Rechtsprechung
   BAG, 24.02.2000 - 6 AZR 466/98   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2000,12430
BAG, 24.02.2000 - 6 AZR 466/98 (https://dejure.org/2000,12430)
BAG, Entscheidung vom 24.02.2000 - 6 AZR 466/98 (https://dejure.org/2000,12430)
BAG, Entscheidung vom 24. Februar 2000 - 6 AZR 466/98 (https://dejure.org/2000,12430)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,12430) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BAG, 31.07.2002 - 7 AZR 72/01

    Befristeter Arbeitsvertrag

    Insbesondere widerspricht die vom Landesarbeitsgericht vorgenommene Auslegung nicht dem nach ständiger Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts geltenden Grundsatz, daß der Arbeitgeber des Öffentlichen Dienstes dem Arbeitnehmer in der Regel keine übertariflichen Leistungen zusagen, sondern nur das gewähren will, wozu er gesetzlich oder tariflich verpflichtet ist (vgl. etwa 11. Juni 1997 - 10 AZR 724/95 - AP BMT-G II § 20 Nr. 4 = EzA TVG § 4 Eingruppierung Nr. 7, zu II 2 c der Gründe; 24. Februar 2000 - 6 AZR 466/98 - nv., zu 2 b der Gründe mwN).
  • LAG Brandenburg, 16.01.2001 - 2 Sa 435/99

    Arbeitsentgelt: Vergütung nach West-Tarif - Gleichbehandlungsgebot

    Von einer solchen Regelung darf der Arbeitgeber Arbeitnehmer nur aus sachlichen Gründen ausschließen (ständige Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts, vgl. Urt. v. 20.03.1997 -- 6 AZR 453/96 --; v. 24.02.2000 -- 6 AZR 466/98 --; v. 19.08.1992 -- 5 AZR 513/91 -- u. v. 21.06.2000 -- 5 AZR 806/98 --).
  • LAG Düsseldorf, 27.11.2002 - 12 Sa 1071/02

    Betriebliche Übung in Diakonie- und Caritas-Einrichtungen

    Er muss damit rechnen, dass eine fehlerhafte Rechtsanwendung korrigiert wird (BAG, Urteil vom 18.01.1996, 6 AZR 314/95, AP Nr. 24 zu § 242 BGB Auskunftspflicht, zu III 3, Urteil vom 24.02.2000, 6 AZR 466/98, n.v., zu 2 b).
  • LAG Brandenburg, 18.01.2000 - 1 Sa 37/99

    Festellungsklage bei Streit über die Höhe einer Vergütung; Vergütungstarif für

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • LAG Rheinland-Pfalz, 07.09.2004 - 5 Sa 444/04

    Zur Rechtsfigur des "formalen Arbeitsverhältnisses

    Dabei kann auch auf die Interessenlage der vertragsschließenden Parteien und die Zwecke des Arbeitsverhältnisses abgestellt werden (vgl. beispielsweise: BAG vom 24.02.2000 - 6 AZR 466/98 - ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht