Rechtsprechung
   BAG, 28.10.2008 - 3 AZR 903/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,3903
BAG, 28.10.2008 - 3 AZR 903/07 (https://dejure.org/2008,3903)
BAG, Entscheidung vom 28.10.2008 - 3 AZR 903/07 (https://dejure.org/2008,3903)
BAG, Entscheidung vom 28. Januar 2008 - 3 AZR 903/07 (https://dejure.org/2008,3903)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,3903) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • lexetius.com

    Antragsmodifizierung in der Berufungsinstanz - Auslegung einer Protokollnotiz der Betriebsparteien - Eintrittspflicht des PSV

  • openjur.de

    Antragsmodifizierung in der Berufungsinstanz; Auslegung einer Protokollnotiz der Betriebsparteien; Eintrittspflicht des Pensionssicherungsvereins; Anpassung nach billigem Ermessen; Begrenzung auf gesetzlichen Mindestschutz unverfallbarer Versorgungsanwartschaften

  • Judicialis

    Antragsmodifizierung in der Berufungsinstanz; Auslegung einer Protokollnotiz der Betriebsparteien; Eintrittspflicht des PSV

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZA-RR 2009, 327
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (24)

  • LAG Köln, 09.04.2019 - 4 Sa 242/18

    Arbeitgeber müssen auf den drohenden Verfall von Urlaub aus vergangenen Jahren

    Die Vorschrift des § 533 ZPO ist bei Vorliegen der Voraussetzungen des § 264 ZPO nicht einschlägig (vgl. BGH, Urteil vom 21.03.2018 - VIII ZR 68/17, Rn. 64 juris; BAG, Urteil vom 28.10.2008 - 3 AZR 903/07, Rn. 21 juris).
  • BAG, 21.04.2009 - 3 AZR 640/07

    Betriebsrente - Beitragsbemessungsgrenzen West und Ost

    Klageerweiterungen in der Revisionsinstanz sind grundsätzlich unzulässig, da das Revisionsgericht an Tatsachenvorbringen und Feststellungen im Berufungsverfahren gebunden ist (BAG 28. Oktober 2008 - 3 AZR 903/07 - Rn. 17, NZA-RR 2009, 327).
  • BAG, 18.09.2012 - 9 AZR 1/11

    Tarifliche Ausschlussfrist - Mindestlänge in Bezug auf Urlaubsabgeltung -

    Der Sache nach handelt es sich um eine Klageerweiterung, die in der Revisionsinstanz grundsätzlich unzulässig ist, weil das Revisionsgericht an das Tatsachenvorbringen und die Feststellungen im Berufungsverfahren gebunden ist (§ 559 ZPO; vgl. BAG 28. Oktober 2008 - 3 AZR 903/07 - Rn. 17 mwN, AP ZPO § 264 Nr. 9) .
  • BAG, 17.06.2015 - 4 AZR 371/13

    Eingruppierung einer Sozialarbeiterin

    Zwar sind Klageerweiterungen in der Revisionsinstanz grundsätzlich unzulässig, weil das Revisionsgericht gem. § 559 Abs. 1 ZPO an Tatsachenvorbringen und Feststellungen im Berufungsverfahren gebunden ist (vgl. nur BAG 28. Oktober 2008 - 3 AZR 903/07 - Rn. 17; 9. November 2005 - 5 AZR 105/05 - Rn. 13) .
  • LAG München, 07.11.2019 - 3 Sa 234/19

    Zulässigkeit der Berufung, Berufungsbegründung, Antragsänderung

    Denn die Klagebeschränkung i.S.d. § 264 Nr. 2 ZPO, wie sie mit der qualitativen Änderung des Antrags bei gleichbleibendem Klagegrund von Leistung auf Feststellung vorliegt (vgl. BAG, Urteil vom 14.10.2010 - 9 AZR 642/09 - Rn. 21; vgl. auch Zöller/Greger, 32. Aufl. 2018, § 256 Rn. 15c, § 263 Rn. 8 und § 264 Rn. 3b) ist nur im Rahmen einer zulässigen Berufung möglich (vgl. BAG, Urteil vom 28.10.2008 - 3 AZR 903/07 - Rn. 20; Urteil vom 10.02.2005 - 6 AZR 183/04 - unter 1 a) der Gründe; BGH, Urteil vom 12.05.1992 - VI ZR 118/91 - unter II.2.
  • LAG Hamm, 18.07.2018 - 2 Sa 1828/17

    Zulässigkeit des Übergangs von einer Klage auf Feststellung des Bestehens eines

    Änderungen der Klageanträge, die nach § 264 ZPO kraft Gesetzes keine Klageänderungen sind, sind auch Berufungsverfahren nicht an den Anforderungen des § 533 ZPO zu messen, sondern zulässig (vgl. BGH, Urteil vom 21. März 2018 - VIII ZR 68/17, juris, Rdnr. 64; BAG, Urteil vom 28. Oktober 2008 - 3 AZR 903/07, juris, Rdnr. 21).

    Denn diese Vorschrift ist beim Vorliegen der Voraussetzungen des § 264 ZPO nicht einschlägig (vgl. BGH, Urteil vom 21. März 2018 - VIII ZR 68/17, juris, Rdnr. 64; BAG, Urteil vom 28. Oktober 2008 - 3 AZR 903/07, juris, Rdnr. 21).

  • BAG, 28.07.2009 - 3 AZR 43/08

    Verrechnung von Rentenstämmen - Rechtskraft

    Klageerweiterungen in der Revisionsinstanz sind grundsätzlich unzulässig, da das Revisionsgericht an Tatsachenvorbringen und Feststellungen im Berufungsverfahren gebunden ist (BAG 28. Oktober 2008 - 3 AZR 903/07 - Rn. 17, NZA-RR 2009, 327).
  • LAG Hessen, 30.06.2015 - 8 Sa 380/14

    Ermittlung der fiktiven angemessenen Vergütung i.S. von § 850h Abs. 2 S. 1 ZPO

    Denn diese gesetzliche Definition des Begriffs der Klageänderung gilt auch in der Berufungsinstanz (vgl. BAG 28. Oktober 2008 F 3 AZR 903/07 F AP ZPO § 264 Nr. 9 mwN.).
  • LAG Baden-Württemberg, 31.03.2009 - 22 Sa 3/08

    Eingruppierung eines Oberarztes nach § 16 TV-Ärzte/VKA

    Der Kläger begehrt aufgrund desselben Tatsachenkomplexes lediglich eine andere Rechtsfolge und er erweitert seinen Antrag entsprechend (BAG 28.10.2008, 3 AZR 903/07, FA 2009, 127-128 ) .
  • LAG Sachsen-Anhalt, 24.03.2016 - 7 Sa 509/13

    Eingruppierung eines Bankkaufmanns als Kundenbetreuer einer Sparkasse im Sinne

    § 264 Nr. 2 ZPO bestimmt, dass keine Klageänderung u. a. dann vorliegt, wenn ohne Änderung des Klagegrundes der Klageantrag nur in qualitativer Hinsicht geändert wird (vgl. zum ganzen BAG 28. Oktober 2008 - 3 AZR 903/07 - AP ZPO § 264 Nr. 9, Rn. 21) .
  • LAG Rheinland-Pfalz, 03.05.2012 - 10 Sa 25/12

    Einzelvertragliche Verkürzung der Kündigungsfrist

  • LAG Köln, 23.01.2009 - 11 Sa 1056/08

    Teilweise Anrechnung Sozialversicherungsrente auf betriebliches Ruhegeld

  • LAG Köln, 05.05.2015 - 12 Sa 1154/14

    Höhe einer Betriebsrente

  • LAG Sachsen-Anhalt, 16.04.2019 - 6 Sa 56/17

    Eingruppierung Mitarbeiterin ruhender Verkehr und allg. Sicherheit und Ordnung -

  • LAG Köln, 12.05.2015 - 12 Sa 394/14

    Höhe einer Betriebsrente

  • BAG, 17.04.2013 - 4 AZR 692/11

    Entgeltansprüche nach dem TV Mindestlohn Briefdienstleistungen - Wirksamkeit der

  • BAG, 17.04.2013 - 4 AZR 691/11

    Entgeltansprüche nach dem TV Mindestlohn Briefdienstleistungen - Wirksamkeit der

  • ArbG Aachen, 12.10.2010 - 6 Ca 4688/09

    Verlassen des Arbeitsplatzes ohne Erlaubnis stellt grundsätzlich einen

  • LAG Köln, 23.01.2009 - 11 Sa 1332/08

    Teilweise Anrechnung Sozialversicherungsrente auf betriebliches Ruhegeld

  • LAG Köln, 07.07.2015 - 12 Sa 697/13

    Abänderungsklage, Berücksichtigung von Überstunden nach Änderung der

  • LAG Köln, 11.11.2015 - 11 Sa 117/15

    Insolvenzschutz; Versorgungsanwärter; Rechenweg; Einzelfall

  • LAG Sachsen-Anhalt, 01.08.2017 - 3 Sa 458/16

    Altersteilzeit - arbeitsrechtlicher Gleichbehandlungsgrundsatz

  • LAG Köln, 05.03.2010 - 10 Sa 1219/09

    Auslegung von Ruhegeldrichtlinien zur Anrechnung der Sozialversicherungsrente

  • LAG Sachsen-Anhalt, 15.08.2012 - 4 Sa 481/10

    Einzelfall - Erklärung gemäß § 12 KSchG - kein Anspruch auf Sozialplanabfindung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht