Rechtsprechung
   BAG, 20.05.2010 - 8 AZR 585/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,8416
BAG, 20.05.2010 - 8 AZR 585/08 (https://dejure.org/2010,8416)
BAG, Entscheidung vom 20.05.2010 - 8 AZR 585/08 (https://dejure.org/2010,8416)
BAG, Entscheidung vom 20. Mai 2010 - 8 AZR 585/08 (https://dejure.org/2010,8416)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,8416) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • lexetius.com

    Betriebsübergang - fehlerhafte Unterrichtung - Widerspruch - Verwirkung

  • openjur.de

    Betriebsübergang; fehlerhafte Unterrichtung; Widerspruch; Verwirkung

  • Bundesarbeitsgericht

    Betriebsübergang - fehlerhafte Unterrichtung - Widerspruch - Verwirkung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • LAG Köln, 09.01.2014 - 7 Sa 98/13

    Prozessuale Verwirkung; materiell rechtliche Verwirkung; Zeitmoment;

    Unter Berufung auf das Urteil des BAG vom 20.05.2010, 8 AZR 585/08, meint die Beklagte darüber hinaus, das Umstandsmoment habe der Kläger mit dem Abschluss des Arbeitsvertrages mit der a GmbH verwirklicht, da er damit über sein Arbeitsverhältnis disponiert habe.

    Die Bezugnahme des Arbeitsgerichts und der Beklagten auf die Entscheidung des BAG vom 20.05.2010, 8 AZR 585/08, geht daher fehl.

  • LAG Schleswig-Holstein, 08.12.2011 - 5 Sa 212/11

    Zahlungsklage, Verzugslohn, Verwirkung, Zeitmoment, Umstandsmoment,

    Grundsätzlich ist der gesamte Zeitablauf seit der Rechtsentstehung von Bedeutung (BAG, Urt. v. 20.05.2010 - 8 AZR 585/08 -, zit. n. Juris).
  • LAG Berlin-Brandenburg, 09.12.2010 - 25 Sa 1959/10

    Schadensersatzanspruch des Arbeitnehmer bei versäumtem Abschluss eines

    Es müssen vielmehr zum Zeitablauf besondere Umstände sowohl im Verhalten des Berechtigen als auch des Verpflichteten hinzutreten (Umstandsmoment), die es rechtfertigen, die späte Geltendmachung des Rechts als mit Treu und Glauben unvereinbar und für den Verpflichteten als unzumutbar anzusehen (vgl. BAG, Urteil vom 17. Februar 1988 - 5 AZR 638/86 - BAGE 57, 329 = AP Nr. 17 zu § 630 BGB = NZA 1988, 427; BAG, Urteil vom 25. April 2001 - 5 AZR 497/99 - BAGE 97, 326 = AP Nr. 46 zu § 242 BGB Verwirkung = NZA 2001, 966 ; BAG, Urteil vom 24. Mai 2006 - 7 AZR 365/05 - EzAÜG Nr. 114 zu § 10 AÜG Fiktion; BAG, Urteil vom 14. Februar 2007 - 10 AZR 35/06 - NZA 2007, 690 = EzA Nr. 2 zu § 242 BGB Verwirkung; BAG, Urteil vom 20. Mai 2010 - 8 AZR 585/08 - juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht