Rechtsprechung
   BAG, 18.07.1978 - 2 AZR 727/76   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1978,12254
BAG, 18.07.1978 - 2 AZR 727/76 (https://dejure.org/1978,12254)
BAG, Entscheidung vom 18.07.1978 - 2 AZR 727/76 (https://dejure.org/1978,12254)
BAG, Entscheidung vom 18. Juli 1978 - 2 AZR 727/76 (https://dejure.org/1978,12254)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1978,12254) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BAG, 08.02.1980 - 7 AZR 65/78
    Nach der insoweit übereinstimmenden Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs und des Bundesarbeitsgerichts (vgl. BGH LM Nr. 16 zu § 268 ZPO; BAG, Urt. v. 18. Juli 1978 - 2 AZR 727/76 - [unveröffentlicht]; BAG AP Nr. 2 zu § 268 ZPO) sowie nach der allgemeinen Ansicht im Schrifttum (vgl. Stein-Jonas, ZPO, 19. Aufl., § 253 Anm. Ill 1; Baumbach-Lauterbach-Albers- Hartmann, ZPO, 38. Aufl., § 253 Anm. 3 A) unterliegt ein Klagerubrum der Auslegung.

    Parteibezeichnung ist unschädlich und kann jederzeit berichtigt werden, sofern nur die Identität feststeht (vgl. BAG, Urt. v. 18. Juli 1978 - 2 AZR 727/76 und BAG, Urt. v. 6. Februar 1975 - 2 AZR 6/74 - [beide unveröffentlicht]).

  • LAG Sachsen, 09.02.1995 - 4 Sa 173/94

    Nichteinhaltung der 3-Wochen-Frist des § 4 Kündigungsschutzgesetz (KSchG); Klage

    Die 3-Wochen-Frist bleibt hierdurch gewahrt (vgl. BAG Urteil vom 6.2.1975 - 2 AZR 6/74; BAG 18.7.78 - 2 AZR 727/76 - BAG Urteil vom 18.10.1979 - 2 AZR 110/79).
  • BAG, 18.10.1979 - 2 AZR 110/79
    J u l i 1978 - 2 AZR 727/76 - [zu I I 2 d e r Gründe] h a t d e r S en at d ie a u s d rü c k lic h e B ezeichnung e i n e r n a t ü r l i c h e n bzw. j u r i s t i s c h e n P erso n a l s b e k la g te P a r t e i f ü r u n e r h e b lic h g e h a lte n , wenn A rb e itg e b e r i n W ir k lic h k e it e in e a n d e re j u r i s t i s c h e P e rso n war und d e r I n h a l t d e r K lage zusammen m it den w e ite re n t a t s ä c h lic h e n und r e c h t l i c h e n Umständen f ü r G e r ic h t und G egner erk en n en l ie ß e n , daß d e r w ir k lic h e A rb e itg e b e r auch v e r k la g t w erden s o l l t e .
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht