Rechtsprechung
   BFH, 02.08.1988 - VII S 17/88   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1988,10766
BFH, 02.08.1988 - VII S 17/88 (https://dejure.org/1988,10766)
BFH, Entscheidung vom 02.08.1988 - VII S 17/88 (https://dejure.org/1988,10766)
BFH, Entscheidung vom 02. August 1988 - VII S 17/88 (https://dejure.org/1988,10766)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1988,10766) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BFH, 25.08.1998 - IX E 1/98

    Einstweilige Anordnung - Verwertung einer Zeugenaussage - Besteuerung -

    Bietet der bisherige Sach- und Streitstand hierfür keine genügenden Anhaltspunkte, so ist nach § 13 Abs. 1 Satz 2 GKG ein Streitwert von 8 000 DM anzunehmen (z.B. BFH-Beschluß vom 2. August 1988 VII S 17/88, BFH/NV 1989, 191 zu § 13 Abs. 1 Satz 2 GKG a.F.; Gräber/Ruban, Finanzgerichtsordnung, 4. Aufl., Vor § 135 "Einstweilige Anordnungen", m.w.N.).
  • BFH, 13.10.1989 - V S 3/89
    a) Hierzu gehört, daß er innerhalb der Frist für die Einlegung der Nichtzulassungsbeschwerde von einem Monat seit Zustellung des Urteils (§ 115 Abs. 3 Satz 1 FGO) das PKH-Gesuch zusammen mit der Erklärung über seine persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse (§ 117 Abs. 2 ZPO) einreicht (vgl. BFH-Beschluß vom 21. Oktober 1988 III S 4/88, BFH/NV 1989, 191, unter 2. a) und daß er sein Zulassungsbegehren fristgerecht zumindest in laienhafter Weise substantiiert (BFH-Beschluß vom 20. April 1988 X S 13/87, BFH/NV 1988, 728, unter 2. b).
  • BFH, 17.05.1993 - XI S 4/93

    Voraussetzungen für die Gewährung von Prozesskostenhilfe

    Hierzu gehört, daß er innerhalb der Frist für die Einlegung der Beschwerde das PKH-Gesuch zusammen mit der Erklärung über seine persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse (§ 117 Abs. 2 ZPO) einreicht (vgl. BFH-Beschluß vom 21. Oktober 1988 III S 4/88, BFH/NV 1989, 191, unter 2. a) und daß er sein Begehren zumindest in laienhafter Weise substantiiert (BFH-Beschluß vom 20. April 1988 X S 13/87, BFH/NV 1988, 728, unter 2. b).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht