Rechtsprechung
   BAG, 30.06.1966 - 5 AZR 385/65   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1966,464
BAG, 30.06.1966 - 5 AZR 385/65 (https://dejure.org/1966,464)
BAG, Entscheidung vom 30.06.1966 - 5 AZR 385/65 (https://dejure.org/1966,464)
BAG, Entscheidung vom 30. Juni 1966 - 5 AZR 385/65 (https://dejure.org/1966,464)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1966,464) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Spielbank-Verordnung - Satzung - Spendenaufkommen einer Spielbank - Selbständiger Betrieb - Spendenaufkommen der Gefolgschaft - Gemeinnützige Zwecke - Troncsatzung - Croupier - Zahlung von Punktanteilen

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)

  • BAG, 01.03.1989 - 4 AZR 639/88

    Sozialversicherung: Bestreiten der Beiträge aus dem Tronc

    Bei den Beiträgen zur Berufsgenossenschaft handelt es sich allerdings nicht um Aufwendungen, die, wie z. B. die Arbeitgeberanteile zur Sozialversicherung, dem Arbeitnehmer unmittelbar und ausschließlich zugute kommen, was ihre Zurechnung zur Vergütung der Arbeitnehmer rechtfertigt (vgl. BAG Urteile vom 30. Juli 1966 - 5 AZR 256/65 - und - 5 AZR 385/65 - AP Nr. 1 und 2 zu § 611 BGB Croupier).

    Dies ist nämlich ein Kennzeichen der für das Arbeitsrecht insgesamt atypischen Regelung über das Tronc-Aufkommen und seine Verwendung durch den Gesetzgeber (vgl. BAG Urteile vom 30. Juni 1966 - 5 AZR 256/65 - und - 5 AZR 385/65 - AP Nr. 1 und 2 zu § 611 BGB Croupier).

  • BAG, 28.04.1993 - 4 AZR 329/92

    Verzugslohn und Tronc-Aufkommen

    Die Verwendung des Tronc zur Deckung von Aufwendungen, die ansonsten allein der Arbeitgeber zu tragen hätte, ist grundlegendes Kennzeichen der gesetzlichen Regelung über das Troncaufkommen und seine Verwendung (vgl. BAG Urteil vom 1. März 1989 - 4 AZR 639/88 - AP Nr. 14 zu § 611 BGB Croupier, unter Hinweis auf BAG Urteile vom 30. Juli 1966 - 5 AZR 256/65 - und - 5 AZR 385/65 - AP Nr. 1 und 2 zu § 611 BGB Croupier).
  • BAG, 11.03.1998 - 5 AZR 567/96

    Zulässigkeit von Vorwegentnahmen aus dem Spielbanktronc

    Darunter fallen sowohl die Arbeitgeberanteile zur Sozialversicherung (vgl. BAG Urteile vom 30. Juni 1966 - 5 AZR 256/65 -, - 5 AZR 385/65 - AP Nr. 1, 2 zu § 611 BGB Croupier) einschließlich der Anteile zur Pflegeversicherung als auch die Beiträge zur gesetzlichen Unfallversicherung (vgl. BAG Urteil vom 1. März 1989 - 4 AZR 639/88 - AP Nr. 14 zu § 611 BGB Croupier).
  • LAG Bremen, 16.09.1997 - 3 Sa 359/95

    Arbeitsentgelt: Verwendung des Tronc zur Deckung von Personalaufwendungen

    Die Verwendung des Tronc zur Deckung von Aufwendungen, die ansonsten allein der Arbeitgeber zu tragen hätte, ist grundlegendes Kennzeichen der gesetzlichen Regelung über das Troncaufkommen und seine Verwendung (vgl. BAG Urt. v. 01.03.1989 - Az.: 4 AZR 639/88 - AP Nr. 14 zu § 611 BGB Croupier; BAG Urt. v. 30.07.1966 - Az.: 5 AZR 256/65 - AP Nr. 1 zu § 611 BGB Croupier; BAG Urt. v. 30.07.1966 - Az.: 5 AZR 385/65 - AP Nr. 2 zu § 611 BGB Croupier).

    Diese Verpflichtung ist dem Arbeitgeber im Interesse der Arbeitnehmer auferlegt und kommt ausschließlich diesen zugute (vgl. BAG AP Nr. 1 zu § 611 BGB Croupier; BAG AP Nr. 2 zu § 611 BGB Croupier).

  • BAG, 11.03.1998 - 5 AZR 69/97

    Zulässigkeit von Vorwegentnahmen aus dem Spielbanktronc

    Darunter fallen sowohl die Arbeitgeberanteile zur Sozialversicherung (vgl. BAG Urteile vom 30. Juni 1966 - 5 AZR 256/65 -, - 5 AZR 385/65 - AP Nr. 1, 2 zu § 611 BGB Croupier) einschließlich der Anteile zur Pflegeversicherung als auch die Beiträge zur gesetzlichen Unfallversicherung (vgl. BAG Urteil vom 1. März 1989 - 4 AZR 639/88 - AP Nr. 14 zu § 611 BGB Croupier) und auch die Kosten der betrieblichen Altersversorgung einschließlich der Beiträge zur Insolvenzsicherung an den Pensions-Sicherungsverein.
  • BAG, 21.02.1974 - 5 AZR 527/72

    Öffentliche Spielbanken - Zuwendungen aus Tronc - Vorwegabzug für gemeinnützige

    In zwei zwischen denselben Parteien schwebenden Vorprozessen hat das Bundesarbeitsgericht in den Urteilen vom 30. Juni 1966 festgestellt, daß die genannten TroncSatzungen die Entnahme von Beträgen aus dem Tronc für Zwecke der Spielbanküberwa chung, der Geschäftsführerbezahlung, der polizeilichen Überwachung, der Personalkosten des Zweiges und für die Bildung eines Überschusses nicht decken könnten (5 AZR 256/65 /""'BAG 19» 14 = AP Nr. 1 zu § 611 BGB Croupier / und 5 AZR 385/65 / "AP Nr. 2 aaO ,// mit gemeinsamer Anm. von Stern zu AP Nr. 1 und 2 zu § 6 1 1 BGB Croupier ).

    Im einzelnen ist in den Urteilen festgestellt, daß der beklagte Freistaat nicht berechtigt war, in der Zeit vom 1. Oktober 1961 bis zum 30. November 1962 einen Gesamtbetrag von 418.897»50 DM (5 AZR 256/65) und in der Zeit vom 1. Dezember 1962 bis zum 30. Juni 1963 einen Gesamtbetrag von 188.116,68 DM (5 AZR 385/65)» zusammen 607.014,18 DM dem Tronc zu entnehmen.

  • BAG, 24.07.1991 - 7 ABR 76/89

    Troncverwendung - Umlageverbot

    Die Verwendung des Troncs zur Deckung von Aufwendungen, die ansonsten allein der Arbeitgeber zu tragen hätte, ist grundlegendes Kennzeichen der gesetzlichen Regelung über das Troncaufkommen und seine Verwendung (vgl. BAG Urteil vom 1. März 1989 - 4 AZR 639/38 - AP Nr. 14 zu § 611 BGB Croupier unter Hinweis auf BAG Urteile vom 30. Juni 1966 - 5 AZR 256/65 und - 5 AZR 385/65 - AP Nr. 1 und 2 zu § 611 BGB Croupier).
  • BAG, 11.03.1998 - 5 AZR 568/96

    Steuern und Sozialversicherung: Schwerbehindertenausgleichsabgabe - Zahlung aus

    Darunter fallen sowohl die Arbeitgeberanteile zur Sozialversicherung (vgl. BAG Urteile vom 30. Juni 1966 - 5 AZR 256/65 -, - 5 AZR 385/65 - AP Nr. 1, 2 zu § 611 BGB Croupier) einschließlich der Anteile zur Pflegeversicherung als auch die Beiträge zur gesetzlichen Unfallversicherung (vgl. BAG Urteil vom 1. März 1989 - 4 AZR 639/88 - AP Nr. 14 zu § 611 BGB Croupier).
  • BAG, 11.03.1998 - 5 AZR 454/96

    Zuführung von Trinkgeldern bzw. Spenden der Kunden an die Arbeitnehmer eines

    Unter die Aufwendungen für das Personal fallen die Arbeitgeberanteile zur Sozialversicherung (vgl. BAG Urteile vom 30. Juni 1966 - 5 AZR 256/65 -, - 5 AZR 385/65 - AP Nr. 1, 2 zu § 611 BGB Croupier) und damit auch die Anteile zur Pflegeversicherung.
  • LAG Berlin, 04.04.1996 - 7 Sa 113/95

    Pflegeversicherung; Sozialversicherung; Arbeitgeberanteil; Personalaufwendungen;

    Die Arbeitgeberanteile werden im Interesse und zum Vorteil des Arbeitnehmers an den Träger der Sozialversicherung geleistet, um dem Beschäftigten im späteren Pflegefall als Versicherungsleistung unmittelbar und ausschließlich zugute kommen zu können (im Anschluss an BAG, Urteil vom 1. März 1989 - 4 ARZ 639/88 -, AP Nr. 14 zu § 611 BGB Croupier, betr. Beiträge des Arbeitgebers zur Berufsgenossenschaft; ferner BAG, Urteil vom 30. Juni 1966 - 5 AZR 256/65 -, AP Nr. 1 zu § 611 BGB Croupier, unter 3. a) der Gründe, und BAG, Urteil vom 30. Juni 1966 - 5 AZR 385/65 -, AP Nr. 2 zu § 611 BGB Croupier, unter 3. a) der Gründe, betr.
  • BAG, 11.03.1998 - 5 AZR 476/96

    Zuführung von Trinkgeldern bzw. Spenden der Kunden an die Arbeitnehmer eines

  • LAG München, 10.06.1997 - 6 Sa 857/95

    Arbeitsentgelt: Tronc - Verwendung für Beiträge zur Sozialversicherung u.a.

  • BAG, 28.04.1993 - 4 AZR 349/92
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht