Rechtsprechung
   BAG, 07.12.2006 - 2 AZR 748/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,1089
BAG, 07.12.2006 - 2 AZR 748/05 (https://dejure.org/2006,1089)
BAG, Entscheidung vom 07.12.2006 - 2 AZR 748/05 (https://dejure.org/2006,1089)
BAG, Entscheidung vom 07. Dezember 2006 - 2 AZR 748/05 (https://dejure.org/2006,1089)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,1089) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • lexetius.com

    Betriebsbedingte Kündigung - Sozialauswahl

  • IWW
  • openjur.de

    Herausnahme eines Arbeitnehmers aus der Sozialauswahl

  • Judicialis

    Betriebsbedingte Kündigung; Sozialauswahl

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Wirksamkeit einer ordentlichen betriebsbedingten Kündigung und Antrag auf Weiterbeschäftigung als Reinigungskraft; Rechtfertigung der Kündigung nach sozialen Gesichtspunkten; Auswahl nach der ausgeübten Tätigkeit und deren Vergleichbarkeit; Berücksichtigung der Erlangung eines Vorteils durch eine Weiterbeschäftigung mit Auswirkung auf ihre Betriebsorganisation oder den Betriebsablauf; Rückverweisung zur Beurteilung des Entschluss zur Fremdvergabe eines Reinigungsauftrages an ein Drittunternehmen als dringendes betriebliches Erfordernis für eine Kündigung; Entfallen eines Bedürfnisses für eine Weiterbeschäftigung von Reinigungskräften durch innerbetriebliche Umsetzung einer orgaisatorischen Maßnahme

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Betriebsbedingte Kündigung; Sozialauswahl - Berücksichtigung besonderer Aufgaben außerhalb der unmittelbaren Arbeitspflicht (Einsatz bei der Freiwilligen Feuerwehr)

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • streifler.de (Kurzinformation)

    Kündigungsrecht: Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr kann aus Sozialauswahl herausfallen

  • shgt.de PDF, S. 14 (Kurzinformation)

    Mitgliedschaft in Freiwilliger Feuerwehr bei Sozialauswahl berücksichtigen

  • feuerwehr-ub.de (Kurzinformation)

    Brandschutzgesichtspunkte bei der Kündigung eines Arbeitsverhältnisses

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Sozialauswahl und Freiwillige Feuerwehr

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Die Freiwillige Feuerwehr: retten, bergen, löschen und Kündigungsschutz?

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Sozialauswahl: Mitgliedschaft in Freiwilliger Feuerwehr schützt vor Kündigung

Besprechungen u.ä.

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Sozialauswahl und Freiwillige Feuerwehr

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZA 2008, 72 (Ls.)
  • NZA-RR 2007, 460
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • BAG, 09.09.2010 - 2 AZR 493/09

    Betriebsbedingte Kündigung - ruhendes Arbeitsverhältnis

    Als eine die Gerichte grundsätzlich bindende unternehmerische Organisationsentscheidung, die zum Wegfall von Arbeitsplätzen führen und ein dringendes betriebliches Erfordernis für eine Kündigung darstellen kann, ist die Vergabe von bisher im Betrieb durchgeführten Arbeiten an ein anderes Unternehmen anerkannt (Senat 7. Dezember 2006 - 2 AZR 748/05 - Rn. 38, AP KSchG 1969 § 1 Soziale Auswahl Nr. 88 = EzA KSchG § 1 Soziale Auswahl Nr. 74; 16. Dezember 2004 - 2 AZR 66/04 - AP KSchG 1969 § 1 Betriebsbedingte Kündigung Nr. 133 = EzA KSchG § 1 Betriebsbedingte Kündigung Nr. 136).
  • BAG, 18.10.2012 - 6 AZR 86/11

    Versetzung und Auswahlverfahren nach TV Ratio DTKS

    Eine solche Austauschbarkeit ist nicht nur bei Identität der Arbeitsplätze gegeben, sondern auch dann, wenn der Arbeitnehmer aufgrund seiner Tätigkeit und Ausbildung eine andersartige, aber gleichwertige Tätigkeit ausführen kann (vgl. BAG 7. Dezember 2006 - 2 AZR 748/05 - Rn. 18, AP KSchG 1969 § 1 Soziale Auswahl Nr. 88 = EzA KSchG § 1 Soziale Auswahl Nr. 74; 18. Oktober 2006 - 2 AZR 676/05 - Rn. 30, AP KSchG 1969 § 1 Betriebsbedingte Kündigung Nr. 163 = EzA KSchG § 1 Soziale Auswahl Nr. 73) .
  • LAG Berlin-Brandenburg, 04.01.2010 - 10 Sa 2071/09

    Betriebliches Eingliederungsmanagement vor betriebsbedingter Kündigung -

    Dies gilt nicht nur bei einer Identität der Arbeitsplätze, sondern auch dann, wenn der Arbeitnehmer auf Grund seiner Tätigkeit und Ausbildung eine andersartige, aber gleichwertige Tätigkeit ausführen kann (BAG, Urteil vom 7. Dezember 2006 - 2 AZR 748/05).
  • LAG Köln, 25.05.2009 - 2 Sa 135/09

    Sozialauswahl Teilzeitbeschäftigung; Kündigung

    In der Entscheidung vom 07.12.2006 (2 AZR 748/05) hat das Bundesarbeitsgericht Folgendes ausgeführt:.
  • LAG Berlin-Brandenburg, 15.11.2018 - 10 Sa 630/18

    Wirksamkeit ordentliche betriebsbedingte Änderungskündigung - Reduzierung

    Im öffentlichen Dienst kann eine vergleichbare unternehmerische Entscheidung darin liegen, dass in einem Haushaltsplan eine konkrete Stelle gestrichen, ein sog. kw-Vermerk angebracht oder aus einem Personalbedarfsplan der Wegfall einer Stelle ersichtlich wird (vgl. BAG vom 7. Dezember 2006 - 2 AZR 748/05).
  • LAG Rheinland-Pfalz, 23.02.2012 - 10 Sa 503/11

    Betriebsbedingte Kündigung - Fremdvergabe von Reinigungsarbeiten -

    So kann insbesondere im Entschluss zur Fremdvergabe eines Reinigungsauftrages an ein Drittunternehmen ein dringendes betriebliches Erfordernis für eine ausgesprochene Kündigung liegen, wenn eine organisatorische Maßnahme vorliegt, bei deren innerbetrieblichen Umsetzung das Bedürfnis für eine Weiterbeschäftigung von Reinigungskräften entfallen ist (BAG Urteil vom 07.12.2006 - 2 AZR 748/05 - Rn. 38, AP Nr. 88 zu § 1 KSchG 1969 Soziale Auswahl, m.w.N.).
  • LAG Rheinland-Pfalz, 10.01.2013 - 10 Sa 286/12

    Betriebsbedingte Kündigung - ordnungsgemäße Sozialauswahl

    Will der Arbeitgeber - wie hier - in einem bestimmten Bereich lediglich die Zahl der insgesamt geleisteten Arbeitsstunden abbauen, ohne dass er eine Organisationsentscheidung getroffen hat, aufgrund derer für bestimmte Arbeiten Vollzeitkräfte vorgesehen sind, sind sämtliche in diesem Bereich beschäftigten Arbeitnehmer ohne Rücksicht auf ihr Arbeitszeitvolumen in die Sozialauswahl einzubeziehen (BAG 07.12.2006 - 2 AZR 748/05 - Rn. 21, AP KSchG 1969 § 1 Soziale Auswahl Nr. 88, mwN.).
  • ArbG Köln, 03.12.2009 - 10 Ca 6717/09

    Betriebsbedingte Kündigung aufgrund eines Sozialplans; Fehlende

    Das Interesse des sozial schwächeren Arbeitnehmers ist im Rahmen des § 1 Abs. 3 S. 2 KSchG gegen das betriebliche Interesse an der Herausnahme des "Leistungsträgers" abzuwägen: je schwerer dabei das soziale Interesse wiegt, umso gewichtiger müssen die Gründe für die Ausklammerung des Leistungsträgers sein (BAG 7. Dezember 2006 - 2 AZR 748/05 - AP § 1 KSchG 1969 Soziale Auswahl Nr. 88; 5. Dezember 2002 - 2 AZR 697/01 - AP § 1 KSchG 1969 Soziale Auswahl Nr. 60; 12. April 2002 - 2 AZR 706/00 - NZA 2003, 42) .
  • ArbG Düsseldorf, 20.04.2009 - 2 Ca 816/09

    Betriebsbedingte Kündigung; Sozialauswahl

    Das BAG formuliert zutreffend, dass "die Weiterbeschäftigung eines bestimmten Arbeitnehmers im Interesse eines geordneten Betriebsablaufs erforderlich ist", (BAG, Urt. v. 7.12.2006 - 2 AZR 748/05, BAG NZA 2008, 72).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht