Rechtsprechung
   BAG, 17.12.2014 - 5 AZR 8/13   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,50441
BAG, 17.12.2014 - 5 AZR 8/13 (https://dejure.org/2014,50441)
BAG, Entscheidung vom 17.12.2014 - 5 AZR 8/13 (https://dejure.org/2014,50441)
BAG, Entscheidung vom 17. Dezember 2014 - 5 AZR 8/13 (https://dejure.org/2014,50441)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,50441) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • lexetius.com

    Anspruch auf gleiches Arbeitsentgelt ("equal pay") - Verjährung

  • IWW

    § 10 Abs. 4 AÜG, §§ ... 196, 197 BGB, § 195 BGB, § 199 Abs. 1 Nr. 2 BGB, § 204 Abs. 1 Nr. 1 BGB, § 97 ArbGG, § 97 Abs. 5 Satz 1 ArbGG, § 97 Abs. 5 Satz 2 ArbGG, § 199 Abs. 1 BGB, § 2 Abs. 1 RsprEinhG, § 97 Abs. 1 ZPO

  • openjur.de

    Anspruch auf gleiches Arbeitsentgelt ("equal pay"); Verjährung; Zumutbarkeit der Klageerhebung

  • Bundesarbeitsgericht

    Anspruch auf gleiches Arbeitsentgelt ("equal pay") - Verjährung

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 9 Nr 2 AÜG, § 10 Abs 4 AÜG, § 195 BGB, § 199 Abs 1 Nr 2 BGB, § 2a Abs 1 Nr 4 ArbGG
    Anspruch auf gleiches Arbeitsentgelt ("equal pay") - Verjährung - Zumutbarkeit der Klageerhebung

  • Jurion

    Verjährung von Ansprüchen eines Leiharbeitnehmers auf equal pay

  • bag-urteil.com
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anspruch des Leiharbeitnehmers auf gleiches Arbeitsentgelt; Verjährung - Anspruch auf gleiches Arbeitsentgelt ("equal pay"); Verjährung

  • rechtsportal.de

    Verjährung von Ansprüchen eines Leiharbeitnehmers auf equal pay

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Equal pay - und die Verjährung

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Arbeitsrecht - Anspruch auf gleiches Arbeitsentgelt (equal pay) und die Verjährung

  • Jurion (Kurzinformation)

    Anspruch auf gleiches Arbeitsentgelt ("equal pay") und der Verjährungsbeginn

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Anspruch auf gleiches Arbeitsentgelt ("equal pay") - Verjährung

Besprechungen u.ä.

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Verjährungshemmende Klage auf gleiches Arbeitsentgelt war Leiharbeitnehmern bereits vor Feststellung der Tarifunfähigkeit der CGZP zumutbar

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BAGE 150, 218
  • MDR 2015, 716
  • NZA 2015, 479
  • JR 2016, 408



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • BAG, 26.01.2016 - 1 ABR 13/14

    Tarifzuständigkeit - Antragsbefugnis

    Dabei handelt es sich um eine von den Gerichten für Arbeitssachen vorzunehmende rechtliche Bewertung (vgl. BAG 17. Dezember 2014 - 5 AZR 8/13 - Rn. 15, BAGE 150, 218) .
  • LAG Düsseldorf, 07.12.2018 - 10 Sa 995/17

    Arbeitnehmerüberlassung; Equal-pay; Einheitstarifvertrag; mehrgliedriger

    Vertraut der Leiharbeitnehmer - wie hier der Kläger von sich behauptet - auf deren Rechtswirksamkeit und in diesem Zusammenhang auf die Tariffähigkeit einer Arbeitnehmerkoalition, so ist dieses Vertrauen ebenso wenig geschützt wie das des Verleihers (vgl. BAG, Urteil vom 17. Dezember 2014 - 5 AZR 8/13 -, juris, Rn. 14).

    Ungeachtet des Umstandes, dass dem Kläger selbst vor einer rechtskräftigen Entscheidung über die fehlende Tariffähigkeit der CGZP eine Klage auf gleiches Arbeitsentgelt nicht unzumutbar war (vgl. BAG, Urteil vom 17. Dezember 2014 - 5 AZR 8/13 -, juris, Rn. 16), folgt daraus jedenfalls, dass der Kläger zumindest im Rahmen einer grobfahrlässigen Unkenntnis gegen sich wirken lassen muss, dass die in seinem Arbeitsvertrag in Bezug genommene CGZP nicht tariffähig und damit keine Ausnahme von § 8 Abs. 1 AÜG begründen kann und deshalb die Verjährungsfrist mit dem Schluss des Jahres 2012 zu laufen begann.

  • SG Wiesbaden, 27.04.2015 - S 8 R 259/12
    Das die Auffassung der Klägerin (wonach Klage vor der Arbeitsgerichtsbarkeit vor dem 14.12.2010 zwingend abgewiesen worden wären) nicht haltbar ist, ergibt sich auch aus folgenden Ausführungen des Bundesarbeitsgerichts in der Entscheidung vom 17.12.2014 (Az. 5 AZR 8/13):.
  • LAG Nürnberg, 17.03.2015 - 7 Sa 542/14

    Ausschlussfrist - Elternzeit - Beschäftigungspflicht

    Weder ist es notwendig, dass der Gläubiger alle Einzelumstände kennt, die für die Beurteilung möglicherweise noch Bedeutung haben, noch muss er bereits hinreichend sichere Beweismittel in der Hand haben, um einen Rechtsstreit im Wesentlichen risikolos führen zu können (vgl. Bundesgerichtshof âEUR' Urteil vom 07.11.2014 âEUR' V ZR 309/12; Bundesarbeitsgericht âEUR' Urteil vom 17.12.2014 âEUR' 5 AZR 8/13; juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht