Rechtsprechung
   BAG, 21.09.2016 - 10 ABR 48/15   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • lexetius.com

    Wirksamkeit einer Allgemeinverbindlicherklärung

  • IWW

    § 5 Abs. 3 TVG, § ... 5 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 TVG, § 98 Abs. 6 ArbGG, § 98 ArbGG, § 97 Abs. 5 ArbGG, § 98 Abs. 4 Satz 3 ArbGG, § 2a Abs. 1 Nr. 5, § 98 Abs. 1 ArbGG, § 93 Abs. 2, § 65 ArbGG, § 98 Abs. 2 ArbGG, § 98 Abs. 1, Abs. 6 ArbGG, Art. 80 GG, Art. 9 Abs. 3 GG, § 47 VwGO, § 97 ArbGG, § 47 Abs. 2 VwGO, § 98 Abs. 1 Nr. 1 ArbGG, Art. 2 Abs. 1 GG, § 98 Abs. 1 Nr. 2 ArbGG, § 98 Abs. 6 Satz 1 ArbGG, § 98 Abs. 6 Satz 2 ArbGG, § 98 Abs. 3, § 83 Abs. 3 ArbGG, § 98 Abs. 3 Satz 3 ArbGG, § 5 TVG, §§ 7, 7a AEntG, § 3a AÜG, § 97 Abs. 1 ArbGG, § 2a Abs. 2 ArbGG, § 83 Abs. 1 Satz 1 ArbGG, § 83 Abs. 1 Satz 2 ArbGG, § 98 Abs. 3 Satz 1 ArbGG, § 9 Abs. 1 ArbGG, Art. 267 Abs. 3 AEUV, Art. 11 EMRK, Art. 101 Abs. 1 Satz 2 GG, Richtlinie 96/71/EG, Art. 30 Abs. 2 Nr. 1 EGBGB, Art. 30 Abs. 2 Nr. 2 EGBGB, Art. 34 EGBGB, Art. 56 AEUV, Art. 49 AEUV, § 64 GmbHG, Art. 7 Abs. 1 der Richtlinie 2003/88/EG, Art. 101 ff. AEUV, § 5 Abs. 1 TVG, § 5 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 TVG, § 2a Abs. 1 Nr. 4, § 97 Abs. 3 Satz 1 ArbGG, § 97 Abs. 5 Satz 1 ArbGG, § 2a Abs. 1 Nr. 4 ArbGG, § 5 Abs. 2, Abs. 3 TVG, § 7 Abs. 2 BUrlG, § 7 Abs. 4 BUrlG, § 13 Abs. 2 BUrlG, § 4 Abs. 1 BBiG, Art. 80 Abs. 1 GG, § 24 VwVfG, § 1 Abs. 1 VwVfG, § 9 VwVfG, § 11 TVG, § 11 Nr. 2 TVG, § 5 Abs. 1 Satz 1 TVG, § 4 Abs. 1 TVG, § 6 TVG, § 5 Abs. 2 TVG, § 7 TVG, § 5 Abs. 7 TVG, Art. 20 Abs. 1 bis Abs. 3 GG, § 5 Abs. 5, Abs. 6 TVG, Art. 80 Abs. 1 Satz 1 GG, Art. 80 Abs. 1 Satz 4 GG, §§ 4 ff. TVG, Art. 20 Abs. 1, Abs. 2 GG, Art. 20 Abs. 3 GG, Art. 20 Abs. 2 Satz 1 GG, Art. 20 Abs. 2, Art. 28 Abs. 1 GG, Art. 20 Abs. 2 Satz 2 GG, § 5 Abs. 5 Satz 3 TVG, § 5 Abs. 1 Satz 2 TVG, §§ 3 ff. AEntG, Art. 63 GG, Art. 64 Abs. 1 GG, Art. 65 Satz 2 GG, Art. 43 Abs. 1 GG, § 17 Abs. 2 der Gemeinsamen Geschäftsordnung der Bundesministerien (GGO), § 13 Abs. 3 Nr. 1 GGO, § 6 Abs. 1 Satz 2 GGO, § 54 Abs. 1 Nr. 1 BBG, Art. 19 Abs. 4 GG, § 99 Abs. 1 Satz 1 VwGO, § 100 VwGO, § 142 ZPO, § 2a Abs. 1 Nr. 5 ArbGG, § 98 Abs. 3 Satz 1, § 83 Abs. 1 Satz 2, Abs. 2 ArbGG, § 3 TVG, § 4 Abs. 1 Satz 1 TVG, Abschn. VII VTV, § 3 Abs. 3 TVG, § 4 Abs. 5 TVG, Abschn. IV Nr. 4 VTV, Abschn. V Nr. 19 VTV, Abschn. V Nr. 39 VTV, § 1 Nr. 1 WinterbeschV, § 1 BaubetrV, § 2 BaubetrV, § 2 Abs. 2 GKG

  • Bundesarbeitsgericht

    Wirksamkeit einer Allgemeinverbindlicherklärung

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 2a Abs 1 Nr 5 ArbGG vom 11.08.2014, § 83 Abs 1 ArbGG, § 83 Abs 3 ArbGG, § 97 Abs 5 ArbGG vom 11.08.2014, § 98 Abs 1 ArbGG vom 11.08.2014
    Wirksamkeit einer Allgemeinverbindlicherklärung

  • Jurion

    Unwirksamkeit der Allgemeinverbindlicherklärung eines Tarifvertrags; Sozialkassenverfahren des Baugewerbes (AVE VTV 2014)

Kurzfassungen/Presse (25)

  • Bundesarbeitsgericht (Pressemitteilung)

    Unwirksamkeit der Allgemeinverbindlicherklärung eines Tarifvertrags - Sozialkassenverfahren des Baugewerbes (AVE VTV 2014)

  • beck-blog (Kurzinformation und -anmerkung)

    Schicksalhafte Tage für die Sozialkassen im Baugewerbe

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Allgemeinverbindlicherklärung der Sozialkassen-Tarifverträge des Baugewerbes 2008, 2010 und 2014 unwirksam

  • raschlosser.com (Kurzinformation)

    Sozialkassenverfahren des Baugewerbes: Unwirksamkeit der Allgemeinverbindlicherklärung des Tarifvertrags

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Beschlussverfahren - und der Amtsermittlungsgrundsatz

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Allgemeinverbindlicherklärung von Tarifverträgen - und die Beteiligung an ihrer gerichtlichen Kontrolle

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Wirksamkeit einer Allgemeinverbindlicherklärung - und das Tarifautonomiestärkungsgesetz

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Allgemeinverbindlicherklärung von Tarifverträgen - und das öffentliche Interesse

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Wirksamkeit einer Allgemeinverbindlicherklärung - und die Ministerbefassung

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Allgemeinverbindlicherklärung von Tarifverträgen - und ihre gerichtliche Kontrolle

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Allgemeinverbindlicherklärung von Tarifverträgen - und ihre Vereinbarkeit mit GG, EMRK und GRC

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Wirksamkeit einer Allgemeinverbindlicherklärung - und die Bestimmung der Kleinen Zahl

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Allgemeinverbindlicherklärung - Wirksamkeit - Tarifverträge über das Sozialkassenverfahren im Baugewerbe (VTV)

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Nicht-tarifgebundene Baufirmen zahlten zu Unrecht in Sozialkasse ein

  • etl-rechtsanwaelte.de (Kurzinformation)

    Wie weiter mit den SOKA-Beiträgen?

  • etl-rechtsanwaelte.de (Kurzinformation)

    Bekanntmachung der Unwirksamkeit der Allgemeinverbindlicherklärung (AVE) von Tarifverträgen für das Baugewerbe

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Soka-Bau: Besteht aktuell eine Beitragspflicht?

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Tarifverträge der SOKA-BAU nicht allgemeinverbindlich!

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    AVE zum SOKA-BAU für rechtsunwirksam erklärt

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Tarifungebundene Baufirmen entrichteten zu Unrecht Beiträge in die Sozialkassen

  • Jurion (Kurzinformation)

    Unwirksamkeit der Allgemeinverbindlicherklärung eines Tarifvertrags - Sozialkassenverfahren des Baugewerbes (AVE VTV 2014)

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Arbeitsrecht: Tarifverträge im Baugewerbe nicht mehr allgemeinverbindlich

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    SOKA-Bau-Tarifvertrag nicht allgemeinverbindlich - ein Paukenschlag des BAG?

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    SOKA-Bau vor dem Aus?

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Pressemitteilung)

    Unwirksamkeit der Allgemeinverbindlicherklärung eines Tarifvertrags - Sozialkassenverfahren des Baugewerbes (AVE VTV 2014)

Besprechungen u.ä. (5)

  • beck-blog (Kurzinformation und -anmerkung)

    Schicksalhafte Tage für die Sozialkassen im Baugewerbe

  • esche.de (Entscheidungsbesprechung, auf der Grundlage der Pressemitteilung)

    Massive Beitragsrückforderungen gegen die SOKA-Bau in der Bauwirtschaft möglich?

  • 123recht.net (Interview mit Bezug zur Entscheidung)

    SOKA-Bau-Tarifvertrag nicht allgemeinverbindlich

  • hensche.de (Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Absicherung der SOKA-Bau-Tarifverträge per Gesetz

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Ende der Sozialkassen im Baugewerbe? (IBR 2016, 696)

Sonstiges (2)

  • etl-rechtsanwaelte.de (Entscheidungsanmerkung und Äußerung von Verfahrensbeteiligten)

    SOKA-Pflicht unwirksam - und nun?

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Auswirkungen der unwirksamen Allgemeinverbindlicherklärungen im Baugewerbe" von Dr. Angela Emmert, original erschienen in: DB 2016, 2669 - 2670.




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)  

  • BAG, 25.01.2017 - 10 ABR 34/15  

    Wirksamkeit einer Allgemeinverbindlicherklärung

    Im Rahmen der mündlichen Anhörung vor dem Senat im Verfahren - 10 ABR 48/15 - hat der dortige Beteiligte zu 7.

    im Rahmen der mündlichen Anhörung vor dem Senat im Verfahren - 10 ABR 48/15 - (als dortiger Beteiligter zu 7.) jedoch mitgeteilt hat, er behalte sich die Geltendmachung von Ansprüchen aus dem Jahr 2014 gegen den hiesigen Beteiligten zu 18. vor, droht diesem höchstwahrscheinlich auch eine Inanspruchnahme durch den Beteiligten zu 3.

    Ab dem 1. Januar 2014 trat sodann der VTV vom 3. Mai 2013 idF des Änderungstarifvertrags vom 3. Dezember 2013 in Kraft, der durch die AVE VTV 2014 rückwirkend zum 1. Januar 2014 für allgemeinverbindlich erklärt wurde (zur Unwirksamkeit der AVE VTV 2014 vgl. BAG 21. September 2016 - 10 ABR 48/15 -) .

    im Rechtsbeschwerdeverfahren, er habe über diese Zahlen schon zum Zeitpunkt der AVE-Antragstellung verfügt, steht im offenen Widerspruch zu seinen Ausführungen in mehreren Anhörungsrügeverfahren betreffend die Beschlüsse des Senats vom 21. September 2016 (- 10 ABR 33/15 - und - 10 ABR 48/15 -) .

    übermittelten Zahlen zumindest eine Plausibilitätskontrolle erforderlich gemacht und ob sie einer solchen standgehalten hätten (vgl. hierzu BAG 21. September 2016 - 10 ABR 48/15 - Rn. 209 ff., betreffend die AVE VTV 2014) .

  • LAG Hessen, 11.08.2017 - 10 Sa 41/17  

    Wohncontainer; Bauwerk; Fertigbau; SokaSiG

    Mit einem weiteren Beschluss vom gleichen Tag (10 ABR 48/15, AP Nr. 36 zu § 5 TVG) hat es entschieden, dass die AVE vom 17. März 2014 (BAnz. AT 19. März 2014 B1) unwirksam ist.

    Das BMAS sei von einer falschen, nämlich ungeeigneten Schätzgrundlage für die Bestimmung der großen Zahl ausgegangen (vgl. BAG 21. September 2016 - 10 ABR 48/15 - Rn. 185, Juris ).

    Eine weitere Aufklärung sei auch nicht geboten, weil es allein auf die Zahlen ankommen könne, die dem BMAS im Zeitpunkt der Entscheidung über die AVE vorlagen (vgl. BAG 21. September 2016 - 10 ABR 48/15 - Rn. 190, Juris) .

  • BAG, 25.01.2017 - 10 ABR 43/15  

    Allgemeinverbindlicherklärung - Wirksamkeit - Tarifverträge über das

    im Rechtsbeschwerdeverfahren, er habe über diese Zahlen schon zum Zeitpunkt der AVE-Antragstellung verfügt, steht im offenen Widerspruch zu seinen Ausführungen in mehreren Anhörungsrügeverfahren betreffend die Beschlüsse des Senats vom 21. September 2016 (- 10 ABR 33/15 - und - 10 ABR 48/15 -) .

    übermittelten Zahlen zumindest eine Plausibilitätskontrolle erforderlich gemacht und ob sie einer solchen standgehalten hätten (vgl. hierzu BAG 21. September 2016 - 10 ABR 48/15 - Rn. 209 ff., betreffend die AVE VTV 2014) .

  • LAG Hessen, 02.06.2017 - 10 Sa 907/16  

    Rechtmäßigkeit des Gesetzes zur Sicherung der Sozialkassenverfahren im Baugewerbe

    Mit einem weiteren Beschluss vom gleichen Tag (10 ABR 48/15, AP Nr. 36 zu § 5 TVG) hat es entschieden, dass die AVE vom 17. März 2014 (BAnz. AT 19. März 2014 B1) unwirksam ist.

    Das BMAS sei von einer falschen, nämlich ungeeigneten Schätzgrundlage für die Bestimmung der großen Zahl ausgegangen (vgl. BAG 21. September 2016 - 10 ABR 48/15 - Rn. 185, Juris).

    Eine weitere Aufklärung sei auch nicht geboten, weil es allein auf die Zahlen ankommen könne, die dem BMAS im Zeitpunkt der Entscheidung über die AVE vorlagen (vgl. BAG 21. September 2016 - 10 ABR 48/15 - Rn. 190, Juris).

  • LAG Hessen, 20.06.2017 - 12 Sa 518/16  

    Sozialkassenverfahren

    Mit Beschlüssen vom 21. September 2016 (10 ABR 33/15 und 10 ABR 48/15) und vom 25. Januar 2017 (10 ABR 43/15 und 10 ABR 34/15) hat das Bundesarbeitsgericht entschieden, dass die Allgemeinverbindlicherklärungen der jeweiligen Tarifverträge über das Sozialkassenverfahren im Baugewerbe für die Zeiträume von Oktober 2007 bis Dezember 2014 rechtsunwirksam sind.

    Das BMAS sei von einer falschen, nämlich ungeeigneten Schätzgrundlage für die Bestimmung der großen Zahl ausgegangen (vgl. BAG 21. September 2016 - 10 ABR 48/15 - Rn. 185, Juris).

    Eine weitere Aufklärung sei auch nicht geboten, weil es allein auf die Zahlen ankommen könne, die dem Bundesministerium im Zeitpunkt der Entscheidung über die Allgemeinverbindlicherklärung vorlagen (vgl. BAG 21. September 2016 -10 ABR 48/15 - Rn. 190, Juris).

  • LAG Berlin-Brandenburg, 16.06.2017 - 3 Sa 1831/16  

    Sozialkassenbeiträge, Zeitraum 2012 bis 2014

    Das Bundesarbeitsgericht hat durch Beschluss vom 21. September 2016 - 10 ABR 48/15 - festgestellt, dass die Allgemeinverbindlicherklärung vom 17. März 2014 des Tarifvertrags über das Sozialkassenverfahren im Baugewerbe vom 3. Mai 2013 in der Fassung des Änderungstarifvertrags vom 3. Dezember 2013 unwirksam ist.

    Das Bundesarbeitsgericht habe mit seinen Beschlüssen vom 21. September 2016 - 10 ABR 33/15 und 10 ABR 48/15 - festgestellt, dass die in den Jahren 2008, 2010 und 2014 erfolgten Allgemeinverbindlicherklärungen unwirksam seien.

    Die Beklagte hat sich auf die Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts vom 21. September 2016 - 10 ABR 48/15 - berufen.

    Ein verständiger Arbeitgeber konnte allein aufgrund der Verkündung der beiden Beschlüsse des Bundesarbeitsgerichts am 21. September 2016 zu den Aktenzeichen 10 ABR 48/15 und 10 ABR 33/15 noch keine Dispositionen treffen und davon ausgehen, dass ihn keine Verpflichtungen entsprechend der Rechtnormen der Tarifverträge mehr treffen könnten.

    Nach den Angaben im Beschluss des Bundesarbeitsgerichts vom 25. Januar 2017 - 10 ABR 81/16 (F) wurde der Beschluss vom 21. September 2016 - 10 ABR 48/15 - in vollständiger Fassung jedenfalls einigen Beteiligten am 20. Dezember 2016 bzw. 22. Dezember 2016 zugestellt.

  • LAG Hessen, 19.06.2017 - 10 Ta 524/16  

    SokaSiG; Rückwirkung; Rechtswegzuständigkeit; Feststellung zur Insolvenztabelle

    Mit einem weiteren Beschluss vom gleichen Tag (10 ABR 48/15, AP Nr. 36 zu § 5 TVG) hat es entschieden, dass die AVE vom 17. März 2014 (BAnz. AT 19. März 2014 B1) unwirksam ist.

    Das BMAS sei von einer falschen, nämlich ungeeigneten Schätzgrundlage für die Bestimmung der großen Zahl ausgegangen (vgl. BAG 21. September 2016 - 10 ABR 48/15 - Rn. 185, Juris ).

    Eine weitere Aufklärung sei auch nicht geboten, weil es allein auf die Zahlen ankommen könne, die dem BMAS im Zeitpunkt der Entscheidung über die AVE vorlagen (vgl. BAG 21. September 2016 - 10 ABR 48/15 - Rn. 190, Juris) .

  • BAG, 25.01.2017 - 10 ABR 81/16  

    Anhörungsrüge

    gegen den Beschluss des Bundesarbeitsgerichts vom 21. September 2016 - 10 ABR 48/15 - werden zurückgewiesen.
  • LAG Hessen, 23.01.2017 - 9 Sa 1171/16  
    Das Bundesarbeitsgericht hat am 21. September 2016 in den Beschlussverfahren 10 ABR 33/15 und 10 ABR 48/15 nach den §§ 2a Abs. 1 Nr. 5, 98 ArbGG festgestellt, dass die Allgemeinverbindlicherklärungen des VTV vom 15. Mai 2008, vom 25. Juni 2010 und vom 17. März 2014 (AVE 2008, 2010 und 2014) unwirksam seien.

    Richtig ist zwar, dass das Bundesarbeitsgericht - wohl aber nicht tragend - darauf abgestellt hat, dass sich die "richtigen" Zahlen i.S.d. § 5 Abs. 1 Nr. 1 TVG a.F. nicht hätten ermitteln lassen (vgl. BAG 21. September 2016 - 10 ABR 48/15 - Rn. 189 ff.).

  • BAG, 29.11.2016 - 10 ABR 67/16  

    Anhörungsrüge

    Die Anhörungsrügen der Beteiligten zu 6. und 7. gegen den Beschluss des Bundesarbeitsgerichts vom 21. September 2016 - 10 ABR 48/15 - werden als unzulässig verworfen.
  • LAG Hessen, 27.01.2017 - 10 Sa 1747/14  

    Zeitlicher Umfang der Fortwirkung eines für allgemein verbindlich erklärten

  • LAG Berlin-Brandenburg, 22.06.2017 - 10 Sa 1543/16  
  • LAG Hessen, 03.03.2017 - 10 Sa 1348/16  

    Rechtsfolgen der Feststellung der Unwirksamkeit der Allgemeinverbindlicherklärung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht