Rechtsprechung
   ArbG Oberhausen, 24.11.2011 - 2 Ca 1013/11   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,467
ArbG Oberhausen, 24.11.2011 - 2 Ca 1013/11 (https://dejure.org/2011,467)
ArbG Oberhausen, Entscheidung vom 24.11.2011 - 2 Ca 1013/11 (https://dejure.org/2011,467)
ArbG Oberhausen, Entscheidung vom 24. November 2011 - 2 Ca 1013/11 (https://dejure.org/2011,467)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,467) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Kündigung, Diebstahl, Ablenkung durch Kunden

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Kündigung, Diebstahl, Ablenkung durch Kunden

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Ladendiebstähle - Haftung des Angestellten

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Haftung eines Verkäufers bei Diebstählen im Ladenlokal im Falle der Ablenkung durch Kunden

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (17)

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Keine Haftung für unbemerkten Diebstahl

  • lawblog.de (Kurzinformation)

    Verkäufer muss nicht vier Augen haben

  • ra-skwar.de (Pressemitteilung)

    Handydiebstahl durch unbekannte Dritte - Haftung des Verkäufers

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Arbeitnehmer haftet nicht für Diebstahlschaden

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    12 geklaute Handys - und die Haftung des Arbeitgebers

  • lto.de (Kurzinformation)

    Arbeitnehmer haftet nicht für 12 entwendete Mobiltelefone

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Arbeitsrecht - Gestohlene Mobiltelefone - haftet der Arbeitnehmer?

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Arbeitnehmer haftet nicht für Diebstahlschaden

  • rabüro.de (Pressemitteilung)

    Keine Haftung des Arbeitnehmers für 12 entwendete Mobiltelefone

  • thorsten-blaufelder.de (Kurzinformation)

    Verkäufer haftet nicht für gestohlene Handys

  • channelpartner.de (Kurzinformation)

    Während Verkaufsgespräch bestohlen - Chef darf Gehalt nicht kürzen

  • Betriebs-Berater (Kurzinformation)

    Keine Haftung des Arbeitnehmers für entwendete Mobiltelefone

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Keine Haftung des Arbeitnehmers für 12 entwendete Mobiltelefone

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Keine Arbeitnehmerhaftung bei leichter Fahrlässigkeit

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Verkäufer haftet nicht für Handy-Diebstahl

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Angestellter eines Handy-Shops haftet nicht für entwendete Mobiltelefone - Bei leichtestem Grad der Fahrlässigkeit besteht keine Schadensersatzpflicht

  • 123recht.net (Kurzinformation)

    Können Arbeitgeber Verkäufer für Ladendiebstähle haftbar machen? // Das Arbeitsgericht Oberhausen gab der Klage eines Arbeitnehmers statt und wies die Widerklage des Arbeitgebers ab.

Besprechungen u.ä. (2)

  • wbs-law.de (Entscheidungsbesprechung)

    Keine Haftung von Arbeitnehmer für entwendete Handys

  • heise.de (Interview mit Bezug zur Entscheidung, 05.12.2011)

    Die Verantwortung des Arbeitgebers und die Haftung des Arbeitnehmers




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • LAG Rheinland-Pfalz, 29.10.2015 - 3 Sa 464/14

    Arbeitnehmerhaftung - Kassenfehlbestände

    Das BAG (13.05.1970 AP Nr. 56 zu § 611 BGB Haftung des Arbeitnehmers) ist dann, wenn die Voraussetzungen für eine Haftungsbeschränkung an sich gegeben sind, im Hinblick auf das im Rahmen des § 254 Abs. 1 BGB zu Lasten des Arbeitgebers zu berücksichtigende Betriebsrisiko zunächst davon ausgegangen, dass der Arbeitnehmer bei sog. "leichtester Fahrlässigkeit" überhaupt nicht haftet (s. ArbG Oberhausen 24.01.2011 - 2 Ca 1013/11, AuR 2011, 508 LS).
  • LAG Rheinland-Pfalz, 04.11.2013 - 5 Sa 222/13

    Überstundenvergütung - Haftung des Arbeitnehmers

    Das BAG (13.05.1970 AP Nr. 56 zu § 611 BGB Haftung des Arbeitnehmers) ist dann, wenn die Voraussetzungen für eine Haftungsbeschränkung an sich gegeben sind, im Hinblick auf das im Rahmen des § 254 Abs. 1 BGB zu Lasten des Arbeitgebers zu berücksichtigende Betriebsrisiko zunächst davon ausgegangen, dass der Arbeitnehmer bei sog. "leichtester Fahrlässigkeit" überhaupt nicht haftet (s. ArbG Oberhausen 24.01.2011 - 2 Ca 1013/11, AuR 2011, 508 LS).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht