Rechtsprechung
   BAG, 21.02.1957 - 2 AZR 301/56   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1957,1636
BAG, 21.02.1957 - 2 AZR 301/56 (https://dejure.org/1957,1636)
BAG, Entscheidung vom 21.02.1957 - 2 AZR 301/56 (https://dejure.org/1957,1636)
BAG, Entscheidung vom 21. Februar 1957 - 2 AZR 301/56 (https://dejure.org/1957,1636)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1957,1636) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Inhalt des Wettbewerbsverbots - Ermittlung durch Auslegung - Technische Angestellte - Fortkommen des Angestellten - Gültigkeit eines Wettbewerbsverbots - Fehlen einer Entschädigung - Frage der Sittenwidrigkeit - Erschwerung des Fortkommens

  • Evers OK-Vertriebsrecht(Abodienst) (Leitsatz)

    Konkurrenzklausel für technische Angestellte, Wettbewerbsverbot

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BAGE 3, 296
  • DB 1957, 288
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BAG, 13.09.1969 - 3 AZR 138/68

    Wettbewerbsverbot - Karenzentschädigung

    In früheren Entscheidungen hat es das Bundesarbeitsgericht in Übereinstimmung mit vielen Stimmen der Lehre ausdrücklich abgelehnt, die für Wettbewerbsverbote mit Handlungsgehilfen geltenden Vorschriften der §§ 74 ff. HGB auf Wettbewerbsverbote mit Arbeitnehmern, die nicht Handlungsgehilfen sind, entsprechend anzuwenden (vgl. BAGE 3, 296 [302] = AP Nr. 3 zu § 133 f. GewO [zu I 5 c]; BAGE 6, 291 [293] = AP Nr. 7 zu Art. 12 GG [zu 2]; BAG, AP Nr. 4 zu § 133 f GewO ; BAG, AP Nr. 20 zu Art. 12 GG [zu 2, 3]; BAGE 15, 320 [323] = AP Nr. 15 zu § 133 f. GewO ; BAGE 15, 329 [331] = AP Nr. 16 zu § 133 f. GewO [zu I 1]; jeweils mit Nachweisen).
  • BAG, 29.06.1962 - 1 AZR 343/61

    Grundrecht - Abwehrrecht - Arbeitsplatzwahl

    Auch auf die Entscheidungen des Zweiten Senats und des Fünften Senats, die sich ebenfalls mit der Anwendung des Art. 12 GG befassen und möglicherweise nicht vollständig mit der hier vertretenen Meinung übereinstimmen (vgl, BAG 3, 296 /301/ = AP Hr. 3 zu § 133 f GewO; BAG 6, 291 / 2 9 3 / = AP Nr. 7 zu Art. 12 GG; AP Nr. 20 zu Art, 12 GG; AP Nr. 8 zu § 133 f GewO), braucht letztlich nicht abgestellt zu werden, weil diese sich mit Wettbewerbsverboten befassen, für die ausdrückliche Regelungen im Gesetz enthalten sind, und deshalb wegen andersartiger Tatbestände zu einer abschließenden Auseinandersetzung mit Inhalt und Reichweite des Art. 12 GG nicht gezwungen haben, c) In der vorliegenden Sache hält der Senat an der Auffassung, wie sie in den unter II 1 a genannten Entscheidungen vertreten ist, auch für Art, 12 GG fest.
  • BAG, 11.02.1960 - 5 AZR 79/58

    Wettbewerbsabrede - Kundenschutzabrede - Karenzentschädigung

    Aus d i e s e n G ründen sind a r b e i t s r e c h t l i c h f u n d i e r t e W ettbew erbsverbote n ic h t grundgesetzw idrig (Im E r g e b n i s e b e n s o , wenn a u c h t e i l w e i s e m it a n d e r e r Begründung: E n n e c c e r u s - N ip p e r d e y , A llg e m e in e r T e i l , H a l b b a n d 1, 1 5 . A u f l . , 1 9 5 9 , § 15 I I 5 . 1 zu F u s s n o t e 1 4 7 , S e i t e 1 0 8 ; BAG 6, 291 / 2 9 2, 2937 = AP Nr." 7 zu A r t . 12 GG m i t Anm. v o n S c h n o r r ; BAG AP N r . 6 zu A r t . 12 GG; BAG 3, 296 Z 3 0 1 7 = AP N r . 3 zu § 133 f GewO; BAG AP N r . 4 zu § 1 3 3 f GewO),.

    b) Sow eit d i e R e c h tsp re c h u n g ( v g l , s ta tt a ller: BAG 6, 291 7 2 9 4, 2 9 5 7 = AP Er» 7 zu A r t , 12 GG; BAG 3, 296 / 3 0 1 7 = AP N r, 3 zu § 133 f GewO) W e t t b e w e r b s b e s c h r ä n k u n g e n d a n n a l s s i t t e n w i d r i g und d a m i t a l s r e c h t s u n w i r k s a m b e h a n d e l t , wenn s i c h a u s i h n e n im H i n b lic k au f A rt, Umfang, z e i t l i c h e und r ä u m l i c h e G e l t u n g e in e u n tr a g b a r e oder u n b i l l i g e Beschränkung e r g i b t , ist i n d i e s e r B e z i e h u n g w e d e r e t w a s a u s dem V o r t r a g d e s B e k l a g t e n n o c h a u s d e r A r t d e r R e g e l u n g d e s § 4 aaO selb st zu entn e h m e n ».

  • BAG, 26.10.1973 - 3 AZR 118/73

    Außerordentliche Kündigung - Verfassungsmäßigkeit - Wettbewerbsverbot -

    Es ist zwar vom Bundesarbeitsgericht wiederholt ausgesprochen worden, daß arbeitsrechtlich fundierte Wettbewerbsverbote nicht nach Artikel 12 Abs. 1 GG grundgesetzwidrig seien (BAG 6, 291 [292, 2951 = AP Nr. 7 zu Art. 12 GG [zu 1 der Gründe], BAG AP Nr. 6 zu Art. 12 GG; BAG 3, 296 [301] = AP Nr. 3 zu § 135 f GewO [zu 5 a der Gründe]; BAG AP Nr. 4 zu § 135 f GewO; BAG AP Nr. 20 zu Art. 12 GG [zu 1 der Gründe]).
  • BSG, 28.06.1990 - 7 RAr 124/89

    Anspruch auf Arbeitslosengeld - Verknüpfung zweier unterschiedlicher Ansprüche

    Art. 2 und 12 des Grundgesetzes (GG) stehen indessen Wettbewerbsverboten nicht entgegen, die in Beachtung der §§ 74 ff HGB verabredet werden (vgl. BAGE 3, 296, 301; 6, 291; BAG AP Art. 12 Nr. 20).
  • BAG, 02.12.1966 - 3 AZR 235/66

    Wettbewerbsverbot - Karenzentschädigung

    Das g i l t b e i te c h n is c h e n A n g e s te llte n in sb e so n d e re d an n , wenn d as W ettb ew erb sv erb o t s i c h a l s e i n schneiden d e B e la s tu n g d es A n g e s te llte n d a r s t e l l t '.v g l, BAG 3, 296 = AP N r. zu § 155 f GewO; AP N r. 4 und 8 zu § 133 f GewO; BAG 15a 320 = AP Nr. 15 zu § 133 f GewO; v g l. d as zu r V e rö ffe n tlic h u n g i n d e r A m tlichen Sammlung d es G e ric h ts b e stim m te U r t e i l vom 5° Dezember 1966 - 3 AZR 207/66 - [dem n ä c h s t] AP Nr. 1 zu § 75 b HGB [V 3 a d e r E n tsc h e id u n g sg rü n d e ]; U r t e i l vom 18. F e b ru a r 1967 - 3 AZR 290/66 - z u r V e r ö ff e n t lic h u n g in d e r A m tlichen Sammlung d es G e ric h ts bestim m t [dem n ä c h s t] AP N r. 19 zu § 133 f GewO [IV 3 d e r E n tsc h e id u n g s gründe j o.
  • BAG, 29.04.1966 - 3 AZR 460/65

    Mandantenschutzklauseln - Freiberuflich tätiger Steuerberater - Bürogehilfe -

    Daß arbeitsvertragliche Wettbewerbsverbote nicht gegen das Grundgesetz verstoßen, ist bereits bei früherer Gelegenheit entschieden worden (vgl. BAG 3, 296 = AP Nr. 3 zu § 133 f GewO; BAG 6, 291 = AP Nr. 7 zu Art. 12 GG; BAG AP Nr. 20 zu Art. 12 GG).
  • BAG, 03.03.1959 - 1 AZR 196/57

    Gewerbegehilfe - Wettbewerbsverbot - Karenz

    HGB e n t s p r e c h e n d anwendbar s e i e n , i s t b e r e i t s i n d e r E n t s c h e i d u n g des Zweiten S e n a ts vom 21. F e b r u a r 1957 - 2 AZR 3 o l / 5 6 - AP Nr. 3 zu § 133 f GewO a l s u n z u t r e f f e n d a b g e l e h n t worden.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht