Rechtsprechung
   BFH, 02.12.2004 - V B 237/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,9371
BFH, 02.12.2004 - V B 237/03 (https://dejure.org/2004,9371)
BFH, Entscheidung vom 02.12.2004 - V B 237/03 (https://dejure.org/2004,9371)
BFH, Entscheidung vom 02. Dezember 2004 - V B 237/03 (https://dejure.org/2004,9371)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,9371) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Judicialis

    ZPO § 87 Abs. 1 Halbsatz 2; ; FGO § 155; ; FGO § 62a; ; FGO § 62 Abs. 2 Satz 2; ; StBerG § 3 Nr. 1; ; StBerG § 3 Nr. 4; ; EG Art. 50; ; EG Art. 49; ; EG Art. 234 Abs. 3

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • datenbank.nwb.de

    Zurückweisung als Prozessbevollmächtigter wegen Widerrufs der Bestellung als Steuerberater

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BFH, 02.11.2006 - I B 13/06

    NZB: nicht mit Gründen versehenes Urteil

    Zur Begründung seiner Entscheidung verweist das FG in einem Klammerzusatz lediglich auf den BFH-Beschluss vom 2. Dezember 2004 V B 237/03 (als juris-Dokument Nr. STRE200550133), weitere Ausführungen fehlen.

    In dem bezeichneten Beschluss vom 2. Dezember 2004 V B 237/03 hat der BFH u.a. die Beschwerde des Gesellschafters A der Beschwerdeführerin gegen seine Zurückweisung als Bevollmächtigter in dem dortigen Verfahren zurückgewiesen, da er nicht nach § 3 Nr. 1 des Steuerberatungsgesetzes (StBerG) zur geschäftsmäßigen Hilfeleistung in Steuersachen befugt sei, nachdem seine Bestellung als Steuerberater widerrufen worden sei.

  • BFH, 14.12.2006 - IV B 18/06

    Hilfeleistung in Steuersachen durch eine in Großbritannien registrierte Private

    a) Die Begründung begnügt sich mit einem Verweis auf den BFH-Beschluss vom 2. Dezember 2004 V B 237/03 (juris).

    Unter Dienstleistungen in diesem Sinne sind allerdings lediglich zeitlich beschränkte "vorübergehende" Leistungen zu verstehen (vgl. z.B. BFH-Beschluss vom 2. Dezember 2004 V B 237/03, m.w.N.).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht