Rechtsprechung
   BFH, 01.07.2014 - VIII R 54/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,40985
BFH, 01.07.2014 - VIII R 54/13 (https://dejure.org/2014,40985)
BFH, Entscheidung vom 01.07.2014 - VIII R 54/13 (https://dejure.org/2014,40985)
BFH, Entscheidung vom 01. Juli 2014 - VIII R 54/13 (https://dejure.org/2014,40985)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,40985) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • lexetius.com

    In Wesentlichen inhaltsgleich mit BFH-Urteil vom 1. 7. 2014 VIII R 53/12 - Nachträgliche Werbungskosten bei den Einkünften aus Kapitalvermögen nach Veräußerung einer Beteiligung

  • IWW

    § 17 Abs. 1 EStG, § ... 20 Abs. 1 Nr. 1 EStG, § 17 EStG, § 20 EStG, § 20 Abs. 9 Satz 1 EStG, § 52a Abs. 10 Satz 10 EStG, § 20 Abs. 9 EStG, § 2 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 EStG, § 2 Abs. 2 Satz 2 EStG, § 52a Abs. 2 EStG, § 20 Abs. 6 EStG, § 10d EStG, § 32d Abs. 1 Satz 1 EStG, § 32a EStG, § 32d Abs. 2 Nr. 3 EStG, § 20 Abs. 1 Nr. 1 und 2 EStG, § 20 Abs. 6, Abs. 9 EStG, § 52a Abs. 15 EStG, § 32d Abs. 2 Nr. 3 Satz 4 EStG, § 135 Abs. 2 der Finanzgerichtsordnung

  • Bundesfinanzhof

    EStG § 17, EStG § 20 Abs 9 S 1, EStG § 32d Abs 2 Nr 3, EStG § 52a Abs 10 S 10, EStG § 9 Abs 1 S 3 Nr 1, EStG § 2 Abs 2 S 2, EStG § 52a Abs 2, EStG VZ 2009, GG Art 3 Abs 1
    In Wesentlichen inhaltsgleich mit BFH-Urteil vom 1.7.2014 VIII R 53/12 - Nachträgliche Werbungskosten bei den Einkünften aus Kapitalvermögen nach Veräußerung einer Beteiligung

  • Bundesfinanzhof

    In Wesentlichen inhaltsgleich mit BFH-Urteil vom 1.7.2014 VIII R 53/12 - Nachträgliche Werbungskosten bei den Einkünften aus Kapitalvermögen nach Veräußerung einer Beteiligung

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 17 EStG 2009, § 20 Abs 9 S 1 EStG 2009, § 32d Abs 2 Nr 3 EStG 2009, § 52a Abs 10 S 10 EStG 2002 vom 14.08.2007, § 9 Abs 1 S 3 Nr 1 EStG 2002
    In Wesentlichen inhaltsgleich mit BFH-Urteil vom 1.7.2014 VIII R 53/12 - Nachträgliche Werbungskosten bei den Einkünften aus Kapitalvermögen nach Veräußerung einer Beteiligung

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Abzugsfähigkeit von Schuldzinsen als nachträgliche Werbungskosten bei der Ermittlung der Einkünfte aus Kapitalvermögen

  • rechtsportal.de

    EStG § 17 Abs. 1 ; EStG § 20 Abs. 9 S. 1
    Abzugsfähigkeit von Schuldzinsen als nachträgliche Werbungskosten bei der Ermittlung der Einkünfte aus Kapitalvermögen

  • datenbank.nwb.de

    Keine nachträglichen Werbungskosten bei den Einkünften aus Kapitalvermögen (hier: Schuldzinsen für die Anschaffung einer wesentlichen Beteiligung im Privatvermögen) nach Veräußerung der Beteiligung ab dem Veranlagungszeitraum 2009

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges

  • juris (Verfahrensmitteilung)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BFH, 27.08.2014 - VIII R 60/13

    Abgeltungsteuer: Schuldzinsen als Werbungskosten

    Die Vorschrift ist ebenfalls dahin auszulegen, dass § 20 Abs. 9 Satz 1  2. Halbsatz EStG erst ab dem Veranlagungszeitraum 2009 anzuwenden ist (gl.A. Jochum, in: Kirchhof/Söhn/ Mellinghoff, EStG, § 20 Rz K 38 und K 77; Niedersächsisches FG, Urteil vom 12. September 2012  4 K 316/10, juris; FG München, Urteil vom 23. September 2013  7 K 3206/12, EFG 2013, 1915; BFH-Urteile in BFHE 246, 332, BStBl II 2014, 975, und vom 1. Juli 2014 VIII R 54/13, juris; a.A. FG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 14. Dezember 2011  2 K 1176/11, EFG 2012, 1146, wonach § 20 Abs. 9 EStG bereits vor dem 1. Januar 2009 anzuwenden ist, soweit --vor dem 1. Januar 2009 geleistete-- Werbungskosten mit Kapitalerträgen zusammenhängen, die erst nach dem 31. Dezember 2008 zufließen).
  • FG Köln, 05.08.2020 - 3 K 3319/17

    Einkommensteuer

    Das Zinsurteil des BVerfG und die Erwägungen des Gesetzgebers haben dazu geführt, dass der BFH erstmals durch Urteil vom 1.7.2014 (VIII R 53/12, BStBl II 2014, 975) die Zulässigkeit der Typisierung der Werbungskosten gemäß § 20 Abs. 9 EStG bejaht (vgl. auch inhaltsgleich das weitere Urteil vom 1.7.2014 VIII R 54/13 bei juris und das Urteil vom 2.12.2014 VIII R 34/13, BStBl II 2015, 387; die dagegen eingelegte Verfassungsbeschwerde hat das BVerfG nicht zur Entscheidung angenommen (Beschluss vom 24.3.2016 2 BvR 878/15)).
  • FG Rheinland-Pfalz, 27.02.2013 - 2 K 2532/11

    Unzulässigkeit einer Klage bei Wegfall der Beschwer während des Klageverfahrens

    Revision eingelegt (BFH VIII R 54/13).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht