Rechtsprechung
   BFH, 01.02.2005 - VII B 198/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,2655
BFH, 01.02.2005 - VII B 198/04 (https://dejure.org/2005,2655)
BFH, Entscheidung vom 01.02.2005 - VII B 198/04 (https://dejure.org/2005,2655)
BFH, Entscheidung vom 01. Februar 2005 - VII B 198/04 (https://dejure.org/2005,2655)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,2655) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • BRAK-Mitteilungen

    Pfändung von Gebührenforderungen von RAen

    Direkte Verlinkung nicht möglich.
    Eingabe in der Suchmaske auf der nächsten Seite: BRAK-Mitt. 2005, 142

  • Judicialis

    ZPO § 851 Abs. 1; ; ZPO § 836 Abs. 3; ; ZPO § 807 Abs. 1; ; BRAO § 49b Abs. 4; ; StGB § 203

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Pfändung von Gebührenforderungen von Rechtsanwälten

  • datenbank.nwb.de

    Pfändung der Gebührenforderung eines Rechtsanwalts

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Pfändung von Gebührenforderungen von Rechtsanwälten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Gebührenforderungen von Rechtsanwälten im Hinblick auf ihrer Pfändbarkeit; Einschränkung der Abtretbarkeit der Gebührenforderungen von Rechtsanwälten nach der Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO) unter dem Aspekt der Folgen für deren Unübertragbarkeit nach der ...

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Steuerschulden - Honorarforderungen von Rechtsanwälten pfändbar

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 208, 414
  • NJW 2005, 1308
  • FamRZ 2005, 980
  • BB 2005, 814
  • BStBl II 2005, 422
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • FG Nürnberg, 23.03.2005 - III 249/04

    Auskunftsersuchen an eine Berufskammer zulässig

    Selbst die Pfändung von Gebührenforderungen eines Berufsträgers ist grundsätzlich zulässig; in diesem Zusammenhang können die Finanzbehörden regelmäßig auch Angaben zum Namen und zur Anschrift des Drittschuldners (Mandanten) sowie zum Grund der Forderung verlangen (vgl. BFH-Beschluss vom 1.2.2005, VII B 198/04, BStBl II 2005, 422).
  • AGH Baden-Württemberg, 10.11.2017 - AGH 28/17

    Widerruf der Zulassung zur Rechtsanwaltschaft ; Vermögensverfall eines

    Dies geht zu seinen Lasten (BGH, BRAK-Mitt. 2005, 142).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht