Rechtsprechung
   BAG, 10.03.1994 - 2 AZR 296/87 (C)   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1994,6010
BAG, 10.03.1994 - 2 AZR 296/87 (C) (https://dejure.org/1994,6010)
BAG, Entscheidung vom 10.03.1994 - 2 AZR 296/87 (C) (https://dejure.org/1994,6010)
BAG, Entscheidung vom 10. März 1994 - 2 AZR 296/87 (C) (https://dejure.org/1994,6010)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1994,6010) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Verlängerte Kündigunsfrist für gewerbliche Arbeiter

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BAG, 11.08.1994 - 2 AZR 9/94

    Krankheitsbedingte Kündigung - tarifliche Arbeiterkündigungsfrist

    Dies ist zu verneinen, wobei ergänzend auf die Ausführungen des Senats in der neuen Entscheidung vom 10. März 1994 (- 2 AZR 296/87 (C) - n.v.) zu der gleichen Problemlage bei den verlängerten Kündigungsfristen des Bundesrahmentarifvertrages Baugewerbe hingewiesen wird.
  • LAG Hamburg, 08.02.1995 - 4 Sa 70/94

    Länge der Kündigungsfrist nach dem für allgemeinverbindlich erklärten

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • LAG Hamburg, 23.08.1994 - 2 Sa 22/94

    Arbeitsverhältnis; Kündigung; Wirksamkeit; Kündigungsfrist;

    Unter Hinweis auf das Urteil des Bundesarbeitsgerichtes vom 10. März 1994 (Az.: 2 AZR 296/87) vertritt der Kläger die Auffassung, er werde in der ersten Stufe der Wartezeit gegenüber Angestellten benachteiligt, weil sein Arbeitsverhältnis bis zur Dauer von 5 Jahren mit einer Frist von 12 Werktagen gekündigt werden könne, während für den Angestellten nach den für ihn geltenden gesetzlichen Bestimmungen bereits nach zwei Jahren eine Kündigungsfrist von einem Monat zum Monatsende gelte.

    Insoweit unterscheidet sich der vorliegende Fall von der überreichten Entscheidung des Bundesarbeitsgerichtes vom 10. März 1994 (Az. 2 AZR 296/87 , Bl. 63 ff. d.A.), in dem unterschiedliche Wartefristen (10 Jahre für Arbeiter, 8 Jahre für Angestellte) zu beurteilen waren.

  • BAG, 11.08.1994 - 2 AZR 326/94
    Dies ist zu verneinen, wobei ergänzend auf die Ausführungen des Senats in der neuen Entscheidung vom 10. März 1994 (2 AZR 296/87 (C) - n.v.) zu der gleichen Problemlage bei den verlängerten Kündigungsfristen des Bundesrahmentarifvertrages Baugewerbe hingewiesen wird.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht