Rechtsprechung
   BFH, 02.07.2004 - II R 55/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,908
BFH, 02.07.2004 - II R 55/01 (https://dejure.org/2004,908)
BFH, Entscheidung vom 02.07.2004 - II R 55/01 (https://dejure.org/2004,908)
BFH, Entscheidung vom 02. Juli 2004 - II R 55/01 (https://dejure.org/2004,908)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,908) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Judicialis
  • Deutsches Notarinstitut

    ErbStG § 9, § 12 Abs. 3; BewG § 138 Abs. 1 Satz 2, Abs. 3 Satz 1, § 146 Abs. 7
    Nachweis des niedrigeren gemeinen Werts durch vor oder nach dem Besteuerungszeitpunkt erzielten Kaufpreis

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • datenbank.nwb.de

    Nachweis des niedrigeren gemeinen Werts eines bebauten Grundstücks

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Bedarfsbewertung: Nachweis des gemeinen Werts eines Grundstücks

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • IWW (Kurzinformation)

    Nachweis des gemeinen Werts durch späteren Verkauf

  • IWW (Kurzinformation)

    Erbschaft- und Schenkungsteuer - Wertbestimmung bei Grundstücken

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Möglichkeit des Nachweis eines niedrigeren gemeinen Werts eines bebauten Grundstücks durch einen im gewöhnlichen Geschäftsverkehr erzielten Kaufpreis

  • gruner-siegel-partner.de (Kurzinformation)

    Nachweis des niedrigeren Werts eines bebauten Grundstücks durch tatsächlich erzielten Kaufpreis

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Den Hauswert für den Fiskus klein rechnen

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Grundstücksbewertung - Nachweis des niedrigeren gemeinen Werts

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 205, 492
  • FamRZ 2004, 1572
  • BB 2004, 1782 (Ls.)
  • DB 2004, 2299 (Ls.)
  • BStBl II 2004, 703
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (32)

  • BFH, 19.05.2020 - X R 27/19

    Ermittlung des Teilwerts von Grund und Boden

    Dies schließt es nicht aus, in atypischen Sonderfällen auch Verkäufe mit einem längeren zeitlichen Abstand einzubeziehen (zur --bejahten-- Heranziehung eines drei Jahre nach dem Bewertungsstichtag liegenden Kaufvertrags bei gleichbleibenden Verhältnissen vgl. Urteil des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 02.07.2004 - II R 55/01, BFHE 205, 492, BStBl II 2004, 703).
  • FG Berlin-Brandenburg, 15.09.2010 - 3 K 3232/07

    Bedarfsbewertung für Zwecke der Erbschaftsteuer; hier: Nachweis eines niedrigeren

    Ebenso wie ein im gewöhnlichen Geschäftsverkehr zeitnah erzielter Kaufpreis für das zu bewertende Grundstück (vgl. BFH-Urteil vom 2. Juli 2004 II R 55/01, BStBl II 2004, 703) kann ein Gutachten des örtlich zuständigen Gutachterausschusses oder eines Sachverständigen für die Bewertung von Grundstücken (vgl. R 177 ErbStR 2003) als Nachweis dienen (BFH-Urteil vom 8. Oktober 2003 II R 27/02, BStBl II 2004, 179).
  • FG Niedersachsen, 11.04.2014 - 1 K 107/11

    Bedarfsbewertung im Vergleichswertverfahren

    Beim Nachweis eines geringeren gemeinen Wertes mittels eines im gewöhnlichen Geschäftsverkehr erzielten Kaufpreises wird aber schon bei einer Überschreitung von 12 Monaten von einer nachlassenden Indizwirkung ausgegangen (vgl. BFH-Urteil vom 2. Juli 2004 II R 55/01, BFHE 205, 492, BStBl II 2004, 703 und BFH-Beschluss vom 22. Juli 2004 II B 176/02, BFH/NV 2004, 1628).
  • BFH, 17.05.2017 - II R 60/15

    Berücksichtigung des Verkaufspreises für eine Eigentumswohnung als Nachweis des

    Ein im gewöhnlichen Geschäftsverkehr zeitnah zum maßgeblichen Besteuerungsstichtag erzielter Kaufpreis für das zu bewertende Grundstück kann als Nachweis in diesem Sinne dienen (vgl. BFH-Urteil vom 2. Juli 2004 II R 55/01, BFHE 205, 492, BStBl II 2004, 703, zu § 146 Abs. 7 BewG a.F.).

    Zeitnah ist regelmäßig ein Kaufpreis, der auf einem innerhalb eines Jahres vor oder nach dem Besteuerungszeitpunkt zustande gekommenen Kaufvertrag beruht; zu berücksichtigen kann aber auch ein außerhalb dieses Zeitraums erzielter Kaufpreis sein (vgl. BFH-Urteil in BFHE 205, 492, BStBl II 2004, 703).

  • BFH, 10.11.2004 - II R 69/01

    Nachweis des gemeinen Werts bei der Bedarfsbewertung eines Grundstücks

    Ebenso wie ein im gewöhnlichen Geschäftsverkehr zeitnah erzielter Kaufpreis für das zu bewertende Grundstück (vgl. BFH-Urteil vom 2. Juli 2004 II R 55/01, BFHE 205, 492, BStBl II 2004, 703) kann ein Gutachten des örtlich zuständigen Gutachterausschusses oder eines Sachverständigen für die Bewertung von Grundstücken (vgl. R 177 ErbStR 2003) als Nachweis dienen (BFH-Urteil vom 8. Oktober 2003 II R 27/02, BFHE 204, 306, BStBl II 2004, 179).
  • FG Niedersachsen, 27.11.2014 - 1 K 77/13

    Bedarfsbewertung - Ertragswert - Nachweis eines niedrigeren gemeinen Werts

    In der Wahl der Mittel zum Nachweis eines niedrigeren gemeinen Werts ist der Steuerpflichtige grundsätzlich frei (BFH-Urteile vom 8. Oktober 2003 II R 27/02, BFHE 204, 306, BStBl II 2004, 179 und vom 2. Juli 2004 II R 55/01, BFHE 205, 492, BStBl II 2004, 703).

    Ein solcher Nachweis kann sowohl durch Vorlage eines Gutachtens des örtlich zuständigen Gutachterausschusses oder eines Sachverständigen für die Bewertung von Grundstücken geführt werden als auch durch einen im gewöhnlichen Geschäftsverkehr zeitnah zum maßgeblichen Besteuerungsstichtag erzielten Kaufpreis für das zu bewertende Grundstück (BFH-Urteil vom 2. Juli 2004 II R 55/01, BFHE 205, 492, BStBl II 2004, 703).

  • BFH, 26.04.2006 - II R 58/04

    Finanzamt nicht zur Ableitung des für Rohbauland maßgebenden Bodenrichtwerts aus

    Dieser Wert kann u.a. durch einen im gewöhnlichen Geschäftsverkehr zeitnah zum maßgeblichen Besteuerungszeitpunkt (Zeitpunkt der Entstehung der Steuer: § 9 ErbStG) erzielten Kaufpreis für das zu bewertende Grundstück nachgewiesen werden (BFH-Urteile vom 2. Juli 2004 II R 55/01, BFHE 205, 492, BStBl II 2004, 703, und in BFHE 207, 352, BStBl II 2005, 259).
  • BFH, 15.03.2017 - II R 10/15

    Nachweis des niedrigeren Grundbesitzwerts durch Gutachten

    Grundstücksverkäufe, die eine wesentlich längere Zeit als ein Jahr entfernt liegen, bieten im Allgemeinen keine geeignete Grundlage zur unmittelbaren Ableitung des gemeinen Werts (BFH-Urteil vom 2. Juli 2004 II R 55/01, BFHE 205, 492, BStBl II 2004, 703).
  • FG Niedersachsen, 17.09.2015 - 1 K 147/12

    Gesonderte Feststellung des Grundstückswerts im Vergleichswertverfahren - Grenzen

    In der Wahl der Mittel zum Nachweis eines niedrigeren gemeinen Werts ist der Steuerpflichtige grundsätzlich frei (vgl. BFH-Urteile vom 8. Oktober 2003 II R 27/02, BFHE 204, 306, BStBl II 2004, 179 und vom 2. Juli 2004 II R 55/01, BFHE 205, 492, BStBl II 2004, 703).

    Ein solcher Nachweis kann sowohl durch Vorlage eines Gutachtens des örtlich zuständigen Gutachterausschusses oder eines Sachverständigen für die Bewertung von Grundstücken geführt werden als auch durch einen im gewöhnlichen Geschäftsverkehr zeitnah zum maßgeblichen Besteuerungsstichtag erzielten Kaufpreis für das zu bewertende Grundstück (vgl. BFH-Urteil vom 2. Juli 2004 II R 55/01, BFHE 205, 492, BStBl II 2004, 703).

  • FG Niedersachsen, 06.09.2018 - 1 K 68/17

    Bedarfsbewertung von Grundstücken: Zur gerichtlichen Überprüfung durch den

    In der Wahl der Mittel zum Nachweis eines niedrigeren gemeinen Werts ist der Steuerpflichtige grundsätzlich frei (vgl. BFH-Urteile vom 8. Oktober 2003 II R 27/02, BFHE 204, 306, BStBl II 2004, 179 und vom 2. Juli 2004 II R 55/01, BFHE 205, 492, BStBl II 2004, 703).

    Ein solcher Nachweis kann sowohl durch Vorlage eines Gutachtens des örtlich zuständigen Gutachterausschusses oder eines Sachverständigen für die Bewertung von Grundstücken geführt werden als auch durch einen im gewöhnlichen Geschäftsverkehr zeitnah zum maßgeblichen Besteuerungsstichtag erzielten Kaufpreis für das zu bewertende Grundstück (ständige Rspr. vgl. z.B. BFH-Urteile vom 2. Juli 2004 II R 55/01, BFHE 205, 492, BStBl II 2004, 703 und vom 15. März 2017 II R 10/15, BFH/NV 2017, 1153).

  • BFH, 20.10.2004 - II R 74/00

    Verfassungsmäßigkeit der rückwirkenden Anwendung des ErbStG i.d.F. des JStG 1997

  • FG Mecklenburg-Vorpommern, 10.12.2014 - 1 K 332/11

    Bedarfswertermittlung: Zum Besteuerungszeitpunkt angeblich bereits vorhandene

  • BFH, 20.10.2004 - II R 34/02

    Einheitsbewertung von Golfplätzen

  • BFH, 31.08.2006 - II B 115/05

    Bewertung von Grundstücken: Nachweis eines niedrigeren gemeinen Werts

  • BFH, 22.09.2004 - II R 88/00

    Vollständig saniertes Gebäude: Zeitpunkt der Ausführung der Schenkung

  • BFH, 02.07.2008 - II B 46/07

    Bewertung von hälftigem Miteigentum an einem Grundstück - Würdigung der

  • FG Thüringen, 27.10.2015 - 2 K 782/14

    Anspruch auf Herabsetzung des Grundbesitzwerts nach einer Wohnungsschenkung

  • FG Köln, 20.12.2013 - 4 V 2879/13

    Aussetzung der Vollziehung: Abwägung von öffentlichem Interesse gegenüber

  • BFH, 08.05.2007 - X B 43/06

    Prozesserklärung; Auslegung

  • FG Berlin-Brandenburg, 24.03.2010 - 3 K 3258/06

    Nachweis des niedrigeren gemeine Wert eines Grundstücks nach der Bestandskraft

  • BFH, 14.02.2007 - II R 44/01

    Grundvermögen; rückwirkende Anwendung der Bewertungsvorschriften

  • BFH, 21.07.2005 - II B 78/04

    Aussetzung des Verfahrens

  • BFH, 17.11.2004 - II R 35/02

    Einheitswert - als Golfplatz genutztes Grundstück

  • FG Baden-Württemberg, 27.07.2006 - 8 K 377/03

    Nachweis des gemeinen Werts bei der Bedarfsbewertung eines Grundstücks

  • BFH, 14.12.2004 - II R 41/03

    Verfassungsmäßigkeit der rückwirkenden Anwendung der §§ 138 ff. BewG i. d. F. des

  • FG Baden-Württemberg, 05.03.2008 - 13 K 219/03

    Nachweis eines niedrigeren gemeinen Wertes gemäß § 146 Abs. 7 BewG -

  • BFH, 04.04.2005 - II B 43/04

    NZB: übergangener Beweisantrag, Nachweis eines niedrigeren gemeinen

  • BFH, 22.07.2004 - II B 176/02

    Nachweis des niedrigeren gemeinen Grundstückswerts

  • FG Thüringen, 08.03.2005 - II 1416/03

    Nachweis eines niedrigeren gemeinen Wertes bei der Bedarfsbewertung nur durch ein

  • FG München, 02.08.2005 - 4 V 1994/05

    Übermaßverbot bei der Bedarfswertfeststellung; Aussetzung der Vollziehung in

  • FG Sachsen, 06.07.2009 - 6 K 1295/05

    Kein Nachweis eines niedrigeren gemeinen Werts durch Auseinandersetzungsvertrag

  • FG Thüringen, 08.03.2005 - II 416/03

    Anforderungen an die Ermittlung der Höhe eines Grundbesitzwertes ;

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht