Rechtsprechung
   BAG, 21.03.1995 - 9 AZR 595/93   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1995,31425
BAG, 21.03.1995 - 9 AZR 595/93 (https://dejure.org/1995,31425)
BAG, Entscheidung vom 21.03.1995 - 9 AZR 595/93 (https://dejure.org/1995,31425)
BAG, Entscheidung vom 21. März 1995 - 9 AZR 595/93 (https://dejure.org/1995,31425)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,31425) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • LAG Düsseldorf, 18.09.1996 - 11 Sa 941/96

    Zusatzurlaub bei Gesundheitsgefährdung

    Unter Bezugnahme auf das Urteil des Bundesarbeitsgerichts vom 21.03.1995 - 9 AZR 595/93 - beantragte die Klägerin am 26.02.1996 die Gewährung von Zusatzurlaub.

    Das Arbeitsgericht Wuppertal hat mit seinem am 23.05.1996 verkündeten Urteil der Klage stattgegeben, indem es der vom BAG in seinem Urteil vom 21.03.1995 - 9 AZR 595/93 - vertretenen Auslegung des § 12 EUV i. d. F. der Bekanntmachung vom 14.09.1993 gefolgt ist.

    Zu Recht habe sich das Arbeitsgericht der Auffassung des Bundesarbeitsgerichts in seinem Urteil vom 21.03.1995 - 9 AZR 595/93 - vertretenen Auffassung angeschlossen, wonach es nicht darauf ankomme, dass eine Arbeitnehmerin überwiegend mit infektiösem Material arbeite, sondern dass sie überhaupt damit umzugehen habe.

    Entgegen der vom Bundesarbeitsgericht in seinen Urteilen vom 21.03.1995 (- 9 AZR 595/93 - unveröffentlicht; - 9 AZR 596/93 -, AP Nr. 7 zu § 49 BAT) vertretenen Auffassung bezieht sich das in § 12 EUV 1993 genannte Zeitmerkmal auch auf die zweite Tatbestandsalternative, wonach eine vollbeschäftigte Beamtin oder ein vollbeschäftigter Beamter "mit infektiösem Material arbeiten".

  • LAG Düsseldorf, 20.02.2002 - 12 (8) Sa 56/02

    Urlaubsgewährung nach Freistellung von der Arbeit

    (1) Hiernach setzt die Verpflichtung des Arbeitgebers zur Urlaubsgewährung voraus, dass der Urlaub im laufenden Kalenderjahr oder im Übertragungszeitraum rechtzeitig und ordnungsgemäß geltend gemacht-, abgefordert-, der Arbeitgeber zur Urlaubserteilung aufgefordert- wird (BAG, Urteil vom 23.06.1992, 9 AZR 57/91, AP Nr. 22 zu § 1 BUrlG, zu II 2, Urteil vom 21.03.1995, 9 AZR 595/93, n.v. Juris-Nr. KARE447780703, zu I 2, Urteil vom 21.03.1995, 9 AZR 596/93, AP Nr. 7 zu § 49 BAT, zu I 2 b; LAG Düsseldorf, Urteil vom 16.03.2001, 14 Sa 55/01, n.v., zu I 1 b).
  • BAG, 17.02.1998 - 9 AZR 771/96

    Zusatzurlaub bei Gesundheitsgefährdung

    Damit ist das Landesarbeitsgericht von der Rechtsprechung des Senats in den Urteilen vom 21. März 1995 (9 AZR 596/93 - BAGE 79, 300 = AP Nr. 7 zu § 49 BAT und - 9 AZR 595/93 - n.v.) abgewichen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht