Rechtsprechung
   BAG, 24.05.1989 - 2 AZR 537/88   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1989,2411
BAG, 24.05.1989 - 2 AZR 537/88 (https://dejure.org/1989,2411)
BAG, Entscheidung vom 24.05.1989 - 2 AZR 537/88 (https://dejure.org/1989,2411)
BAG, Entscheidung vom 24. Mai 1989 - 2 AZR 537/88 (https://dejure.org/1989,2411)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1989,2411) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Grundsätzliche Arbeitsverweigerung als wichtiger Grund für eine außerordentliche Kündigung des Arbeitsverhältnisses - Beteiligung des Betriebsrats an mitbestimmungspflichtigen Maßnahmen - Festlegung der individuellen kapazitätsorientierten Arbeitszeit innerhalb des vertraglich vereinbarten Rahmens - Pflicht des Arbeitgebers zur substantiierten Darlegung der Kündigungsgründe dem Betriebsrat gegnüber

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Kündigung: außerordentliche Kündigung - Arbeitsverweigerung - Nichtleistungsrecht nach BeschFG; Betriebsrat: Mitbestimmung bei Arbeitszeit; Betriebsrat: Anspruch auf umfassende Begründung der Kündigungsabsicht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LAG Hamburg, 03.12.2008 - 4 Sa 87/08

    Verdachtskündigung - fehlerhafte Personalratsanhörung - Weglassen entlastender

    Die Tatsachen, auf denen der Kündigungsentschluss beruht, müssen substantiiert in einer Weise dargestellt werden, die es dem Personalrat ermöglicht, ohne weitere Erkundigungen dazu Stellung zu nehmen (BAG 24.05.1989 - 2 AZR 537/88 - NV).
  • LAG Rheinland-Pfalz, 25.05.2007 - 6 TaBVGa 6/07

    Untersagung der Beschäftigung von Mitarbeitern außerhalb der Nachtschicht wegen

    Auf die Entscheidung des BAG vom 24. Mai 1989, 2 AZR 537/88, wonach kein Mitbestimmungsrecht bei der Festlegung kapazitätsorientierter Arbeitszeit bestünde, sei zu verweisen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht