Rechtsprechung
   BAG, 28.01.2010 - 2 AZR 764/08   

Volltextveröffentlichungen (13)

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 1 AGG, § 3 Abs 2 AGG, § 1 KSchG, Art 39 EG, Art 2 EGRL 43/2000
    Mittelbare Diskriminierung - Kenntnis der deutschen Schriftsprache - ordentliche Kündigung

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Voraussetzungen für das Vorliegen einer mittelbaren Benachteiligung i.S.d. § 3 Abs. 2 Allgemeines Gleichstellungsgesetz (AGG); Forderung eines Arbeitgebers nach hinreichenden Deutschkenntnissen der Arbeitnehmer als sachlich gerechtfertigtes Ziel

  • AOK personalrecht online (Kurzinformation und Volltext)

    Kündigung: Wer deutsche Anweisungen nicht lesen kann, lernt es beim Brief des Arbeitgebers

  • bag-urteil.com

    Mittelbare Diskriminierung - Kenntnis der deutschen Schriftsprache - ordentliche Kündigung

  • arbeitsrecht-rheinland-pfalz.de

    Mangelnde Sprachkenntnisse als Kündigungsgrund

  • Betriebs-Berater

    Diskriminierung - deutsche Schriftsprache

  • arbeitsrecht-hessen.de

    Mangelnde Sprachkenntnisse als Kündigungsgrund

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Voraussetzung einer mittelbaren Benachteiligung [§ 3 Abs. 2 AGG]; Unzureichende Deutschkenntnisse als Kündigungsgrund

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (34)

  • IWW (Kurzinformation)

    Unzureichende Deutschkenntnisse als Kündigungsgrund

  • Bundesarbeitsgericht (Pressemitteilung)

    Unzureichende Deutschkenntnisse als Kündigungsgrund

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Kündigung wegen mangelnder Deutschkenntnisse nach 30 Jahren Betriebszugehörigkeit

  • ra-skwar.de (Pressemitteilung)

    AGG

  • mitfugundrecht.de (Pressemitteilung)

    Unzureichende Deutschkenntnisse als Kündigungsgrund

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Kündigung wegen geringer Deutschkenntnisse

  • arbeit-familie.de (Kurzmitteilung)

    Kündigung wegen ungenügender Deutschkenntnisse

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Kündigung nach verweigertem Deutschkurs

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Schlechte Deutschkenntnisse können eine Kündigung rechtfertigen: Das ist nicht notwendig Diskriminierung

  • AOK personalrecht online (Kurzinformation und Volltext)

    Kündigung: Wer deutsche Anweisungen nicht lesen kann, lernt es beim Brief des Arbeitgebers

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Unzureichende Deutschkenntnisse als Kündigungsgrund

  • rabüro.de (Kurzinformation)

    Unzureichende Deutschkenntnisse als Kündigungsgrund

  • rp-online.de (Pressemeldung, 29.01.2010)

    Kündigung wegen schlechter Deutsch-Kenntnis

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Schlechte Deutschkenntnisse sind Kündigungsgrund

  • baublatt.de PDF (Kurzinformation)

    Unzureichende Deutschkenntnisse als Kündigungsgrund

  • arbeitsrecht-schwetzingen.de (Kurzinformation)

    Unzureichende Kenntnis der deutschen Sprache kann Kündigungsgrund sein

  • streifler.de (Kurzinformation)

    Unzureichende Deutschkenntnisse als Kündigungsgrund

  • lp-rechtsanwaelte.de (Kurzinformation)

    Kenntnis deutscher Sprache am Arbeitsplatz

  • goerg.de (Kurzinformation)

    Diskriminierungsrecht

  • reuter-arbeitsrecht.de (Kurzinformation)

    Mangelhaftes Deutsch = diskriminiert? Kündigung wegen mangelnder Deutschkenntnisse

  • wittich-hamburg.de (Kurzinformation)

    Kündigung wegen unzureichender Deutschkenntnisse

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Deutsch ungenügend: Kündigung

  • tp-partner.com (Kurzinformation)

    Unzureichende Deutschkenntnisse als Kündigungsgrund

  • arbeit-und-arbeitsrecht.de (Kurzinformation)

    Kündigung wegen mangelhafter Deutschkenntnisse

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Unzureichende Deutschkenntnisse als Kündigungsgrund

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Schlechte Deutschkenntnisse sind Kündigungsgrund

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Kündigung aufgrund fehlender Deutschkenntnisse

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Unzureichende Deutschkenntnisse als Kündigungsgrund

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Kündigung aufgrund fehlender Deutschkenntnisse

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Kündigung wegen unzureichender Deutschkenntnisse

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Kündigung aufgrund fehlender Deutschkenntnisse

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Mangelnde Deutschkenntnisse als Kündigungsgrund

  • 123recht.net (Pressemeldung)

    Arbeitgeber können ausreichende Deutschkenntnisse verlangen // BAG bestätigt Kündigung eines Arbeiters aus Spanien

  • 123recht.net (Kurzinformation)

    Kündigung wegen fehlender Sprachkenntnisse zulässig

Besprechungen u.ä. (5)

  • meyer-koering.de (Entscheidungsbesprechung)

    Kündigung wegen mangelnder Deutschkenntnisse

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    AGG §§ 3, 1; KSchG § 1; RL 2000/43/EG Art. 2, 4
    Kündigung eines Arbeitnehmers wegen unzureichender Deutschkenntnisse

  • deutscheranwaltspiegel.de PDF, S. 8 (Entscheidungsbesprechung)

    Anforderungen an Arbeitnehmer und Betriebsräte: Sprache im Betrieb als Rechtsproblem (RA Dr. Christian Bloth; Deutscher AnwaltSpiegel 7/2010, S. 8-10)

  • taylorwessing.com (Entscheidungsbesprechung, auf der Grundlage der Pressemitteilung)

    Unzureichende Deutschkenntnisse als Kündigungsgrund

  • anwalt24.de (Entscheidungsbesprechung)

    Schlechte Deutschkenntnisse sind Kündigungsgrund

Sonstiges (2)

  • jurion.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BAG vom 28.01.2010, Az.: 2 AZR 764/08 (Unzureichende Deutschkenntnisse als Kündigungsgrund)" von Dr. Wolf Hunold, original erschienen in: AuA 2010, 308 - 309.

  • jurion.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BAG vom 28.01.2010, Az.: 2 AZR 764/08 (Keine mittelbare Diskriminierung bei Verlangen der Kenntnis der deutschen Schriftsprache)" von RA/FAArbR Dr. Tobias Leder, original erschienen in: BB 2010, 1733 - 1734.

Papierfundstellen

  • BAGE 133, 141
  • NJW 2010, 10
  • NJW 2010, 2458 (Ls.)
  • MDR 2010, 938
  • NZA 2010, 625
  • NJ 2010, 10
  • BB 2010, 1275
  • BB 2010, 1733
  • DB 2010, 1071



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (33)  

  • BAG, 15.12.2016 - 8 AZR 454/15  

    Mittelbare Benachteiligung - Rechtfertigung

    Rechtmäßige Ziele in diesem Sinne können also nur solche sein, die nicht ihrerseits diskriminierend sind und die auch ansonsten legal sind (vgl. BAG 12. November 2013 - 9 AZR 484/12 - Rn. 19; 20. Juni 2013 - 6 AZR 907/12 - Rn. 49; 28. Januar 2010 - 2 AZR 764/08 - Rn. 19, BAGE 133, 141) .
  • LAG Düsseldorf, 09.06.2015 - 16 Sa 1279/14  

    Altersdiskriminierung durch Ausschreibung einer offenen Stelle für

    Dabei muss das rechtmäßige Ziel, das über das Vorliegen einer mittelbaren Diskriminierung entscheidet, nicht ein legitimes Ziel im Sinne des Art. 6 Abs. 1 der Richtlinie 2000/78/EG, insbesondere aus den Bereichen Beschäftigungspolitik, Arbeitsmarkt oder berufliche Bildung sein, sondern schließt andere von der Rechtsordnung anerkannte Gründe für die Verwendung des neutralen Kriteriums ein (BAG, 15.02.2011 - 9 AZR 584/09, Rn. 40, juris; BAG, 28.01.2010 - 2 AZR 764/08, Rn. 18, juris).

    Auf Seiten des Arbeitgebers sind dabei betriebswirtschaftliche Gründe oder betriebliche Notwendigkeiten und Anforderungen an persönliche Fähigkeiten des Arbeitnehmers denkbar (BAG, 28.01.2010 aaO.).

    Der Arbeitgeber darf auch die sich daraus ergebenden beruflichen Anforderungen an seine Mitarbeiter stellen, wie z.B. die Kenntnis der deutschen Schriftsprache (BAG, 28.01.2010 aaO., Rn. 21).

    Sie sind den betriebswirtschaftlichen Gründen zuzuordnen, die generell der Regelung unterfallen können (vgl. BAG, 28.01.2010 aaO., Rn. 21).

  • BAG, 22.06.2011 - 8 AZR 48/10  

    Diskriminierung - ethnische Herkunft - Deutschkurs

    Die Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift ist von einer Rasse oder Ethnie unabhängig (BAG 28. Januar 2010 - 2 AZR 764/08 - Rn. 16, AP AGG § 3 Nr. 4 = EzA KSchG § 1 Personenbedingte Kündigung Nr. 24) .
  • BAG, 15.02.2011 - 9 AZR 584/09  

    Tarifliches Übergangsgeld - mittelbare Diskriminierung wegen des Geschlechts -

    Rechtmäßige Ziele iSd. § 3 Abs. 2 AGG können alle nicht ihrerseits diskriminierenden und auch sonst legalen Ziele sein (BAG 28. Januar 2010 - 2 AZR 764/08 - Rn. 19, AP AGG § 3 Nr. 4 = EzA KSchG § 1 Personenbedingte Kündigung Nr. 24) .
  • LAG Hessen, 21.08.2014 - 5 Sa 98/14  

    Die Parteien streiten über Ansprüche des Klägers auf Entschädigung wegen einer

    Dazu gehören auch privatautonom bestimmte Ziele des Arbeitgebers wie z. B. betriebliche Notwendigkeiten und Anforderungen an persönliche Fähigkeiten des Arbeitnehmers (vgl. BAG 28.01.2010 - 2 AZR 764/08 - Rn 19, zitiert nach juris), die nicht gegen eine Verbotsnorm verstoßen (vgl. BAG 18.03.2010 - 8 AZR 77/09 - Rn 33, zitiert nach juris).

    Legitime Ziele im Sinne von Artikel 6 Abs. 1 der Richtlinie 2000/78/EG, insbesondere aus den Bereichen Beschäftigungspolitik, Arbeitsmarkt und berufliche Bildung müssen nicht verfolgt werden (vgl. BAG 28.01.2010 - 2 AZR 764/08 - Rn 19, zitiert nach juris; BAG 15.02.2011 - 9 AZR 584/09 - Rn 42, zitiert nach juris; BAG 20.04.2010 - 3 AZR 509/08 - Rn 69, zitiert nach juris).

    (2) Das Erfordernis der Angemessenheit verlangt vom Arbeitgeber nicht, seine Arbeitsorganisation bzw. seine Arbeitsplätze so einzurichten bzw. umzugestalten, dass damit eine Ungleichbehandlung wegen eines in § 1 AGG genannten Grundes ausgeschlossen wird (BAG 28.05.2009 - 8 AZR 536/08 - Rn 53, zitiert nach juris; BAG 28.01.2010 - 2 AZR 764/08 - Rn 21, zitiert nach juris).

    Die Diskriminierungsverbote sollen vielmehr das wirtschaftliche Geschehen von sachlich nicht gerechtfertigten und vernunftgebundene Entscheidungen hemmenden, z. B. auf Vorurteilen beruhenden Erwägungen der Marktteilnehmerfreiheiten und auf diese Weise gerade im Gegenteil die Dynamik rationaler, sachbezogener, rechtmäßiger Erwägungen erhöhen (vgl. BAG 28.01.2010 - 2 AZR 764/08 - Rn 21, zitiert nach juris).

    Der Arbeitgeber hat ein durch Artikel 12 GG geschütztes Recht, seiner unternehmerischen Tätigkeit so nachzugehen, dass er am Markt erfolgreich ist und er darf die sich daraus ergebenden beruflichen Anforderungen an seine Mitarbeiter stellen und die erforderliche Ausgestaltung der betrieblichen Arbeitsorganisation vornehmen (vgl. BAG 28.01.2010 - 2 AZR 764/08 - Rn 21, zitiert nach juris; BAG 28.05.2009 - 8 AZR 536/08 - Rn 51, zitiert nach juris).

  • BAG, 15.11.2012 - 6 AZR 359/11  

    Einkommenssicherung - Altersdiskriminierung

    Die differenzierende Maßnahme muss allerdings zur Erreichung des legitimen Ziels geeignet und erforderlich sein und einen im Verhältnis zur Bedeutung des Ziels noch angemessenen Eingriff in die Rechte des Benachteiligten darstellen (BAG 7. Juli 2011 - 2 AZR 355/10 - Rn. 27, AP BGB § 626 Nr. 237 = EzA BGB 2002 § 626 Nr. 38; 28. Januar 2010 - 2 AZR 764/08 - Rn. 19, BAGE 133, 141; 18. August 2009 - 1 ABR 47/08 - Rn. 30 f., BAGE 131, 342; vgl. für eine Rechtfertigung einer mittelbaren Geschlechtsdiskriminierung EuGH 31. März 1981 - C-96/80 - [Jenkins] Rn. 12, Slg. 1981, 911) .
  • LAG Baden-Württemberg, 15.01.2016 - 19 Sa 27/15  

    Stellenanzeige; Altersdiskriminierung; junges hochmotiviertes Team

    Eine unmittelbare Benachteiligung scheidet aber schon deshalb aus, weil die sehr gute Beherrschung einer Sprache - hier sogar zweier Sprachen - von einer Ethnie unabhängig ist (vgl. BAG, Urteil vom 28. Januar 2010 - 2 AZR 764/08 -, Rn. 16, juris).
  • LAG Nürnberg, 05.10.2011 - 2 Sa 171/11  

    Mittelbare Diskriminierung wegen ethnischer Herkunft - "sehr gutes Deutsch"

    Es ist nämlich grundsätzlich ein rechtmäßiges Ziel, an einen Arbeitnehmer bestimmte Anforderungen in der Sprachbeherrschung zu stellen (vgl. hierzu BAG vom 28.01.2010 - 2 AZR 764/08).

    Insbesondere ist der Arbeitgeber nicht gehalten, die Tätigkeit im Interesse der Diskriminierungsfreiheit gewissermaßen aufzuspalten in einen Programmierteil und einen Kommunikationsteil (vgl. BAG vom 28.01.2010 - 2 AZR 764/08).

  • LAG Berlin-Brandenburg, 14.01.2011 - 9 Sa 1771/10  

    Geschlechts- und Altersdiskriminierung bei Stellenausschreibung

    Sie kann aber auch Gründe vortragen, die die unterschiedliche Behandlung rechtfertigen (BAG 28.01.2010 - 2 AZR 764/08 - NZA 2010, 625 ).
  • LAG Bremen, 29.06.2010 - 1 Sa 29/10  

    Entschädigung wegen diskriminierender Kündigung

    Die deutsche Schriftsprache könne unabhängig von der Zugehörigkeit zu einer Ethnie beherrscht werden (vgl. BAG, Urt. v. 28.01.2010 - 2 AZR 764/08 - DB 2010, 1071 ; ebenso ArbG Berlin, Urt. v. 26.09.2007 - 14 Ca 1356/07 - LAGE Nr. 1 zu § 15 AGG ; anderer Ansicht ArbG Berlin, Urt. v. 11.02.2009 - 55 Ca 16952/08 - NZA-RR 2010, 16).
  • LAG Hamm, 04.02.2014 - 7 Sa 1026/13  

    Subjektiv ernsthafte Bewerbung

  • LAG Köln, 08.05.2012 - 12 Sa 1125/11  

    Mittelbare Benachteiligung durch stichtagsbezogene Beschränkung der Erweiterung

  • BAG, 09.12.2015 - 4 AZR 684/12  

    Teil-Unwirksamkeit eines Tarifvertrages wegen Altersdiskriminierung

  • LAG Berlin-Brandenburg, 21.07.2011 - 5 Sa 847/11  

    „Junior“ - keine Diskriminierung wegen Alters

  • LAG Köln, 08.05.2012 - 12 Sa 692/11  

    Anspruch auf Übergangsversorgung; Verstoß gegen das Verbot der

  • BAG, 15.02.2011 - 9 AZR 340/08  

    Tarifliches Übergangsgeld - mittelbare Diskriminierung wegen des Geschlechts -

  • LAG Köln, 08.05.2012 - 12 Sa 1453/11  

    Mittelbare Benachteiligung durch stichtagsbezogene Beschränkung der Erweiterung

  • LAG Köln, 08.05.2012 - 12 Sa 1452/11  

    Mittelbare Benachteiligung durch stichtagsbezogene Beschränkung der Erweiterung

  • LAG Hamburg, 19.05.2015 - 5 Sa 79/14  

    Keine Diskriminierung: Arbeitgeber dürfen sehr gute Englischkenntnisse verlangen

  • LAG Schleswig-Holstein, 13.11.2012 - 2 Sa 217/12  

    Unbegründete Entschädigungsklage wegen Benachteiligung bei Stellenbewerbung

  • LAG Berlin-Brandenburg, 13.03.2012 - 16 Sa 1760/11  

    Benachteiligung schwerbehinderter Arbeitnehmer Altersteilzeit durch tarifiche

  • LAG Hessen, 01.11.2016 - 8 Sa 301/16  
  • LAG Köln, 24.02.2016 - 11 Sa 1038/14  

    Benachteiligung; Einzelfall

  • LAG Hessen, 27.11.2014 - 9 Sa 577/14  

    Entschädigungsanspruch wegen Altersdiskriminierung i.R.e.

  • LAG Hessen, 18.03.2014 - 15 Sa 1315/13  

    Erfolglose Entschädigungsklage wegen Nichteinladung zu einem Vorstellungsgespräch

  • OLG Hamm, 22.12.2011 - 26 W 21/11  

    Diskriminierung durch Ablehnung einer Organtransplantation wegen fehlender

  • LSG Baden-Württemberg, 07.09.2011 - L 3 AL 4999/10  

    Eingliederungszuschuss - Rückzahlungspflicht - Beendigung des

  • LAG Hessen, 15.12.2014 - 17 Sa 71/14  
  • ArbG Köln, 22.02.2013 - 1 Ca 6014/12  

    Feststellungsklage betreffend die maßgeblichen tarifvertraglichen Bestimmungen

  • LAG Köln, 23.01.2013 - 3 Sa 686/12  

    Benachteiligungsverbot bei Stellenbesetzung; Kausalität

  • ArbG Köln, 23.01.2013 - 3 Ca 3734/12  

    Entschädigungsansprüche und Schadenersatzansprüche wegen angeblicher

  • LAG Köln, 17.02.2010 - 9 Sa 1056/09  

    Einordnung einer Strafanzeige des Arbeitnehmers gegen seinen Arbeitgeber bei

  • ArbG Düsseldorf, 29.11.2010 - 2 Ca 5395/10  

    Wirksamkeit einer ordentlichen Kündigung des Arbeitsvertrags durch Arbeitgeber

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht