Rechtsprechung
   BAG, 22.09.2015 - 9 AZR 170/14   

Volltextveröffentlichungen (8)

  • lexetius.com

    Vererbbarkeit des Urlaubsabgeltungsanspruchs

  • IWW

    § 7 Abs. 4 BUrlG, § ... 319 Abs. 1 ZPO, § 3 BUrlG, § 125 Abs. 1 Satz 1 SGB IX, §§ 1, 3 BUrlG, § 125 Abs. 1 SGB IX, § 13 Abs. 1 Satz 1 BUrlG, § 7 Abs. 3 Satz 3 BUrlG, Art. 7 Abs. 1 der Richtlinie 2003/88/EG, § 362 Abs. 1 BGB, § 1922 BGB, § 325 Abs. 1 ZPO, § 118 Abs. 1 VwGO, § 97 Abs. 1 ZPO

  • Bundesarbeitsgericht

    Vererbbarkeit des Urlaubsabgeltungsanspruchs

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 26 Abs 2 Buchst c TV-L, § 32 Abs 2 TV-L, § 37 Abs 1 TV-L, § 1922 BGB, § 1 BUrlG
    Vererbbarkeit des Urlaubsabgeltungsanspruchs

  • REHADAT Informationssystem (Volltext/Leitsatz/Kurzinformation)

    Vererbbarkeit des Urlaubsabgeltungsanspruchs

  • Jurion

    Zeitpunkt des krankheitsbedingten Verfalls des Urlaubsanspruchs

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zeitpunkt des krankheitsbedingten Verfalls des Urlaubsanspruchs

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (8)

  • beck-blog (Kurzinformation und Auszüge)

    Anspruch auf Urlaubsabgeltung vererbbar

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Urlaubsabgeltungsanspruch - und seine Vererbbarkeit

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Gesetzliche Urlaubsansprüche - teilweiser Verfall bereits vor Ablauf der Übertragungsfrist - Vererbbarkeit des Urlaubsabgeltungsanspruchs

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Anspruch auf Urlaubsabgeltung ist vererbbar

  • przytulla.de (Kurzinformation)

    Urlaubsabgeltungsanspruch: Vererbbarkeit und Entstehung

  • dreher-partner.de (Kurzinformation)

    Urlaubsansprüche bei Krankheit - Urlaubsabgeltungsanspruch und Vererbbarkeit

  • etl-rechtsanwaelte.de (Kurzinformation)

    Verfall von Urlaubsansprüchen / Vererblichkeit eines Urlaubsabgeltungsanspruchs?

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Anspruch auf Urlaubsabgeltung ist vererbbar - Erben des verstorbenen Arbeitnehmers können Urlaubsabgeltungsanspruch geltend machen

Besprechungen u.ä. (2)

  • bund-verlag.de (Entscheidungsbesprechung)

    Anspruch auf Abgeltung des Urlaubs ist vererbbar

  • jurion.de (Entscheidungsbesprechung)

    Ein entstandener Urlaubsabgeltungsanspruch ist vererbbar

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2016, 1837
  • MDR 2016, 892
  • NZA 2016, 37
  • BB 2016, 52
  • DB 2016, 180



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)  

  • LAG Düsseldorf, 29.10.2015 - 11 Sa 537/15  

    Urlaubsabgeltungsanspruch

    "Nach der neuen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts ist zwar ein bereits entstandener Urlaubsabgeltungsanspruch eines Arbeitnehmers vererbbar (BAG, Urteil vom 22.09.2015 - 9 AZR 170/14 - juris).

    Ist er entstanden, ist er nicht mehr Äquivalent zum Urlaubsanspruch, sondern bildet einen Teil des Vermögens des Arbeitnehmers und unterscheidet sich in rechtlicher Hinsicht nicht von anderen Zahlungsansprüchen des Arbeitnehmers gegen den Arbeitgeber (BAG Urteil vom 19. Mai 2015 - 9 AZR 725/13 - Rn. 18 mwN; BAG, Urteil vom 22. September 2015 - 9 AZR 170/14 -, Rn. 14, juris).

  • BAG, 23.03.2017 - 6 AZR 264/16  

    Sonderzahlung und Masseunzulänglichkeit

    Er ist seit Aufgabe der Surrogatstheorie auch nicht länger Ersatz des auf Freistellung gerichteten Urlaubsanspruchs, sondern ein reiner Geldanspruch (vgl. nur BAG 22. September 2015 - 9 AZR 170/14 - Rn. 14, BAGE 152, 308; grundlegend BAG 19. Juni 2012 - 9 AZR 652/10 - Rn. 15 ff., BAGE 142, 64; zu den insolvenzrechtlichen Auswirkungen der Aufgabe der Surrogatstheorie Betz BB 2015, 886, 889) .
  • LAG Köln, 14.07.2016 - 8 Sa 324/16  

    Urlaubsanspruch; Beerdigung; Arbeitsverhältnis; Tod; Arbeitnehmer

    Nach der neuen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts ist zwar ein bereits entstandener Urlaubsabgeltungsanspruch eines Arbeitnehmers vererbbar (BAG, Urteil vom 22.09.2015 - 9 AZR 170/14 - juris).

    Ist er entstanden, ist er nicht mehr Äquivalent zum Urlaubsanspruch, sondern bildet einen Teil des Vermögens des Arbeitnehmers und unterscheidet sich in rechtlicher Hinsicht nicht von anderen Zahlungsansprüchen des Arbeitnehmers gegen den Arbeitgeber (BAG Urteil vom 19. Mai 2015 - 9 AZR 725/13 - Rn. 18 m. w. N.; BAG, Urteil vom 22. September 2015 - 9 AZR 170/14 -, Rn. 14, juris).

  • BAG, 23.03.2017 - 6 AZR 404/16  

    Insolvenzrechtliche Einordnung einer Sonderzahlung nach Anzeige der

    Er ist seit Aufgabe der Surrogatstheorie auch nicht länger Ersatz des auf Freistellung gerichteten Urlaubsanspruchs, sondern ein reiner Geldanspruch (vgl. nur BAG 22. September 2015 - 9 AZR 170/14 - Rn. 14, BAGE 152, 308; grundlegend BAG 19. Juni 2012 - 9 AZR 652/10 - Rn. 15 ff., BAGE 142, 64; zu den insolvenzrechtlichen Auswirkungen der Aufgabe der Surrogatstheorie Betz BB 2015, 886, 889) .
  • LAG Düsseldorf, 15.12.2015 - 3 Sa 21/15  

    Vererbbarkeit des Anspruchs auf Urlaubsabgeltung

    Nach der neuen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts ist zwar ein bereits entstandener Urlaubsabgeltungsanspruch eines Arbeitnehmers vererbbar (BAG, Urteil vom 22.09.2015 - 9 AZR 170/14 - juris).

    Ist er entstanden, ist er nicht mehr Äquivalent zum Urlaubsanspruch, sondern bildet einen Teil des Vermögens des Arbeitnehmers und unterscheidet sich in rechtlicher Hinsicht nicht von anderen Zahlungsansprüchen des Arbeitnehmers gegen den Arbeitgeber (BAG 19. Mai 2015 - 9 AZR 725/13 - Rn. 18 mwN; BAG, Urteil vom 22. September 2015 - 9 AZR 170/14 -, Rn. 14, juris).

  • BSG, 17.03.2016 - B 11 AL 4/15 R  

    Ruhen des Arbeitslosengeldanspruchs - Urlaubsabgeltung - Grenzgänger - Auszahlung

    Sowohl nach dänischem Recht als auch nach dem BUrlG erwerben frühere Arbeitnehmer einen Geldanspruch, mit dem die bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses noch bestehenden Urlaubsansprüche in Geld abgegolten werden (so zu deutschem Recht jetzt auch BAG Urteil vom 22.9.2015 - 9 AZR 170/14 - NZA 2016, 37, für BAGE vorgesehen, unter Aufgabe der früheren Surrogatstheorie) .
  • LAG Berlin-Brandenburg, 19.02.2016 - 8 Sa 1923/15  

    Aufhebungsvertrag: Verzicht auf Urlaubsabgeltungsansprüche zulässig!

    Zwar ist in der Vergangenheit in der Rechtsprechung und der herrschenden Meinung vertreten worden, dass der Arbeitnehmer weder auf den gesetzlichen Mindesturlaub noch auf den Urlaubsabgeltungsanspruch wirksam verzichten kann (vgl. BAG vom 09.06.1998 - 9 AZR 43/97 - NZA 1999, 80), nach vollständiger Aufgabe der Surrogationstheorie durch das Bundesarbeitsgericht (vgl. nur BAG vom 22.09.2015 - 9 AZR 170/14 - NZA 2016, 37; vom 14.05.2013 - 9 AZR 844/11 - NZA 2013, 1098; vom 24.03.2009 - 9 AZR 983/07 - NZA 2009, 538) stellt sich der Urlaubsabgeltungsanspruch als reiner Zahlungsanspruch dar, der Verfallfristen unterliegt, pfändbar und vererbbar ist und über den der Arbeitnehmer in einem Vertrag verfügen kann.
  • LAG Düsseldorf, 13.01.2016 - 4 Sa 888/15  

    Urlaubsabgeltung; Tod des Arbeitnehmers

    b.Mit dem Tode des Erblassers ging dessen Urlaubsanspruch nicht unter, sondern wandelte sich in unionsrechtskonformer Auslegung des § 7 Abs. 4 BUrlG in einen - grundsätzlich vererblichen (BAG 22.09.2015 - 9 AZR 170/14 - Rn. 18, zitiert nach juris) - Anspruch auf Abgeltung um (im Ergebnis ebenso LAG Düsseldorf 29.10.2015 - 11 Sa 537/15, zitiert nach juris; LAG Düsseldorf 15.12.2015 - 3 Sa 21/15, n. v.).
  • LAG Rheinland-Pfalz, 17.08.2016 - 4 Sa 533/15  

    Urlaubsabgeltung - Tod des Arbeitnehmers

    Ein bereits entstandener Urlaubsabgeltungsanspruch ist vererbbar (BAG v. 22.09.2015 - 9 AZR 170/14 - NZA 2016, 37).
  • LAG Rheinland-Pfalz, 24.11.2016 - 2 Sa 258/16  

    Urlaubsabgeltung - Verfall des Urlaubs bei Ausscheiden mit dem Ende des

    Zudem sei zu berücksichtigen, dass das Bundesarbeitsgericht in seinem Urteil vom 22. September 2015 - 9 AZR 170/14 - ausgesprochen habe, dass ein Urlaubsanspruch nicht vor dem 31. März des zweiten auf das Urlaubsjahr folgenden Jahres sukzessive verfallen dürfe.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht