Rechtsprechung
   BFH, 03.12.1996 - I R 67/95   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1996,1542
BFH, 03.12.1996 - I R 67/95 (https://dejure.org/1996,1542)
BFH, Entscheidung vom 03.12.1996 - I R 67/95 (https://dejure.org/1996,1542)
BFH, Entscheidung vom 03. Dezember 1996 - I R 67/95 (https://dejure.org/1996,1542)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,1542) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Simons & Moll-Simons

    AO 1977 § 55 Abs. 1 Nr. 1, 3, § 63; KStG 1984 § 5 Abs. 1 Nr. 9; EStG § 10b; EStDV § 48

  • Wolters Kluwer

    Handeln nach der Satzung und nach der tatsächlichen Geschäftsführung als Voraussetzungen einer Steuerbefreiung nach dem Körperschaftsteuergesetz

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    § 10b EStG
    Einkommensteuer; Voraussetzungen für den Spendenabzug als Sonderausgabe

Sonstiges

  • nwb.de (Verfahrensmitteilung)

    KStG § 5 Abs 1 Nr 9 J: 1977, AO 1977 § 60 Abs 2, AO 1977 § 63
    Aufwandsentschädigung; Gemeinnützigkeit; Mitglied; Spende; Verein

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 182, 258
  • BB 1997, 1457
  • DB 1997, 1499
  • BStBl II 1997, 474
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BFH, 27.09.2001 - V R 17/99

    Änderung eines Kindergeldablehnungsbescheides

    Der Kläger hatte nach dem Inhalt der Akten vor Ergehen des angefochtenen Gerichtsbescheids keine Gelegenheit, sich dazu zu äußern, dass das FG eine Satzungsbestimmung als unklar beurteilt hat, die im Wesentlichen § 55 Abs. 1 Nr. 3 a.E. AO 1977 entspricht (dazu BFH-Urteil vom 3. Dezember 1996 I R 67/95, BFHE 182, 258, BStBl II 1997, 474).
  • BFH, 10.10.2002 - VI R 13/01

    Antrag auf Lohnsteuerpauschalierung

    Der BFH ist als Revisionsinstanz aber nicht gehindert, die Auslegung des FG daraufhin zu überprüfen, ob die gesetzlichen Auslegungsregeln (§§ 133, 157 des Bürgerlichen Gesetzbuchs --BGB--), die Denkgesetze und die gesetzlichen Erfahrungssätze zutreffend angewandt worden sind (ständige Rechtsprechung, BFH-Urteile vom 1. Juli 1992 I R 78/91, BFHE 168, 293, BStBl II 1992, 975; vom 3. Dezember 1996 I R 67/95, BFHE 182, 258, BStBl II 1997, 474).
  • FG Berlin-Brandenburg, 28.11.2018 - 7 K 7258/16

    Voraussetzungen für die steuerliche Berücksichtigung von Aufwandsspenden (hier:

    Etwas anderes ergibt sich auch nicht aus dem BFH-Urteil vom 03.12.1996 (I R 67/95, BStBl II 1997, 474, II. 2. a) der Gründe), wo der BFH lediglich einen Kostenersatz für Fahrtkosten mit (angemessenen) pauschalen Kilometersätzen für nicht gemeinnützigkeitsschädlich im Hinblick auf § 55 Abs. 1 Nr. 3 Abgabenordnung - AO - erklärt hat, aber für die Voraussetzungen des § 10b Abs. 3 Satz 5 EStG nicht vom BFH-Urteil vom 29.11.1989 (X R 154/88, BStBl II 1990, 570) abgewichen ist.
  • BFH, 09.05.2007 - XI R 23/06

    Aufwandsspenden an politische Partei

    Aufwandsspenden können steuerrechtlich als reguläre Spenden zu berücksichtigen sein, sofern beim Spender nachweislich eine tatsächliche Vermögenseinbuße eintritt (vgl. die Berichte über die Rechenschaftsberichte 1993 bis 1995 sowie über die Entwicklung der Finanzen der Parteien gemäß § 23 Abs. 5 des Parteiengesetzes --PartG--, in BTDrucks 13/4503, S. 16, unter 4.2.3., und in BTDrucks 13/8888, S. 31, unter 4.4.3.; vgl. Urteil des Bundesfinanzhofs -BFH- vom 3. Dezember 1996 I R 67/95, BFHE 182, 258, BStBl II 1997, 474, unter II.3.b der Entscheidungsgründe).
  • FG München, 21.11.2000 - 7 V 4116/00

    Bezahlung des ehrenamtlichen Vereinsvorsitzenden als für die Gemeinnützigkeit

    Voraussetzung ist, daß die Leistungen im einzelnen nachgewiesen sind, dem Vorstand (bzw. den anderen Personen) ein Vergütungsanspruch gegen die Körperschaft zusteht und die Vergütung der Höhe nach angemessen ist (vgl. dazu auch Urteil des Bundesfinanzhofs - BFH - vom 3. Dezember 1996 I R 67/95, BStBl II 1997, 474 den Ersatz von Aufwendungen betreffend).
  • FG München, 07.03.2006 - 6 K 838/04

    Spendenhaftung gemäß § 10b Abs. 4 Satz 2 EStG; Aufwendungsersatz; ernsthafte

    Für die Prüfung, ob ein Gläubiger auf eine Forderung verzichtet hat, ist anerkannt, dass ein Verzicht im Allgemeinen nicht zu vermuten ist und an die Annahme eines konkludent erklärten Verzichts strenge Anforderungen zu stellen sind (vgl. BFH-Urteil vom 3. Dezember 1996 I R 67/95, BStBl II 1997, 474).
  • FG Düsseldorf, 09.06.1999 - 2 K 7411/96

    Spenden; Unentgeltlichkeit; Gegenleistung; Feststellungslast; Einkommensteuer

    Ein Spendenabzug ist deshalb bereits dann ausgeschlossen, wenn die Zuwendungen an den Empfänger unmittelbar und ursächlich mit einem von einem Dritten gewährten Vorteil zusammenhängen (vgl. Bundesverfassungsgericht [BVerfG], Urteil vom 24.6.1958 - 2 BvF 1/57 - Amtliche Sammlung der Entscheidungen des BVerfG [BVerfGE] Band 8, 51, 66 ständige Rechtsprechung des Bundesfinanzhofes [BFH], u.a. Urteil vom 19.12.1990 - X R 40/86 - Bundessteuerblatt (BStBl) II 1991, 234; Urteil vom 22.9.1993 - X R 107/91 - BStBl II 1993, 874 ; Beschluß vom 22.3.1995 - X B 285/94 - Sammlung nicht amtlich veröffentlichter Entscheidungen des BFH BFH/NV 1995, 963; Urteil vom 3.12.1996 - I R 67/95- BStBl II 1997, 474 ).
  • FG München, 27.08.1999 - 7 V 2380/99

    Voraussetzungen für die Verfolgung steuerbegünstigter Zwecke ; Unmittelbarkeit

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht