Rechtsprechung
   BAG, 27.08.2020 - 8 AZR 45/19   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,24243
BAG, 27.08.2020 - 8 AZR 45/19 (https://dejure.org/2020,24243)
BAG, Entscheidung vom 27.08.2020 - 8 AZR 45/19 (https://dejure.org/2020,24243)
BAG, Entscheidung vom 27. August 2020 - 8 AZR 45/19 (https://dejure.org/2020,24243)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,24243) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • juris.de

    Schwerbehinderter Bewerber - Vorstellungsgespräch

  • rewis.io
  • Betriebs-Berater

    Zur Definition eines Vorstellungsgesprächs gem. § 82 S. 2 SGB IX

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Keine Verpflichtung des öffentlichen Arbeitgebers zur Einladung eines schwerbehinderten Bewerbers bei offensichtlich fehlender Eignung

  • datenbank.nwb.de

    Schwerbehinderter Bewerber - Vorstellungsgespräch

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Entbehrlichkeit der Einladung schwerbehinderter Bewerber bei offensichtlichem Fehlen der fachlichen Eignung

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2021, 875
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • LAG Baden-Württemberg, 25.02.2021 - 17 Sa 37/20

    Immaterieller Schadensersatz, Verstoß gegen die DSGVO, Datenübermittlung in ein

    Bei einem begehrten Ausgleich immaterieller Schäden, dessen Höhe in das Ermessen des Gerichts gestellt wird, genügt es diejenigen Tatsachen vorzutragen, die dem Gericht eine Schätzung nach § 287 Abs. 1 Satz 1 ZPO ermöglichen, und die Größenordnung der geltend gemachten Forderung anzugeben (BAG 27. August 2020 - 8 AZR 45/19 - Rn. 15, juris; 21. Februar 2013 - 8 AZR 68/12 - Rn. 16, AP AGG § 15 Nr. 13) .
  • VG Frankfurt/Oder, 14.06.2021 - 2 L 96/21
    Er umfasst - auch bei mehrstufigen Auswahlprozessen - grundsätzlich alle Instrumente im Verfahren der Personalauswahl unabhängig von ihrer Bezeichnung (zB als Auswahlgespräch, Test, Assessment Center, Interview etc.), der angewandten Methode (zB biografie-, test- oder simulationsorientierte Verfahren) und der konkreten Durchführungsform (zB Rollenspiele, Fallbeispiele, Ad-hoc-Präsentationen etc.), die nach der eigenen Konzeption des Arbeitgebers erforderlich sind, um sich einen umfassenden Eindruck von der fachlichen und persönlichen Eignung des Bewerbers zu machen (vgl. BAG, Urteil vom 27. August 2020 - 8 AZR 45/19 -, juris, Rn. 44).
  • LAG Rheinland-Pfalz, 04.03.2021 - 5 Sa 266/20

    Entschädigung nach § 15 Abs. 2 AGG - Benachteiligung wegen Schwangerschaft und

    § 15 Abs. 2 AGG räumt dem Gericht bei der Bestimmung der Höhe der Entschädigung einen Ermessensspielraum ein, weshalb eine Bezifferung des Zahlungsantrags nicht notwendig ist (vgl. BAG 27.08.2020 - 8 AZR 45/19 - Rn. 15, 16 mwN).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht