Rechtsprechung
   BFH, 01.02.2000 - X S 6/99   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2000,2904
BFH, 01.02.2000 - X S 6/99 (https://dejure.org/2000,2904)
BFH, Entscheidung vom 01.02.2000 - X S 6/99 (https://dejure.org/2000,2904)
BFH, Entscheidung vom 01. Februar 2000 - X S 6/99 (https://dejure.org/2000,2904)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,2904) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (24)

  • BFH, 30.09.2002 - VII S 16/02

    Auftragsvollstreckung durch das HZA

    Ein nicht vertretener PKH-Antragsteller hat in seinem Antrag die Erfolgsaussichten der beabsichtigten Rechtsverfolgung im angestrebten Rechtsmittelverfahren, bei einer Nichtzulassungsbeschwerde also einen Zulassungsgrund i.S. des § 115 Abs. 2 FGO, in zumindest laienhafter Form darzulegen (vgl. etwa Bundesfinanzhof --BFH--, Beschluss vom 1. Februar 2000 X S 6/99, BFH/NV 2000, 962).
  • BFH, 22.05.2003 - I S 2/03

    PKH, Wiedereinsetzung

    Hierfür muss der Antragsteller zumindest in laienhafter Weise einen Zulassungsgrund i.S. des § 115 Abs. 2 FGO dartun (BFH-Beschlüsse vom 19. März 1999 I B 166/98, BFH/NV 1999, 1212; vom 1. Februar 2000 X S 6/99, BFH/NV 2000, 962, in BFH/NV 2001, 1270).
  • BFH, 16.02.2006 - VII S 2/06

    Befangenheitsantrag; Anhörungsrüge nach § 133a FGO

    Der Senat hat vielmehr --der ständigen Rechtsprechung des BFH folgend (vgl. etwa Beschluss vom 1. Februar 2000 X S 6/99, BFH/NV 2000, 962)-- geprüft, ob der Antragsteller wenigstens in laienhafter Weise einen für die Nichtzulassungsbeschwerde erforderlichen Zulassungsgrund i.S. des § 115 Abs. 2 FGO dargelegt hat.
  • BFH, 14.12.2006 - VIII S 25/06

    Anhörungsrüge

    Dabei hat der Senat offengelassen, ob die Regelung des § 117 Abs. 1 Satz 2 der Zivilprozessordnung (ZPO), nach der das Streitverhältnis unter Angabe der Beweismittel in dem Antrag auf PKH darzustellen ist, auch die Verpflichtung umfasst, die Erfolgsaussichten der beabsichtigten Rechtsverfolgung --und somit im Falle eines PKH-Antrags zur Durchführung des Beschwerdeverfahrens gegen die Nichtzulassung der Revision das Vorliegen einer der in § 115 Abs. 2 der Finanzgerichtsordnung (FGO) genannten Zulassungsgründe-- zumindest "in laienhafter Form" darzulegen (bejahend Beschluss des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 11. Juni 2003 X S 6/03 (PKH), BFH/NV 2003, 1215; vom 1. Februar 2000 X S 6/99, BFH/NV 2000, 962; vom 22. Mai 2003 I S 2/03 (PKH), BFH/NV 2003, 1089).
  • BFH, 27.09.2006 - VIII S 16/06
    Dabei kann der Senat offen lassen, ob die Regelung des § 117 Abs. 1 Satz 2 ZPO, nach der das Streitverhältnis unter Angabe der Beweismittel in dem Antrag auf PKH darzustellen ist, auch die Verpflichtung umfasst, die Erfolgsaussichten der beabsichtigten Rechtsverfolgung --und somit im Falle eines PKH-Antrags zur Durchführung des Beschwerdeverfahrens gegen die Nichtzulassung der Revision das Vorliegen einer der in § 115 Abs. 2 FGO genannten Zulassungsgründe-- zumindest "in laienhafter Form" darzulegen (bejahend BFH-Beschlüsse vom 11. Juni 2003 X S 6/03 (PKH), BFH/NV 2003, 1215; vom 1. Februar 2000 X S 6/99, BFH/NV 2000, 962; vom 22. Mai 2003 I S 2/03 (PKH), BFH/NV 2003, 1089; zur Gegenansicht vgl. Gräber/Stapperfend, Finanzgerichtsordnung, 6. Aufl., § 142 Rz. 69, m.w.N.).
  • BFH, 27.06.2005 - V B 83/05

    Antrag einer inländischen juristischen Person auf Gewährung von

    Das setzt aber voraus, dass der Antragsteller zumindest in laienhafter Weise innerhalb der Beschwerdefrist einen Zulassungsgrund i.S. des § 115 Abs. 2 FGO dartut (z.B. BFH-Beschlüsse vom 24. August 2004 V S 11/04 (PKH); vom 29. Oktober 2004 V S 12/04 (PKH); vom 15. April 1999 X S 1/99, BFH/NV 1999, 1355; vom 28. Oktober 1999 V S 17/99 (PKH), BFH/NV 2000, 345; vom 1. Februar 2000 X S 6/99, BFH/NV 2000, 962) und alle für die Entscheidung über die PKH erforderlichen Unterlagen vorlegt.
  • BFH, 06.05.2003 - VIII S 16/02

    Darlegung der Erfolgsaussichten einer NZB

    a) Dabei hat der Senat nicht abschließend darüber zu entscheiden, ob die Regelung des § 117 Abs. 1 Satz 2 ZPO, nach der das Streitverhältnis unter Angabe der Beweismittel in dem Antrag auf PKH darzustellen ist, auch die Verpflichtung umfasst, die Erfolgsaussichten der beabsichtigten Rechtsverfolgung --und somit im Falle eines PKH-Antrags zur Durchführung des Beschwerdeverfahrens gegen die Nichtzulassung der Revision das Vorliegen einer der in § 115 Abs. 2 FGO genannten Zulassungsgründe-- zumindest "in laienhafter Form" darzulegen (bejahend Beschlüsse des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 1. Februar 2000 X S 6/99, BFH/NV 2000, 962; vom 18. September 2001 V S 6/01, juris; vom 25. Juli 2002 I S 6/02 (PKH), BFH/NV 2003, 54; vom 30. September 2002 VII S 16/02 (PKH), BFH/NV 2003, 142; zur Gegenansicht vgl. Gräber/Ruban, Finanzgerichtsordnung, 5. Aufl., § 142 Rz. 23, m.w.N.).
  • BFH, 22.07.2005 - V S 7/05

    Vertagung - privatärztliches Attest

    Für eine noch einzulegende Nichtzulassungsbeschwerde gilt nichts anderes (ständige Rechtsprechung, z.B. BFH-Beschlüsse vom 15. April 1999 X S 1/99, BFH/NV 1999, 1355; vom 28. Oktober 1999 V S 17/99, BFH/NV 2000, 345, und vom 1. Februar 2000 X S 6/99, BFH/NV 2000, 962, m.w.N.).
  • BFH, 25.07.2002 - I S 6/02

    NZB; PKH

    Auch von einem rechtsunkundigen Rechtsmittelführer muss verlangt werden, dass er das Streitverhältnis unter Angabe der Beweismittel so darstellt, dass das Gericht die Erfolgsaussichten der beabsichtigten Rechtsverfolgung beurteilen kann (BFH-Beschlüsse vom 19. März 1999 I B 166/98, BFH/NV 1999, 1212; vom 1. Februar 2000 X S 6/99, BFH/NV 2000, 962, in BFH/NV 2001, 1270; vom 24. April 2001 X S 6/01, nv).
  • BFH, 18.10.2007 - V S 17/07

    Voraussetzungen der Bewilligung von Prozesskostenhilfe für juristische Person

    Das setzt aber nicht nur voraus, dass der Antragsteller zumindest in laienhafter Weise innerhalb der Beschwerdefrist einen Zulassungsgrund i.S. des § 115 Abs. 2 FGO dartut (ständige Rechtsprechung, z.B. BFH-Beschlüsse vom 24. August 2004 V S 11/04 (PKH); vom 29. Oktober 2004 V S 12/04 (PKH); vom 15. April 1999 X S 1/99, BFH/NV 1999, 1355; vom 28. Oktober 1999 V S 17/99, BFH/NV 2000, 345; vom 1. Februar 2000 X S 6/99, BFH/NV 2000, 962), sondern auch, dass er alle für die Entscheidung über die PKH erforderlichen Unterlagen vorlegt.
  • BFH, 03.11.2005 - VII S 49/05

    PKH: Frist zur Einreichung der Erklärung über die persönlichen und

  • BFH, 07.04.2005 - VII S 3/05

    Voraussetzungen für die Gewährung von Wiedereinsetzung in den vorigen Stand bei

  • BFH, 09.12.2004 - VII S 21/04
  • BFH, 18.12.2002 - XI S 1/02

    PKH im NZB-Verfahren; Zulassung der Revision wegen Sicherung einer einheitlichen

  • BFH, 06.11.2006 - VII S 37/06

    Voraussetzungen für die Gewährung einer Wiedereinsetzung in den vorigen Stand bei

  • BFH, 09.12.2005 - VII S 50/05

    Erklärung über die wirtschaftlichen Verhältnisse innerhalb der NZB-Frist

  • BFH, 14.09.2005 - VII S 36/05

    Antrag auf Prozesskostenhilfe; Voraussetzungen der Wiedereinsetzung in den

  • BFH, 06.11.2006 - VII S 31/06

    Nichtbeachtung des Vertretungszwangs vor dem Bundesfinanzhof; Laienhafte

  • BFH, 27.06.2005 - V S 6/05

    Antrag einer inländischen juristischen Person auf Gewährung von

  • BFH, 16.12.2004 - V S 8/04

    Antrag auf Gewährung von Prozesskostenhilfe zur Stellung einer

  • BFH, 03.06.2003 - X S 3/03

    Aussicht auf Erfolg; Darlegungsanforderungen

  • BFH, 07.01.2003 - V B 109/01

    Prozesskostenhilfe (PKH) für eine Nichtzulassungsbeschwerde - Pflicht zur

  • BFH, 18.09.2001 - V S 6/01

    Umsatzsteuer - Wiedereinsetzung in den vorigen Stand - Prozesskostenhilfe - PKH -

  • BFH, 09.02.2004 - VII S 12/03

    Notwendigkeit eines wenigstens laienhaften Vortrags der Tatsachen im PKH-Antrag

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht