachtskündigung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht