Rechtsprechung
   BFH, 01.02.1966 - I 121/63   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1966,973
BFH, 01.02.1966 - I 121/63 (https://dejure.org/1966,973)
BFH, Entscheidung vom 01.02.1966 - I 121/63 (https://dejure.org/1966,973)
BFH, Entscheidung vom 01. Februar 1966 - I 121/63 (https://dejure.org/1966,973)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1966,973) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Verdeckte Gewinnausschüttung - Lieferung von Waren unter Preis - Finanzielle Stärkung einer ausländischen Kapitalgesellschaft - Organverhältnis bei der Körperschaftsteuer - Organverhältnis bei der Umsatzsteuer

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BFHE 85, 205
  • DB 1966, 925
  • BStBl III 1966, 285
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BFH, 23.07.1970 - V R 77/67

    Organschaft - Halten von Anteilen - Stimmrechte - Nennbetrag

    Wenn in den Urteilen des BFH I 121/63 vom 1. Februar 1966 (BFH 85, 205, BStBl III 1966, 285) und des Bundesverfassungsgerichts 1 BvR 320/57, 1 BvR 70/63 vom 20. Dezember 1966 (BStBl III 1967, 7 [15]) trotz Wiedergabe der durch das 11. UStÄndG neu eingeführten Bestimmung in positiver Form die beiden Bedingungen durch das Wort "oder" verbunden werden, so vermag der Senat diesen Wortfassungen nicht zu folgen.
  • BFH, 18.06.1969 - I R 110/68

    Ergebnisabführungsbetrag - Kapitalgesellschaft - Steuerliche Anerkennung -

    Diese Grundsätze sind in den Urteilen I 9/63 U, a. a. O., und I 121/63 vom 1. Februar 1966 (BFH 85, 205, BStBl III 1966, 285) eingehend begründet und belegt.
  • BVerwG, 25.06.1976 - 4 B 84.76

    Anforderungen an das Vorliegen eines Revisionsgrundes i.R.e. baurechtlichen

    Soweit die Beschwerde sich in diesem Zusammenhang auf "VGH I 121/63" beruft, kann ihr nicht entnommen werden, worin die Divergenz bestehen soll; denn auch das hier in Rede stehende Berufungsurteil geht davon aus, daß der Stadtbauplan die Verkehrsfläche - einschließlich der "ausgewiesenen zwei Reihen Baumbestand" - meterscharf festlegt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht