Rechtsprechung
   BAG, 07.04.1993 - 2 AZR 449/91 (B)   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1993,229
BAG, 07.04.1993 - 2 AZR 449/91 (B) (https://dejure.org/1993,229)
BAG, Entscheidung vom 07.04.1993 - 2 AZR 449/91 (B) (https://dejure.org/1993,229)
BAG, Entscheidung vom 07. April 1993 - 2 AZR 449/91 (B) (https://dejure.org/1993,229)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,229) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Wolters Kluwer

    Betriebsbedingte Kündigung bei anderweitiger Beschäftigungsmöglichkeit - Bestehen eines Arbeitsverhältnisses zum Zeitpunkt des Kündigungszuganges - Widerspruchsrecht des Arbeitnehmers gegen den Übergang seines Arbeitsverhältnisses auf den Betriebserwerber

  • archive.org
  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Kündigungsschutz wegen fehlerhafter Sozialauswahl nur bei sachlichem Grund für Widerspruch gegen Übergang des Arbeitsverhältnisses auf Erwerber

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 613 a; KSchG § 1 Abs. 2, 3
    Betriebsbedingte Kündigung - soziale Auswahl

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    § 613a BGB
    Arbeitsrecht; Widerspruchsrecht des Arbeitnehmers beim Betriebsübergang

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1993, 3156
  • ZIP 1993, 1176
  • EuZW 1993, 609
  • NZA 1993, 795
  • BB 1993, 1596
  • DB 1993, 1877
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (49)

  • BAG, 31.05.2007 - 2 AZR 276/06

    Betriebsbedingte Kündigung - Sozialauswahl - Widerspruch nach § 613a BGB

    Allerdings sollen nach der bisherigen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts bei der Prüfung der sozialen Auswahlgesichtspunkte die Gründe für den Widerspruch berücksichtigt werden (vgl. Senat 7. April 1993 - 2 AZR 449/91 (B) - AP KSchG 1969 § 1 Soziale Auswahl Nr. 22 = EzA KSchG § 1 Soziale Auswahl Nr. 30, zu II 5 b der Gründe; 21. März 1996 - 2 AZR 559/95 - BAGE 82, 316, zu IV 4 der Gründe; BAG 18. März 1999 - 8 AZR 190/98 - BAGE 91, 129, zu B II 2 a der Gründe; 24. Februar 2000 - 8 AZR 167/99 - AP KSchG 1969 § 1 Soziale Auswahl Nr. 47 = EzA BetrVG 1972 § 102 Nr. 104, zu III 2 c der Gründe; Senat 22. April 2004 - 2 AZR 244/03 - AP KSchG 1969 § 1 Soziale Auswahl Nr. 67 = EzA KSchG § 1 Soziale Auswahl Nr. 53, zu B II 2 der Gründe; kritisch KR-Pfeiffer 8. Aufl. § 613a BGB Rn. 119 f.; Meyer NZA 2005, 9, 12 "triftiger Sachgrund"; Nicolai BB 2006, 1162, 1165; auch Lipinski DB 2002, 1214 ff. - keine soziale Auswahl - Fischer AuR 2002, 291 ff.; Gaul NZA 2006, 730, 732; Löw AuR 2006, 224, 225 - keine Einschränkung der Sozialauswahl bei Widerspruch des Arbeitnehmers -, jeweils mwN).
  • BAG, 19.03.1998 - 8 AZR 139/97

    Widerspruch bei Betriebsübergang

    Einer erneuten Auseinandersetzung mit kritischen Stimmen bedarf es nicht (vgl. nur BAG Urteil vom 21. Mai 1992 - 2 AZR 449/91 - BAGE 70, 238, 250 ff. = AP Nr. 96 zu § 613 a BGB, zu B II 4 b bb der Gründe; BAG Urteil vom 7. April 1993 - 2 AZR 449/91 (B) - AP Nr. 22 zu § 1 KSchG 1969 Soziale Auswahl, zu II 3 der Gründe; BAG Urteil vom 22. April 1993 - 2 AZR 313/92 - AP Nr. 102 zu § 613 a BGB, zu B 111, 1V der Gründe; BAG Urteil vom 22. April 1993 - 2 AZR 50/92 - AP Nr. 103 zu § 613 a BGB mit Anm. Moll, zu II 2, 3 der Gründe; Senatsurteil vom 21. November 1996 - 8 AZR 265/95 -, n.v., zu I 1 der Gründe).

    Derartige Nachteile muß der Arbeitnehmer grundsätzlich in Kauf nehmen (vgl. BAG Urteil vom 15. Februar 1984 - 5 AZR 123/82 - BAGE 45, 140, 143 f. = AP Nr. 37 zu § 613 a BGB, zu II 3 der Gründe; BAG Urteil vom 7. April 1993, aaO, zu II 4, 5 der Gründe; Senatsurteil vom 21. November 1996, aaO, zu I 3 a der Gründe).

  • BAG, 18.10.2000 - 2 AZR 465/99

    Betriebsbedingte Kündigung; vertragliche Einschränkung des Kündigungsrechts des

    Der zur Sozialauswahl durchzuführende Vergleich erstreckt sich nur auf dieselbe Ebene der Betriebshierarchie (Senat 7. Februar 1985 - 2 AZR 91/84 - AP KSchG 1969 § 1 Soziale Auswahl Nr. 9 = EzA KSchG § 1 Soziale Auswahl Nr. 20, zu IV 1 a der Gründe; 7. April 1993 - 2 AZR 449/91 (B) - AP KSchG 1969 § 1 Soziale Auswahl Nr. 22 = EzA KSchG § 1 Soziale Auswahl Nr. 30, zu II 5 a der Gründe).
  • BAG, 15.12.1994 - 2 AZR 327/94

    Betriebsbedinge Kündigung - Betriebsratsanhörung

    Der Umfang der Darlegungslast ist jedoch nach ständiger Senatsrechtsprechung (vgl. Urteile vom 3. Februar 1977 - 2 AZR 476/75 - AP Nr. 4 zu § 1 KSchG 1969 Betriebsbedingte Kündigung, zu II 2 der Gründe; vom 27. September 1984, aao., zu B II 3 d bb der Gründe; vom 29. März 1990, aaO., zu B II 4 der Gründe; vom 7. April 1993 - 2 AZR 449/91 (B) -, zu B 4 b der Gründe, zur Veröffentlichung in der Fachpresse vorgesehen) davon abhängig, wie sich der Arbeitnehmer auf die Begründung der Kündigung einläßt.
  • BAG, 25.04.2002 - 2 AZR 260/01

    Betriebsbedingte Kündigung und Weiterbeschäftigung auf einem freien Arbeitsplatz

    Nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts ist es dem Arbeitnehmer, dem ohne seinen Widerspruch gegen den Übergang seines Arbeitsverhältnisses der Arbeitsplatz bei einem Übernehmer erhalten geblieben wäre, grundsätzlich nicht verwehrt, sich auf eine mangelhafte Sozialauswahl zu berufen (18. März 1999 - 8 AZR 190/98 - BAGE 91, 129; 7. April 1993 - 2 AZR 449/91 - BAGE 70, 238; 21. März 1996 - 2 AZR 559/95 - BAGE 82, 316).
  • BAG, 21.03.1996 - 2 AZR 559/95

    Betriebsratsanhörung

    Widerspricht der Arbeitnehmer einem Übergang seines Beschäftigungsbetriebes auf einen neuen Betriebsinhaber, was nach der ständigen Senatsrechtsprechung zulässig ist (vgl. zuletzt Urteil vom 7. April 1993 - 2 AZR 449/91 (B) - AP Nr. 22 zu § 1 KSchG 1969 Soziale Auswahl, m.w.N.), und scheidet er deshalb aus diesem Betrieb aus, ohne daß ihn der bisherige Betriebsinhaber einem anderen Betrieb seines Unternehmens zuordnet, so führt dies allein noch nicht, wie das Landesarbeitsgericht angenommen hat, dazu, daß bei personellen Einzelmaßnahmen für ihn nach § 50 Abs. 1 BetrVG nunmehr der Gesamtbetriebsrat zuständig ist.

    Da die bisherige Beschäftigungsmöglichkeit für den Arbeitnehmer aufgrund des Betriebsübergangs weggefallen ist, liegt, wenn keine anderen Beschäftigungsmöglichkeiten bestehen, allein aufgrund des Widerspruchs regelmäßig ein dringendes betriebliches Erfordernis vor, das eine betriebsbedingte Kündigung sozial rechtfertigen kann (vgl. Senatsurteil vom 7. April 1993 - 2 AZR 449/91 (B) - AP Nr. 22 zu § 1 KSchG 1969 Soziale Auswahl, zu II 4 der Gründe).

    Nach der Senatsrechtsprechung kann sich der Kläger deshalb nur in ganz eingeschränktem Umfang auf § 1 Abs. 3 KSchG berufen (vgl. BAG Urteil vom 7. April 1993 - 2 AZR 449/91 (B) - AP, aaO).

  • BAG, 17.09.1998 - 2 AZR 419/97

    Außerordentliche betriebsbedingte Kündigung gegenüber tariflich "unkündbarem"

    Das Senatsurteil vom 7. April 1993 - 2 AZR 449/91 (B) - (AP Nr. 22 zu § 1 KSchG 1969 Soziale Auswahl) steht dem nicht entgegen.
  • BAG, 10.12.1996 - 1 AZR 290/96

    Nachteilsausgleich bei Betriebsänderung durch Personalabbau

    Der Widerspruch hatte zur Folge, daß die Arbeitsverhältnisse mit der Beklagten bestehen blieben (ständige Rechtsprechung, vgl. nur BAG Urteil vom 7. April 1993 - 2 AZR 449/91 B - AP Nr. 22 zu § 1 KSchG 1969 Soziale Auswahl).
  • BAG, 10.11.1993 - 4 AZR 184/93

    Tariflicher Abfindungsanspruch bei Entlassung

    Dies entspricht der ständigen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts, die nicht im Widerspruch zum Europäischen Gemeinschaftsrecht steht (vgl. zuletzt BAG Urteil vom 7. April 1993 - 2 AZR 449/91 (B) - NZA 1993, 795, 796 f., m.w.N.; EuGH Urteil vom 16. Dezember 1992 - Rs C-132/91, 138/91 und 139/91 - AP Nr. 97 zu § 613 a BGB = NZA 1993, 169).

    Dieses Recht besteht, damit ein Arbeitnehmer sich bei dem mit einem Wechsel des Arbeitgebers verbundenen rechtsgeschäftlichen Betriebsübergang frei für oder gegen die Beibehaltung des bisherigen Arbeitsplatzes entscheiden kann (zuletzt: BAG Urteil vom 7. April 1993 - 2 AZR 449/91 (B) - NZA 1993, 795, 796 f., m.w.N.).

    In seinem Urteil vom 7. April 1993 (NZA 1993, 795, 798) hat der Zweite Senat des Bundesarbeitsgerichts entschieden, daß die Grundsätze der sozialen Auswahl nach § 1 Abs. 3 KSchG nur eingeschränkt Anwendung finden im Verhältnis zwischen einem Arbeitnehmer, der dem Übergang seines Arbeitsverhältnisses auf einen Betriebserwerber widersprochen hat, und einem Arbeitnehmer, für den keine Möglichkeit der Weiterbeschäftigung durch einen Betriebsteilübernehmer bestanden hat.

  • BAG, 05.02.1997 - 10 AZR 553/96

    Sozialplanabfindung bei Betriebsübergang

    Zwar stehe es dem Arbeitnehmer bei einem rechtsgeschäftlichen Betriebsübergang frei, sich für oder gegen die Beibehaltung des bisherigen Arbeitsplatzes zu entscheiden (BAG Urteil vom 7. April 1993 - 2 AZR 449/91 (B) - AP Nr. 22 zu § 1 KSchG 1969 Soziale Auswahl; EuGH Urteil vom 16. Dezember 1992 - Rs C-132/91 - AP Nr. 97 zu § 6 13 a BGB); daraus folge aber nicht, daß das aufgrund der freien Entscheidung des Arbeitnehmers erhalten gebliebene Arbeitsverhältnis zum Betriebsveräußerer ebenso behandelt werden müsse wie das Arbeitsverhältnis eines Arbeitnehmers, der die Möglichkeit nicht hatte, sein Arbeitsverhältnis mit einem Betriebserwerber fortzusetzen.
  • BAG, 05.12.2002 - 2 AZR 522/01

    Betriebsbedingte Kündigung - Sozialauswahl -; Berücksichtigung eines Widerspruchs

  • BAG, 18.03.1999 - 8 AZR 190/98

    Betriebsteilübergang - Betriebsbedingte Kündigung nach Widerspruch des

  • LAG Rheinland-Pfalz, 26.06.1998 - 3 Sa 159/98

    Wirksamkeit einer ordentlichen betriebsbedingten Kündigung; Ausgliederung und

  • BAG, 22.04.2004 - 2 AZR 244/03

    Betriebsbedingte Kündigung; Sozialauswahl nach Widerspruch des Arbeitnehmers

  • LAG Hessen, 19.01.1999 - 3 Sa 1893/98

    Fiktion der sozialen Rechtfertigung einer Kündigung wegen Versäumung der

  • BAG, 19.02.1998 - 6 AZR 367/96

    Soziale Absicherung - Betriebsübergang - Widerspruch

  • LAG Hamm, 10.06.2002 - 19 Sa 43/02

    Rechtswirksamkeit der Einigung über die Zurücknahme eines Widerspruchs zum

  • BAG, 07.04.1993 - 2 AZR 115/92
  • BAG, 31.05.2007 - 2 AZR 218/06

    Betriebsbedingte Kündigung - Sozialauswahl nach Widerspruch des gekündigten

  • LAG Düsseldorf, 25.11.1997 - 8 Sa 1358/97

    Betriebsübergang: Widerspruch des Betriebsratsmitglieds - sachlicher Grund für

  • BAG, 24.11.1993 - 4 AZR 407/92

    Tariflicher Abfindungsanspruch bei Entlassung

  • BAG, 22.04.2004 - 2 AZR 243/03

    Betriebsbedingte Kündigung; Sozialauswahl nach Widerspruch des Arbeitnehmers

  • LAG Niedersachsen, 21.07.1998 - 7 Sa 239/97

    Mitteilung freier Stelle an Betriebsrat - Ausspruch außerordentlicher Kündigung

  • BAG, 18.03.1997 - 9 AZR 296/96

    Pflicht zur Übernahme von Angestellten eines Landes in den kommunalen Dienst

  • LAG Baden-Württemberg, 11.11.1998 - 12 Sa 50/98

    Anforderungen an die hinreichende Substantiiertheit des Vortrags der Existenz

  • BAG, 16.07.1998 - 8 AZR 284/97

    Kündigung: betriebsbedingte Kündigung bei Betriebsübergang - Widerspruch des

  • BAG, 16.07.1998 - 8 AZR 283/97

    Kündigung: betriebsbedingte Kündigung bei Betriebsübergang - Widerspruch des

  • LAG Hamm, 04.06.1998 - 17 Sa 2391/97

    Außerordentliche Änderungskündigung aus betriebsbedingten Gründen; Einstweiliger

  • LAG Baden-Württemberg, 19.01.1996 - 19 Sa 87/95

    Wirksamkeit einer betriebsbedingten Kündigung; Anderweitige Einsatzmöglichkeit

  • LAG München, 19.12.1996 - 4 Sa 856/95

    Betriebsübergang: Widerspruch des Arbeitnehmers - betriebsbedingte Kündigung -

  • LAG Hamm, 28.01.1999 - 8 Sa 2395/97

    Ordentliche betriebsbedingte Kündigung ; Kündigungsschreiben auf

  • LAG Hamburg, 22.01.1997 - 8 TaBV 8/96

    Außerordentliche Kündigung; Fristlose Kündigung; Zustimmung; Ersetzung;

  • LAG München, 19.12.1996 - 4 Sa 855/95

    Betriebsübergang: Widerspruch des Arbeitnehmers - betriebsbedingte Kündigung -

  • LAG Hamm, 20.06.2002 - 19 Sa 43/02

    Rechtmäßigkeit der Beendigung eines Arbeitsverhältnisses; Anforderungen an den

  • BAG, 05.02.1997 - 10 AZR 556/96

    Ausschluss des Arbeitnehmers von dem Abfindungsanspruch nach dem Sozialplan wegen

  • LAG Berlin, 12.07.1999 - 9 Sa 763/99

    Kündigung: Ausspruch vor Ablauf der Überlegungsfrist des Betriebsrats

  • LAG Baden-Württemberg, 30.09.1998 - 22 (11) Sa 178/97

    Sozialauswahl bei Kündigungen

  • LAG Berlin, 04.03.1998 - 13 Sa 159/97

    Betriebsübergang: Voraussetzungen bei einem Hotelbetrieb

  • LAG Hamm, 19.07.1994 - 6 Sa 30/94

    Sozialauswahl; Widerspruch; Übergang des Arbeitsverhältnisses

  • FG Hamburg, 14.03.2000 - II 193/99

    Gesellschaftsrechtliche Veranlassung einer Zuwendung kann durch

  • BAG, 05.02.1997 - 10 AZR 555/96
  • BAG, 05.02.1997 - 10 AZR 554/96
  • BAG, 31.05.1994 - 3 AZR 674/93

    Abfindung nach dem Tarifvertrag über die Qualifizierung und Milderung

  • LAG Hamm, 08.11.1996 - 10 Sa 873/96

    Betriebsübergang bei Pächterwechsel; Feststellungsinteresse an der Wirksamkeit

  • ArbG München, 01.08.1996 - 33 Ca 16627/95

    Wirksamkeit einer ordentlichen Kündigung gegen eine Reinigungskraft bei Übergang

  • LAG Thüringen, 28.06.1994 - 7 Sa 1237/93

    Klage eines Arbeitnehmers gegen den Arbeitgeber auf Zahlung einer Abfindung nach

  • LAG Nürnberg, 04.07.1994 - 7 Sa 1159/93

    Zulässigkeit der ordentlichen Kündigung unkündbarer Arbeitnehmer im Rahmen von

  • ArbG Bochum, 04.11.1999 - 3 Ca 1153/99

    Sozialauswahl bei der Kündigung eines Arbeitnehmers; Widerspruch gegen den

  • LAG Berlin, 12.07.1999 - 9 Sa 763/98

    Kündigung: Ausspruch vor Ablauf der Stellungnahmefrist des Betriebsrats

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht