Rechtsprechung
   BAG, 07.05.2019 - 1 ABR 53/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,11404
BAG, 07.05.2019 - 1 ABR 53/17 (https://dejure.org/2019,11404)
BAG, Entscheidung vom 07.05.2019 - 1 ABR 53/17 (https://dejure.org/2019,11404)
BAG, Entscheidung vom 07. Mai 2019 - 1 ABR 53/17 (https://dejure.org/2019,11404)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,11404) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

  • IWW

    § 5 Abs. 3 BetrVG, § ... 80 Abs. 2 Satz 2 Halbs. 2 BetrVG, § 253 Abs. 2 Nr. 2 ZPO, § 81 Abs. 1 ArbGG, § 80 Abs. 2 Satz 2 BetrVG, § 28 BetrVG, § 80 Abs. 2 Satz 2 Halbs. 1 BetrVG, § 80 Abs. 1 Nr. 1 BetrVG, § 75 Abs. 1 BetrVG, § 87 Abs. 1 Nr. 10 BetrVG, § 80 Abs. 2 Satz 1 BetrVG, § 10 EntgTranspG, § 11 Abs. 2 EntgTranspG, § 11 Abs. 3 EntgTranspG, § 12 Abs. 3 Satz 1 EntgTranspG, § 14 Abs. 1, § 15 Abs. 2 EntgTranspG, § 13 Abs. 3 EntgTranspG, § 13 Abs. 3 Satz 2 EntgTranspG, § 13 Abs. 3 Satz 3 EntgTranspG, § 12 Abs. 1 EntgTranspG, § 13 EntgTranspG, § 27 BetrVG, § 28 Abs. 1 Satz 1 BetrVG, § 13 Abs. 6 EntgTranspG, § 13 Abs. 3 Satz 1 und Satz 2 EntgTranspG, § 12 Abs. 3 EntgTranspG, § 13 Abs. 2, Abs. 3 EntgTranspG, § 10 Abs. 1 EntgTranspG, Verordnung (EU) 2016/679, Richtlinie 95/46/EG, Richtlinie (EU) 2016/680, Art. 288 AEUV, Art. 4 Nr. 1 DS-GVO, Art. 4 Nr. 2 DS-GVO, Art. 4 Nr. 9 DS-GVO, § 3 Abs. 4 Satz 2 Nr. 3 BDSG, Art. 4 Nr. 10 DS-GVO, Art. 2 Abs. 1 DS-GVO, § 1 Abs. 1 Satz 2 BDSG, § 26 BDSG, § 26 Abs. 6 BDSG, § 32 Abs. 3 BDSG, § 26 Abs. 1 Satz 1 BDSG, § 1 Abs. 2 Satz 1 BDSG, § 4 Abs. 1 BDSG, § 32 Abs. 1 BDSG, § 32 BDSG, § 26 Abs. 8 Nr. 1 BDSG, § 5 BDSG, § 53 BDSG, § 45 BDSG, Art. 4 Nr. 7 DS-GVO, Art. 88 DS-GVO, Art. 88 Abs. 1 DS-GVO, Art. 88 Abs. 2 DS-GVO, § 26 Abs. 5 BDSG, Art. 267 AEUV, § 26 Abs. 4 BDSG, Art. 1 Abs. 1 GG

  • Bundesarbeitsgericht

    Einblicksrecht des Betriebsrats in Bruttoentgeltlisten

  • juris.de

    Einblicksrecht des Betriebsrats in Bruttoentgeltlisten

  • Betriebs-Berater

    Einblicksrecht des Betriebsrats in Bruttoentgeltlisten

  • bag-urteil.com

    Einblicksrecht des Betriebsrats in Bruttoentgeltlisten

  • iurado.de (Kurzinformation und Volltext)

    Recht des Betriebsrats auf Einblick in nicht anonymisierte Bruttoentgeltlisten

  • rewis.io
  • arbeitsrecht-hessen.de

    Betriebsrat darf in nicht-anonymisierte Bruttoentgeltlisten einsehen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Einblicksrecht des Betriebsrats in Bruttoentgeltlisten

  • rechtsportal.de

    Keine Beschränkung des Einblicksrechts des Betriebsrats in nicht anonymisierte Bruttoentgeltlisten

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Einblicksrecht des Betriebsrats nicht auf anonymisierte Bruttoentgeltlisten beschränkt

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (11)

  • rechtsprechung-im-internet.de (Leitsatz)

    Einblicksrecht des Betriebsrats in Bruttoentgeltlisten

  • meyer-koering.de (Kurzinformation)

    Überwachungs- und Informationsrechte des Betriebsrats widersprechen nicht der DSGVO

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Einblicksrecht des Betriebsrats in Bruttoentgeltlisten

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Einblicksrecht des Betriebsrats in Bruttoentgeltlisten

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Punktsieg für Betriebsrat - Der Arbeitgeber muss dem Betriebsrat Einsicht in nicht-anonymisierte Bruttogehaltsliste verschaffen

  • dgbrechtsschutz.de (Kurzinformation)

    Betriebsrat muss sich nicht mit anonymen Gehaltslisten abspeisen lassen

  • bund-verlag.de (Kurzinformation)

    BAG bestätigt Einsichtsrecht in Gehaltslisten

  • aid24.de (Kurzinformation)

    Betriebsrat und DSGVO

  • bund-verlag.de (Kurzinformation)

    Einsicht in Bruttoentgeltlisten

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Einsichtsrecht des Betriebsrats in Bruttolisten

  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)

    Einblicksrecht des Betriebsrats in Bruttoentgeltlisten

Besprechungen u.ä. (3)

  • heuking.de (Entscheidungsbesprechung)

    Einsichtsrecht des Betriebsrats in namentliche Bruttoentgeltlisten

  • delegedata.de (Entscheidungsbesprechung)

    Zur Rolle des Betriebsrates unter der DSGVO - so oder so: das Datenschutzrecht ist zu beachten

  • handelsblatt.com (Entscheidungsbesprechung)

    Einblick des Betriebsrats in nicht-anonymisierte Bruttoentgeltlisten

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BAGE 166, 309
  • ZIP 2019, 1823
  • NZA 2019, 1218
  • BB 2019, 3003
  • NZA-RR 2019, 530
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • BAG, 25.06.2020 - 8 AZR 145/19

    Auskunftsanspruch nach dem Entgelttransparenzgesetz

    Dabei verweist § 14 Abs. 1 Satz 2 EntgTranspG für das nähere Verfahren auf § 13 EntgTranspG und mithin auf die Regelungen zum Einblicksrecht des Betriebsausschusses in die Listen über die Bruttolöhne und -gehälter der im Betrieb Beschäftigten (zu diesem Einblicksrecht BAG 7. Mai 2019 - 1 ABR 53/17 - BAGE 166, 309) .
  • LAG Baden-Württemberg, 25.02.2021 - 17 Sa 37/20

    Immaterieller Schadensersatz, Verstoß gegen die DSGVO, Datenübermittlung in ein

    Bei einer auf Beschäftigtendaten bezogenen datenverarbeitenden Maßnahme des Arbeitgebers bedingt dies entsprechend der Bekundung des Gesetzgebers - welcher hierbei an die bis 24. Mai 2018 geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen und die hierzu ergangene höchstrichterliche Rechtsprechung anknüpft (vgl. BT-Drs. 18/11325 S. 97) - eine Abwägung widerstreitender Grundrechtspositionen im Wege praktischer Konkordanz sowie eine Verhältnismäßigkeitsprüfung (vgl. BAG 7. Mai 2019 - 1 ABR 53/17 - Rn. 42, BAGE 166, 309) .
  • LAG Düsseldorf, 23.06.2020 - 3 TaBV 65/19

    Keine Einsicht des Betriebsrats in die elektronische Personalakte ohne Zustimmung

    Sein Verweis in der mündlichen Anhörung auf die Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts zur Einsichtnahme in die Bruttolohnlisten nach § 80 Abs. 2 Satz 2 Halbsatz 2 BetrVG (vgl. BAG vom 07.05.2019 - 1 ABR 53/17, juris) geht insofern fehl, als zum einen hier nicht die gesetzlichen Aufgaben der örtlichen Betriebsräte nach § 80 BetrVG in Rede stehen, sondern die Wirksamkeit der Regelung einer Gesamtbetriebsvereinbarung.

    Damit geht es zum anderen gerade um die zunächst am Maßstab des § 75 Abs. 2 Satz 1 BetrVG in Verbindung mit Art. 1 Abs. 1, 2 Abs. 1 GG erfolgende Wirksamkeitsprüfung der erst im Falle der Feststellung ihrer Wirksamkeit als kollektivrechtliche Rechtsgrundlage zur Begründung von Zugriffsrechten einer Interessenvertretung nach § 26 Abs. 1 Satz 1 BDSG relevanten Regelung der Ziffer 8.3 GBV EFM (vgl. insoweit BAG vom 07.05.2019 - 1 ABR 53/17, juris, Rz. 43).

    Richtig ist also, dass zwar eine Datenverarbeitung, die nach den Vorschriften des BDSG und der DSGVO zulässig ist, das Recht auf informationelle Selbstbestimmung des von der Datenverarbeitung betroffenen Arbeitnehmers wahrt (BAG vom 07.05.2019 - 1 ABR 53/17, juris, Rz. 49).

  • BAG, 28.07.2020 - 1 ABR 6/19

    Entgelttransparenzgesetz - Anspruch des Betriebsrats im Hinblick auf

    b) § 13 Abs. 2 und Abs. 3 EntgTranspG flankiert die von § 14 Abs. 1 und § 15 Abs. 2 EntgTranspG vorgesehene Stellung des Betriebsrats als Adressat eines individuellen Auskunftsverlangens nach § 10 Abs. 1 EntgTranspG (BAG 7. Mai 2019 - 1 ABR 53/17 - Rn. 28, BAGE 166, 309) .
  • LAG Mecklenburg-Vorpommern, 15.05.2019 - 3 TaBV 10/18

    Anspruch des Betriebsrats auf Einsichtnahme in nicht anonymisierte Bruttolohn-

    Von einer grundsätzlichen Bedeutung der Angelegenheit kann nunmehr nach der Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts vom 07.05.2019 (1 ABR 53/17) nicht mehr ausgegangen werden.
  • BAG, 29.09.2020 - 1 ABR 32/19

    Betriebsrat - dauerhafte Überlassung von Bruttoentgeltlisten

    Der Betriebsrat kann allerdings nur Einblick in Unterlagen verlangen, die der Arbeitgeber - zumindest in Form einer elektronischen Datei - tatsächlich besitzt; ein auf Herstellung nicht existenter Listen gerichteter Anspruch lässt sich nicht auf § 80 Abs. 2 Satz 2 Halbs. 2 BetrVG stützen (vgl. BAG 7. Mai 2019 - 1 ABR 53/17 - Rn. 16, BAGE 166, 309) .

    Es besteht nur, soweit dies zur Durchführung von Aufgaben des Betriebsrats erforderlich ist (BAG 7. Mai 2019 - 1 ABR 53/17 - Rn. 16, BAGE 166, 309) .

    Hierzu gehört auch die sich aus § 75 Abs. 1 BetrVG ergebende Verpflichtung des Arbeitgebers zur Beachtung des allgemeinen Gleichbehandlungsgrundsatzes (vgl. zB BAG 7. Mai 2019 - 1 ABR 53/17 - Rn. 17, aaO) .

    Das gibt schon der Normwortlaut vor und trägt damit verfassungs- oder datenschutzrechtlichen Anforderungen Rechnung (ausf. BAG 7. Mai 2019 - 1 ABR 53/17 - Rn. 44, 49, BAGE 166, 309) .

  • BAG, 17.12.2019 - 1 ABR 35/18

    Wirtschaftsausschuss - Einigungsstelle

    Die entscheidungserhebliche Unionsrechtslage ist - im Sinn eines "acte clair" - derart offenkundig, dass für vernünftige Zweifel kein Raum bleibt (vgl. dazu zB EuGH 15. September 2005 - C-495/03 - [Intermodal Transports] Rn. 33; BAG 7. Mai 2019 - 1 ABR 53/17 - Rn. 48 mwN) .
  • VG Wiesbaden, 21.12.2020 - 23 K 1360/20

    EuGH-Vorlage zur Einführung von Livestreamunterricht in Schulen und

    (BAG, Beschluss vom 07. Mai 2019 - 1 ABR 53/17 -, BAGE 166, 309-322, Rn. 47 und 48).
  • KAGH, 22.11.2019 - M 7/19
    Der Darlegung eines besonderen Anlasses für die Ausübung dieses Einsichtsrechts bedarf es nicht (vgl. zuletzt BAG vom 07.05.2019 - 1 ABR 53/17, Rn. 17).

    Ein auf Herstellung nicht existenter Listen gerichteter Anspruch des Betriebsrats lässt sich nicht auf § 80 Absatz 2 Satz 2 Halbsatz 2 BetrVG stützen (vgl. BAG vom 07.05.2019 - 1 ABR 53/17, Rn. 16 mit weiteren Nachweisen).

    Daraus ist zu schließen, dass sich der Anspruch auch des Betriebsrats bzw. der Mitarbeitervertretung nach § 13 Absatz 3 Entgelttransparenzgesetz von dem nach § 80 Absatz 2 Satz 2 Halbsatz 2 BetrVG bzw. § 26 Absatz 2 Satz 1 MAVO dadurch unterscheidet, dass der Arbeitgeber dem Betriebsausschuss Einblick nicht nur in die vorhandenen Listen über die Bruttolöhne und -gehälter der Beschäftigten zu geben hat, sondern in Listen, die ggf. nach § 13 Absatz 3 Satz 3 EntgTranspG aufzubereiten und damit erst herzustellen sind (vgl. BAG vom 07.05.2019 - 1 ABR 53/17, Rn. 24, 25 mit weiteren Nachweisen).

    20 Diese besondere Anspruchsgrundlage setzt, wie die Beklagte zu Recht geltend macht, ein konkretes Informationsverlangen von Beschäftigten nach § 12 Absatz 1 EntgTranspG voraus, an dem es vorliegend fehlt (vgl. zum individuellen Auskunftsanspruch auch BAG vom 07.05.2019 - 1 ABR 53/17, Rn. 26).

  • BAG, 29.09.2020 - 1 ABR 23/19

    Betriebsrat - Einblick in Bruttoentgeltlisten - monatliche Einsicht

    Das Recht besteht nur, wenn es zur Durchführung von Aufgaben des Betriebsrats erforderlich ist (vgl. BAG 7. Mai 2019 - 1 ABR 53/17 - Rn. 16, BAGE 166, 309) .
  • BAG, 02.09.2020 - 5 AZR 168/19

    Vergütung nach einem Entgeltband

  • ArbG Hamm, 29.05.2020 - 2 BV 2/20
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht