Rechtsprechung
   BAG, 28.11.1990 - 4 AZR 189/90   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1990,12817
BAG, 28.11.1990 - 4 AZR 189/90 (https://dejure.org/1990,12817)
BAG, Entscheidung vom 28.11.1990 - 4 AZR 189/90 (https://dejure.org/1990,12817)
BAG, Entscheidung vom 28. November 1990 - 4 AZR 189/90 (https://dejure.org/1990,12817)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1990,12817) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Berechnung der Vergütung von Teilzeitbeschäftigten - Mit dem Tarifvertrag nicht in Einklang zu bringende Bevorzugung von Teilzeitbeschäftigten - Auslegung des normativen Teils eines Tarifvertrages nach den für die Auslegung von Gesetzen geltenden Regeln - Vorzugswürdigkeit einer Tarifauslegung , welche zu einer vernünftigen, sachgerechten, zweckorientierten und praktisch brauchbaren Regelung führt

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BAG, 25.06.2014 - 5 AZR 556/13

    Vergütung Teilzeitbeschäftigter - Einzelhandel NRW

    Dieser Bestimmung lässt sich - allenfalls - der allgemeine Grundsatz entnehmen, in Fällen der wechselnden wöchentlichen Arbeitszeit sei die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit auf der Basis von 52 Wochen zu errechnen (so - zum inhaltsgleichen § 2 Abs. 2 MTV 1985 - BAG 28. November 1990 - 4 AZR 189/90 - zu III 4 b der Gründe) .
  • ArbG Herford, 15.08.2012 - 2 Ca 604/12

    Teilzeit, Arbeitszeit, Entgelt, Berechnung, Divisor 163

    Nach der Entscheidung des BAG vom 28.11.1990 - 4 AZR 189/90 - könne bei der Jahresberechnung mit 52 Wochen gerechnet werden unter Heranziehung von § 2 Abs. 2 des Manteltarifvertrages.

    Bei dem Ansatz von 52 Kalenderwochen hat sich das Gericht der Entscheidung des BAG vom 28.11.1990, 4 AZR 189/90 angeschlossen.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht