Rechtsprechung
   BAG, 11.02.1987 - 4 AZR 144/86   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1987,1274
BAG, 11.02.1987 - 4 AZR 144/86 (https://dejure.org/1987,1274)
BAG, Entscheidung vom 11.02.1987 - 4 AZR 144/86 (https://dejure.org/1987,1274)
BAG, Entscheidung vom 11. Februar 1987 - 4 AZR 144/86 (https://dejure.org/1987,1274)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1987,1274) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BAGE 55, 44
  • MDR 1987, 611
  • NZA 1987, 485
  • BB 1987, 1743
  • DB 1987, 1306
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (19)

  • BGH, 19.11.2014 - VIII ZR 79/14

    Anspruch auf Zahlung von Abschlägen auf die zu erwartende Einspeisevergütung:

    Denn bei Abschlägen handelt es sich um einen in der Rechtssprache seit jeher gebräuchlichen und in Abgrenzung zu Vorauszahlungen verwendeten Begriff, durch den bereits erbrachte Leistungen vergütet zu werden pflegen, bei denen die genaue Vergütungshöhe mangels Abrechnung oder Abrechenbarkeit noch nicht feststeht (vgl. nur BGH, Urteile vom 11. Februar 1999 - VII ZR 399/97, BGHZ 140, 365, 373; vom 15. April 2004 - VII ZR 471/01, NJW-RR 2004, 957 unter II 1 a; BAG, NZA 1987, 485, 486).
  • LAG Rheinland-Pfalz, 15.12.2015 - 8 Sa 201/15

    Schadensersatz für entgangene Bonuszahlung bei unterlassener Zielvorgabe

    Da die Teamleiter den Zielerreichungsgrad ihrer Mitarbeiter regelmäßig kontrolliert haben, muss der für den Kläger zuständige Teamleiter erkannt haben, dass der Kläger in 2014 stets weit hinter den behaupteten Zielvorgaben zurückblieb und die Voraussetzungen für die Leistung einer Abschlagszahlung, bei der es sich begrifflich um eine Zwischenzahlung auf bereits verdiente und fällige Arbeitsvergütung handelt, in keiner Weise geschaffen hat (vgl. zur Begriffsdefinition BAG 11.02.1987 - 4 AZR 144/86 - NZA 1987, 485.486).
  • LAG Berlin-Brandenburg, 10.01.2014 - 21 Ta 1794/13

    Rechtsnachfolge im Verbraucherinsolvenzverfahren des Arbeitnehmers - Vergleich im

    Dazu zählen auch Abfindungen aus Anlass der Beendigung des Arbeitsverhältnisses (BAG vom 20.08.1996 - 9 AZR 964/94 -, AP Nr. 44 zu § 794 ZPO Rz. 25 zitiert nach juris; vom 13.11.1991 - 4 AZR 39/91 -, RzK I 11c Nr. 8; vom 12.09.1979 - 4 AZR 420/77 -, AP Nr. 10 zu § 850 ZPO; BGH vom 11.05.2010 - IX ZR 139/09 -, NZA-RR 2010, 425 Rz. 11 zitiert nach juris; Hergenröder, ZVI 2006, 173, 175) unabhängig davon, ob diese auf den §§ 112, 113 BetrVG oder §§ 9, 10 KSchG beruhen oder - wie hier - vertraglich vereinbart sind (BAG vom 20.08.1996 - 9 AZR 964/94 -, a. a. O.).

    Nach dem Schutzzweck ist die Formulierung "für persönlich geleistete Arbeiten und Dienste" vielmehr dahin zu verstehen, dass die Ansprüche auf einem Rechtsverhältnis beruhen müssen, das persönlich geleistete Arbeiten oder Dienste zum Gegenstand hat, ohne dass es sich um die unmittelbare Gegenleistung für die geleisteten Arbeiten oder Dienste handeln muss (BAG vom 12.09.1979 - 4 AZR 420/77 -, AP Nr. 10 zu § 850 ZPO Rz. 23 zitiert nach juris).

  • BAG, 19.12.2006 - 9 AZR 230/06

    Altersteilzeit - Insolvenzsicherung

    Vorschüsse sind Leistungen des Arbeitgebers auf noch nicht verdienten Lohn (vgl. BAG 11. Februar 1987 - 4 AZR 144/86 - BAGE 55, 44).
  • BAG, 13.11.1991 - 4 AZR 20/91

    Pfändbarkeit einer Sozialplanabfindung

    Das Schrifttum stimmt der Senatsrechtsprechung zu (vgl. Baumbach/Lauterbach/Albers/Hartmann, ZPO, 49. Aufl., § 850 i Rz 2; KR-Becker, 3. Aufl., § 10 KSchG Rz 17; Boewer/Bommermann, Lohnpfändung und Lohnabtretung in Recht und Praxis, 1987, S. 164 Rz 401; Dietz/Richardi, BetrVG, 6. Aufl., Bd. 2, § 112 Rz 134; Fitting/Auffarth/Kaiser/Heither, BetrVG, 16. Aufl., § 113 Rz 26; Fabricius, GK-BetrVG, 4. Aufl., Bd. 2, §§ 112, 112 a BetrVG Rz 224; Herschel, SAE 1980, 168; Hess/Knörig, Das Arbeitsrecht bei Sanierung und Konkurs, 1991, A, S. 73 Rz 188; Knorr/Bichlmeier/Kremhelmer, Handbuch des Kündigungsrechts, 3. Aufl. 1991, S. 496 Rz 112; Schaub, Arbeitsrechts-Handbuch, 6. Aufl., § 92 II 2, S. 593; Stahlhacke/Preis, Kündigung und Kündigungsschutz im Arbeitsverhältnis, 5. Aufl. 1991, S. 438 Rz 1220; Stein/Jonas/Münzberg, ZPO, 20. Aufl., § 850 Rz 52; Stöber, Forderungspfändung, 9. Aufl., S. 614 f. Rz 1234; Thomas/Putzo, ZPO, 17. Aufl., § 850 Rz 2; Walchshöfer, Anm. zu BAG AP Nr. 10 zu § 850 ZPO; Weller, Arbeitsrecht-Blattei, D-Blatt, Sozialplan I, G I; Zöller, ZPO, 16. Auf 1., § 850 Rz 15).
  • BAG, 13.11.1991 - 4 AZR 39/91

    Pfändbarkeit einer Kündigungsabfindung

    Es handelt sich vorliegend um eine Vollstreckungsgegenklage im Sinne von § 767 ZPO, die sich gemäß § 795 Satz 1 in Verbindung mit § 794 Abs. 1 Nr. 1 ZPO auch gegen die Zwangsvollstreckung aus einem gerichtlichen Vergleich richten kann (vgl. BAGE 32, 96, 97 ff. = AP Nr. 10 zu § 850 ZPO).

    Das Schrifttum stimmt der Senatsrechtsprechung zu (vgl. Baumbach/Lauterbach/Albers/Hartmann, ZPO, 49. Aufl., § 850 i Rdn. 2; KR-Becker, 3. Aufl., § 10 KSchG Rdn. 17; Boewer/Bommermann, Lohnpfändung und Lohnabtretung in Recht und Praxis, 1987, S. 164 Rdn. 401; Dietz/Richardi, BetrVG, 6. Aufl., Bd. 2, § 112 Rdn. 134; Fitting/Auffarth/Kaiser/Heither, BetrVG, 16. Aufl., § 113 Rdn. 26; Fabricius, GK-BetrVG, 4. Aufl., Bd. 2, §§ 112, 112 a BetrVG Rdn. 224; Herschel, SAE 1980, 168; Hess/Knörig, Das Arbeitsrecht bei Sanierung und Konkurs, 1991, A, S. 73 Rdn. 188; Knorr/Bichlmeier/Kremhelmer, Handbuch des Kündigungsrechte, 3. Aufl. 1991, S. 496 Rdn. 112; Schaub, Arbeitsrechts-Handbuch, 6. Aufl., § 92 II 2, S. 593; Stahlhacke/Preis, Kündigung und Kündigungsschutz im Arbeitsverhältnis, 5. Aufl. 1991, S. 438 Rdn. 1220; Stein/Jonas/Münzberg, ZPO, 20. Aufl., § 850 Rdn. 52; Stöber, Forderungspfändung, 9. Aufl., S. 614 f. Rdn. 1234; Thomas/Putzo, ZPO, 17. Aufl., § 850 Rdn. 2; Walchshöfer, Anm. zu BAG, AP Nr. 10 zu § 850 ZPO; Weller, Arbeitsrechts-Blattei, D-Blatt, Sozialplan I, G I; Zöller, ZPO, 16. Aufl., § 850 Rdn. 15).

  • BAG, 07.12.1988 - 4 AZR 471/88

    Fürsorgepflicht und Fürsorgerecht des Drittschuldners zur Prüfung der

    Das gebietet der im Vollstreckungsrecht besonders wichtige Grundsatz der Rechtsklarheit, Rechtssicherheit und Praktikabilität (vgl. BAG Urteil vom 11. Februar 1987 - 4 AZR 144/86 -, AP Nr. 11 zu § 850 ZPO; BAGE 46, 148 = AP Nr. 6 zu § 850 c ZPO; BAGE 42, 54 = AP Nr. 4 zu § 850 c ZPO).
  • BAG, 30.08.1989 - 4 AZR 202/89

    Insolvenz: Neumasseschulden - Rangordnung

    Daher ist § 767 Abs. 2 ZPO auf Prozeßvergleiche nicht anwendbar (BAGE 32, 96, 98 f. [BAG 12.09.1979 - 4 AZR 420/77] = AP Nr. 10 zu § 850 ZPO, mit weiteren Nachweisen).
  • LAG Hamm, 03.04.2008 - 17 Sa 2055/07

    Tarifliche Ansprüche nach Betriebsübergang aufgrund einer vor der

    Abschläge sind Geldzahlungen auf den bereits verdienten, aber noch nicht (abschließend) abgerechneten Lohn (vgl. BAG, 11.02.1987 - 4 AZR 144/86, NZA 1987, 485).
  • LAG Niedersachsen, 26.07.2018 - 6 Sa 1094/17

    Verzugspauschale im Arbeitsverhältnis

    Abschlagszahlungen sind Zahlung auf bereits fällige Ansprüche, deren Abrechnung hinausgeschoben wird (BAG 11.02.1987 - 4 AZR 144/86 - Rn 17).
  • LAG Hamburg, 09.02.2005 - 5 Sa 86/04

    Vergütungsklage bei Zielvereinbarung mit monatlicher Vorauszahlung und variablem

  • ArbG Duisburg, 06.05.2013 - 3 Ca 650/13

    Insolvenzsozialplan, Massenunzulänglichkeit, Verjährung, Feststellungsinteresse

  • LAG Hamm, 05.12.2003 - 7 Sa 1083/03

    Arbeitsverhältnis, unternehmerisches Risiko, Abschlagszahlung, Vorschussleistung,

  • LAG Hessen, 10.12.1987 - 9 Sa 415/87

    Umfang eines auf den Anspruch des Arbeitnehmers auf Zahlung des gesamten

  • BAG, 25.02.1987 - 4 AZR 239/86
  • LAG Hamm, 05.12.2003 - 7 (8) Sa 1083/03

    Arbeitsverhältnis, unternehmerisches Risiko, Abschlagszahlung, Vorschussleistung,

  • LAG Sachsen-Anhalt, 20.06.1996 - 6 (7) Ta 71/96

    Klageantrag ; Erstellung von Lohnabrechnungen; Gewährung von Prozesskostenhilfe;

  • ArbG Hameln, 06.11.1996 - 2 Ca 393/96

    Urlaubsgeldanspruch; Berechnung der Beiträge zur Sozialversicherung bei der

  • LAG Hessen, 06.05.1988 - 13 Sa 1540/87

    Grundsätzliche Anrechnung von nicht abgerechneten Lohnabschlägen und

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht