Rechtsprechung
   BAG, 11.12.2013 - 10 AZR 286/13   

Volltextveröffentlichungen (11)

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 74 Abs 1 HGB, § 74 Abs 2 HGB, § 75d S 2 HGB, § 305 Abs 1 BGB, § 307 Abs 1 S 1 BGB
    Mandantenübernahmeklausel - Arbeitgeberwechsel

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Wirksamkeit einer Mandantenübernahmeklausel ohne Karenzentschädigung für einen angestellten Rechtsanwalt

  • nwb

    HGB § 74 ; HGB § 75d S. 2 ; BRAO § 43a Abs. 2

  • bag-urteil.com

    Mandantenübernahmeklausel - Arbeitgeberwechsel

  • BRAK-Mitteilungen

    Sozietätsrecht: Mandantenübernahmeklausel für angestellten Rechtsanwalt bei Arbeitgeberwechsel

    Direkte Verlinkung nicht möglich.
    Eingabe in der Suchmaske auf der nächsten Seite: Jahrgang 2014, Seite 216

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    HGB § 74; HGB § 75d S. 2; BRAO § 43a Abs. 2
    Wirksamkeit einer Mandantenübernahmeklausel ohne Karenzentschädigung für einen angestellten Rechtsanwalt

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (7)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Mandantenübernahmeklausel - und der Arbeitgeberwechsel des angestellten Rechtsanwalts

  • rechtsanwaltskammer-hamm.de (Leitsatz)

    HGB §§ 74, 75 d S. 2; BRAO § 43a II
    Mandantenübernahmeklausel für angestellten Rechtsanwalt bei Arbeitgeberwechsel

  • Jurion (Kurzinformation)

    Mandantenübernahmeklausel ist als verdeckte Mandantenschutzklausel unwirksam

  • Jurion (Kurzinformation)

    Mandantenübernahmeklausel kann als verdeckte Mandantenschutzklausel ohne Karenzentschädigung unwirksam sein

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Mandantenübernahmeklausel bei einem angestellten Rechtsanwalt - Arbeitgeberwechsel

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Unwirksamkeit einer Mandantenübernahmeklausel

  • etl-rechtsanwaelte.de (Kurzinformation)

    Unwirksame Mandantenübernahmeklausel in einem Arbeitsvertrag mit einem Rechtsanwalt

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2014, 1198
  • NZA 2014, 433
  • DB 2014, 721
  • AnwBl 2014, 559



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)  

  • LAG Nürnberg, 01.07.2016 - 3 Sa 426/15  

    Bonus für Betriebstreue - AGB-Kontrolle - Stichtagsklausel

    Jedenfalls hat die Beklagte das entsprechende Vorbringen des Klägers nicht qualifiziert bestritten, indem sie konkret dargelegt hat, wie sie die Klausel zur Disposition gestellt hat und aus welchen Umständen darauf geschlossen werden kann, der Kläger habe die Klausel freiwillig akzeptiert (vgl. zur insoweit abgestuften Darlegungslast BAG vom 11.12.2013 - 10 AZR 286/13 Rn. 13, juris m. w. N.).

    Eine Einflussnahme des Arbeitnehmers auf den Inhalt der Klausel i. S. d. § 310 Abs. 3 Ziffer 2 BGB bzw. ein Aushandeln i. S. d. § 305 Abs. 1 Satz 3 BGB liegt nur vor, wenn der Arbeitgeber seine Klausel deutlich und ernsthaft zur Disposition des Arbeitnehmers stellt und diesem die Möglichkeit einräumt, den Inhalt der fraglichen Klausel zu beeinflussen (vgl. BAG vom 11.12.2013 - 10 AZR 286/13 Rn. 13, juris m. w. N.).

  • LAG Schleswig-Holstein, 01.07.2014 - 1 Sa 392/13  

    Wettbewerbsverbot, Mandantenschutzklausel, Mandantenübernahmeklausel,

    Er verteidigt die Entscheidung des Arbeitsgerichts und weist darauf hin, dass das Bundesarbeitsgericht mit Urteil vom 11.12.2013 - 10 AZR 286/13 - die Anforderungen an die Wirksamkeit einer Mandantenübernahmeklausel noch einmal verschärft habe.

    Mandantenübernahmeklauseln wurden dagegen auch ohne Verpflichtung des Arbeitgebers zur Zahlung einer Karrenzentschädigung grundsätzlich als zulässig und verbindlich angesehen, soweit sie dem Schutz eines berechtigten geschäftlichen Interesses des Arbeitgebers dienen und das berufliche Fortkommen des Arbeitnehmers nicht unbillig erschweren (BAG, Urteil vom 11.12.2013 - 10 AZR 286/13 -, Juris, Rn 21).

    Ein solcher Fall liegt auch dann vor, wenn die in der Mandantenschutzklausel geregelte Bindungsdauer zu lang ist (BAG, Urteil vom 11.12.2013 - 10 AZR 286/13 - unter Hinweis auf das Urteil vom 07.08.2002).

  • ArbG Düsseldorf, 13.01.2017 - 14 Ca 3558/16  

    Fristlose Kündigung, Schlelchtleistung, Verdachtskündigung, Tatkündigung,

    Da der Arbeitnehmer Verbraucher ist (vgl. BAG 11.12.2013 - 10 AZR 286/13, NZA 2014, 433), ist § 288 Abs. 5 Satz 1 BGB grds. auch im Verhältnis Arbeitgeber und Arbeitnehmer anzuwenden.
  • LAG Rheinland-Pfalz, 03.04.2014 - 5 Sa 44/14  

    Ausgleichsquittung - Auslegung - Lohnansprüche

    Die Klägerin war als Arbeitnehmerin Verbraucher in diesem Sinn (st. Rspr., zB BAG 11.12.2013 - 10 AZR 286/13 -Rn. 13 mwN, Juris).
  • LAG Hessen, 24.06.2014 - 15 Sa 1097/13  

    Mitarbeiterbeteiligung

    Über die Stufenklage kann deshalb einheitlich entschieden und die Klage insgesamt abgewiesen werden (BAG 11. November 2013 - 10 AZR 286/13 - Rn. 11; 14. November 2012 - 10 AZR 783/11 - Rn. 61; 28. Juni 2011 - 3 AZR 385/09 - Rn. 16, BAGE 138, 184).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht