Rechtsprechung
   BAG, 18.12.1984 - 1 AZR 588/82   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1984,406
BAG, 18.12.1984 - 1 AZR 588/82 (https://dejure.org/1984,406)
BAG, Entscheidung vom 18.12.1984 - 1 AZR 588/82 (https://dejure.org/1984,406)
BAG, Entscheidung vom 18. Dezember 1984 - 1 AZR 588/82 (https://dejure.org/1984,406)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1984,406) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Zahlung von Abfindungen nach dem Betriebsverfassungsgesetz - Verfall von Forderungen auf Grund tariflicher Ausschlussfristen - Feststellung einer Forderung zur Konkurstabelle - Einfluss der Eröffnung des Konkursverfahrens auf die laufende Ausschlussfrist - Rang von ...

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Keine Anwendbarkeit tariflicher Ausschlußfristen zur Erhaltung und Befriedigung von Arbeitnehmerforderungen nach Eröffnung des Konkursverfahrens über Arbeitgebervermögen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BAGE 47, 343
  • ZIP 1985, 754
  • NZA 1985, 396
  • BB 1985, 1067
  • DB 1985, 1297
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (38)

  • BAG, 19.11.2015 - 6 AZR 559/14

    Ausschlussfrist im Insolvenzplan - § 113 Satz 3 InsO

    Diese Regelungen treten an die Stelle tariflicher Ausschlussfristen (vgl. für die KO BAG 18. Dezember 1984 - 1 AZR 588/82 - zu II 3 b der Gründe, BAGE 47, 343) .
  • BAG, 24.10.2013 - 6 AZR 466/12

    Insolvenzanfechtung - Rückforderung durch Zwangsvollstreckung erlangter

    Solche Tarifbestimmungen verstoßen gegen zwingendes Gesetzesrecht (vgl. BAG 18. Dezember 1984 - 1 AZR 588/82 - zu II 3 b der Gründe, BAGE 47, 343; 12. Juni 2002 - 10 AZR 199/01 - zu II 1 d aa der Gründe) .
  • BAG, 15.02.2005 - 9 AZR 78/04

    Urlaubsabgeltung als Masseforderung

    Lediglich auf Insolvenzforderungen finden sie keine Anwendung (so zu Konkursforderungen: BAG 23. August 1988 - 1 AZR 276/87 - BAGE 59, 242; 18. Dezember 1984 - 1 AZR 588/82 BAGE 47, 343).
  • BFH, 06.07.1999 - VIII R 17/97

    Rückwirkendes Ereignis und gewerblicher Grundstückshandel

    Der BFH hat dementsprechend in seinem Urteil vom 5. April 1984 IV R 244/83 (BFHE 140, 518, BStBl II 1984, 790) als Außenprüfung im Sinne der AO 1977 nicht nur solche Ermittlungen angesehen, die auf einer Prüfungsanordnung beruhen, sondern darüber hinaus auch sonstige Maßnahmen der Finanzbehörde, die auf eine umfassende Überprüfung der Besteuerungsgrundlagen gerichtet sind (ebenso: Tipke/Kruse, Abgabenordnung-Finanzgerichtsordnung, Vor § 193 AO 1977 Tz. 7; Notthoff, DB 1985, 1497).
  • LAG Hamm, 30.01.1987 - 17 Sa 1597/86

    Arbeitsverhältnis; Eigenkündigung; Konkurs; Stillegung; Betrieb; Abfindung;

    Ergänzend wird auf die Entscheidung des BAG vom 18.12.1984 - 1 AZR 388/82 -, DB 1985, Seite 1297 ff. verwiesen.

    Dieses kann entweder in der vom Arbeitsgericht bejahten Form geschehen, daß auf Feststellung der Unbegründetheit des Widerspruchs des Beklagten gegen die Anmeldung der strittigen Forderung geklagt wird (so: Schaub, Arbeitsrechtliche Formularsammlung und Arbeitsgerichtsverfahren, 3. Aufl., S. 340) oder auf Feststellung der Forderung zur Konkurstabelle mit dem in Anspruch genommenen Vorrecht (BAG, Urteil vom 18.12.1984 - 1 AZR 588/82 - AP Nr. 88 zu § 4 TVG Ausschlußfristen, zu I der Gründe).

    Denn in Rechtsprechung und Rechtslehre besteht insoweit Übereinstimmung, daß mit der Klage nach § 146 KO auch die Feststellung des begehrten Vorrechts beansprucht werden kann (BAG, Urteil vom 18.12.1984 - 1 AZR 588/82 -, a.a.O.; Kuhn/Uhlenbruck, KO, 10. Aufl., § 146 Rz. 25 m.w.N.).

    Dabei wird in der Rechtslehre überwiegend die Auffassung vertreten, daß es unzulässig sei, im gerichtlichen Feststellungsverfahren nach § 146 KO von einer Nummer des § 61 Abs. 1 KO zu einer anderen als der zur Konkurstabelle angemeldeten oder im Prüfungstermin beanspruchten überzugehen, selbst wenn das jetzt gerichtlich begehrte Vorrecht schlechterrangig sei (Böhle/Stamschräder/Kilger, KO, 14. Aufl., § 146 Anm. 2 c; Jaeger/Weber, KO, 8. Aufl., § 146 Rz. 32; OLG Königsberg, OLGE 32, 384, 385 f; Zeuner, Anm. zu BAG, Urteil vom 18.12.1984 - 1 AZR 588/82 -, a.a.O.).

    Demgegenüber sollen nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts die Gerichte darüber entscheiden können, ob dem Kläger das angemeldete Vorrecht deswegen zustehe, weil ihm in Wahrheit ein besseres Vorrecht zukomme (BAG, Urteil vom 25.02.1981 - 5 AZR 922/78 - AP Nr. 11 zu § 61 KO) oder ob dem Kläger ein schlechteres als das angemeldete Vorrecht zustehe (BAG, Urteil vom 18.12.1984 - 1 AZR 588/82 -, a.a.O., zu IV 2 der Gründe).

    Dem Kläger ist zwar zuzugeben, daß Konkursforderungen nach den Vorschriften der Konkursordnung anzumelden sind (§§ 138 ff KO) und daneben tarifliche Ausschlußfristen, die dem Erhalt und der Befriedigung der Forderung dienen, nicht mehr anzuwenden sind (BAG, Urteil vom 18.12.1984 - 1 AZR 588/82 - AP Nr. 88 zu § 4 TVG Ausschlußfristen).

  • BAG, 19.11.2003 - 10 AZR 110/03

    Insolvenzanfechtung - tarifliche Ausschlußfrist

    Dies steht im Einklang mit der Rechtsprechung des Ersten Senats des Bundesarbeitsgerichts, der in seinem Urteil vom 18. Dezember 1984 (- 1 AZR 588/82 - BAGE 47, 343, 348 ff.) die Anwendbarkeit tarifvertraglicher Ausschlußfristen auf die Geltendmachung von Konkursforderungen durch die Arbeitnehmer verneint hat.
  • BAG, 23.08.1988 - 1 AZR 276/87

    Anspruch auf Zahlung eines Nachteilsausgleich - Entlassung durch Ausscheiden von

    Im Feststellungsstreit kann auch eine Entscheidung darüber ergehen, ob dem Anmelder ein schlechteres als das angemeldete Vorrecht zusteht (BAGE 47, 343, 352 = AP Nr. 88 zu § 4 TVG Ausschlußfristen, zu IV 2 der Gründe).

    Daneben sind nach Konkurseröffnung tarifliche Ausschlußfristen nicht mehr zu beachten, sofern sie nicht bereits bei Konkurseröffnung abgelaufen waren (BAG Urteil vom 18. Dezember 1984, BAGE 47, 343 = AP Nr. 88 zu § 4 TVG Ausschlußfristen).

  • BAG, 12.06.2002 - 10 AZR 199/01

    Komplementärhaftung - Ausschlußfristen und Verjährung im Konkurs

    Konkursforderungen müssen nach den Vorschriften der Konkursordnung angemeldet werden; tarifliche Ausschlußfristen greifen daneben nicht mehr ein, sofern sie nicht bereits bei Konkurseröffnung abgelaufen waren (BAG 18. Dezember 1984 - 1 AZR 588/82 - BAGE 47, 343; 23. August 1988 - 1 AZR 276/87 - BAGE 59, 242; 5. Oktober 1988 - 5 AZR 648/87 - nv.).

    Auf Masseforderungen, die nicht nach den Vorschriften der Konkursordnung berichtigt werden, sind demgegenüber die Ausschlußfristen in vollem Umfang anzuwenden (BAG 18. Dezember 1984 - 1 AZR 588/82 - aaO).

  • BAG, 24.10.2013 - 6 AZR 467/12

    Insolvenzanfechtung - Rückforderung durch Zwangsvollstreckung erlangter

    Solche Tarifbestimmungen verstoßen gegen zwingendes Gesetzesrecht (vgl. BAG 18. Dezember 1984 - 1 AZR 588/82 - zu II 3 b der Gründe, BAGE 47, 343; 12. Juni 2002 - 10 AZR 199/01 - zu II 1 d aa der Gründe) .
  • BAG, 03.04.1990 - 1 AZR 150/89

    Nachteilsausgleichsanspruch im Konkurs

    a) Der Senat hat in seinen Entscheidungen vom 18. Dezember 1984 (BAGE 47, 329 = AP Nr. 11 zu § 113 BetrVG 1972 und BAGE 47, 343 = AP Nr. 88 zu § 4 TVG Ausschlußfristen) ausgesprochen, daß ein Abfindungsanspruch nach § 113 Abs. 3 BetrVG eine einfache Konkursforderung ist, wenn dieser Anspruch vor Konkurseröffnung entstanden ist.
  • BAG, 14.09.1994 - 5 AZR 407/93

    Beginn einer tariflichen Ausschlußfrist

  • LAG Nürnberg, 16.05.2012 - 2 Sa 566/11

    Rückgewähranspruch

  • LAG Berlin-Brandenburg, 30.10.2009 - 6 Sa 219/09

    Bürgenhaftung

  • LAG Hamm, 23.01.2008 - 2 Sa 1333/07

    Die Rückforderung einer vom Insolvenzverwalter irrtümlich als Masseforderung

  • LAG Hamm, 10.10.2007 - 2 Sa 429/07

    Die Rückforderung einer Sozialplanabfindung gemäß § 123 InsO unterliegt den

  • LAG Hamm, 18.05.2000 - 4 Sa 1963/99

    Ansprüche auf Urlaubsvergütung gegen den Nachlasskonkursverwalter ;

  • LAG Hamm, 20.03.1998 - 10 Sa 1737/97
  • BAG, 16.07.1985 - 1 AZR 206/81

    Streitigkeit über das Bestehen eines Abfindungsanspruches aus einem Sozialplan -

  • LAG Hamm, 25.10.2005 - 4 Sa 2419/04

    Voraussetzungen für die Zulässigkeit einer Insolvenzfeststellungsklage -

  • LAG Hamm, 04.06.2002 - 4 Sa 80/02

    Feststellungsklage, Rechtsschutzbedürfnis, Betriebsübergang in der Insolvenz,

  • LAG Berlin-Brandenburg, 30.10.2009 - 6 Sa 311/09

    Bürgenhaftung

  • LAG München, 17.11.2009 - 7 Sa 445/09

    Bürgenhaftung des Generalunternehmers für das Mindestarbeitsentgelt nach

  • LAG Hamm, 25.10.2005 - 4 Sa 55/05

    Aufhebung der Regelungen eines Besserungsscheines wegen Insolvenzantragstellung -

  • LAG Brandenburg, 12.12.2002 - 1 Sa 351/02

    Streit über die Zahlung des Rückkaufwertes einer Lebensversicherung; Rechtliche

  • LAG Hamm, 17.10.1996 - 4 Sa 1516/95

    Regelungsabrede: Begriff - Voraussetzungen - Gleichbehandlungsgrundsatz -

  • LAG Rheinland-Pfalz, 12.03.2004 - 10 Ta 35/04

    Bestimmung des Streitwerts im Kündigungsschutzverfahren.

  • LAG Schleswig-Holstein, 15.02.2001 - 5 Sa 380/00

    Abtretung des Anspruchs auf Konkursausfallgeld; Tarifliche Ausschlussfrist bei

  • BAG, 03.12.1987 - 2 AZR 439/87

    Rechtzeitige Geltendmachung von Verzugslohnansprüchen -

  • OLG Düsseldorf, 16.05.2002 - 6 U 166/01

    Konkurssicherung der Geschäftsführervergütung

  • BAG, 09.07.1985 - 1 AZR 419/83

    Konkursrechtliche Behandlung von Ansprüchen nach dem Gesetz über den Sozialplan

  • LAG München, 08.03.2007 - 3 Sa 987/06

    Außerordentliche Kündigung, Auslauffrist

  • LAG Hamm, 23.09.2004 - 4 Sa 2037/03

    1. Unzulässige Leistungsklage anstelle der gebotenen Insolvenzfeststellungsklage

  • LAG Hamm, 06.09.2001 - 4 Sa 466/01

    Geltendmachung von zum Zeitpunkt der Eröffnung des Insolvenzverfahrens noch nicht

  • LAG Hamm, 22.10.1998 - 17 Sa 1184/98

    Haftung der vormalig persönlich haftenden Gesellschafter einer in Konkurs

  • BAG, 26.06.1985 - 7 AZR 150/83
  • LAG Schleswig-Holstein, 08.12.2000 - 5 Sa 380/00

    Anspruch auf Zahlung von Arbeitsentgelt aus Ansprüchen, die wegen der Zahlung von

  • LAG Nürnberg, 17.10.2003 - 9 (2) Sa 43/03

    Nachteilsausgleich bei Masseforderung - Haftung des Insolvenzverwalters gem. §§

  • BAG, 05.10.1988 - 5 AZR 648/87
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht