Rechtsprechung
   BFH, 03.12.2009 - VI R 4/08   

Volltextveröffentlichungen (8)

  • lexetius.com

    EStG §§ 19, 11 Abs. 1 Satz 1, 8 Abs. 1
    Umrechnung von Arbeitslohn in fremder Währung

  • IWW
  • openjur.de

    Umrechnung von Arbeitslohn in fremder Währung

  • riw-online.de(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz/Auszüge frei)

    EStG §§ 8, 11, 19
    Einkommensteuerveranlagung - Umrechnung von Arbeitslohn in fremder Währung (Monatsbetrachtung)

  • Betriebs-Berater

    Umrechnung von Arbeitslohn in fremder Währung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 8 Abs. 1
    Monatliche Durchschnittsreferenzkurse der Europäischen Zentralbank als Umrechnungsmaßstab bei Zufluss von Arbeitslohn; Einkommensbesteuerung der Einnahmen in Geld aus in einer gängigen, frei konvertiblen und im Inland handelbaren ausländischen Währung

  • datenbank.nwb.de

    Umrechnung von Arbeitslohn in fremder Währung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Umrechnung von Arbeitslohn in fremder Währung

  • Jurion (Leitsatz)

    Monatliche Durchschnittsreferenzkurse der Europäischen Zentralbank als Umrechnungsmaßstab bei Zufluss von Arbeitslohn; Einkommensbesteuerung der Einnahmen in Geld aus in einer gängigen, frei konvertiblen und im Inland handelbaren ausländischen Währung

  • ZIP-online.de (Leitsatz)

    Zur Umrechnung von Lohnzahlungen in fremder Währung

Sonstiges (2)

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Kommentar zum Urteil des BFH v. 3.12.2009 - VI R 4/08 (Umrechnung von Arbeitslohn in fremder Währung)" von RiBFH Dr. Stephan Geserich, original erschienen in: NWB 2010, 800 - 801.

  • nwb.de (Verfahrensmitteilung)

    EStG § 8 Abs 1, EStG § 11, AO § 162, SGB IV § 17a
    Arbeitslohn; Kurs; Schätzung; Umrechnung; Währung

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 228, 48
  • ZIP 2010, 1316 (Ls.)
  • NZA 2010, 624
  • BB 2010, 665
  • DB 2010, 538
  • BStBl II 2010, 698



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)  

  • BFH, 11.11.2010 - VI R 21/09  

    Gutschein über in Euro lautenden Höchstbetrag für Warenbezug ist Sachbezug i. S.

    b) Allein der Umstand, dass die ausgehändigten Geschenkgutscheine bereits einen Geldbetrag (Höchstbetrag) ausgewiesen hatten und sich daher eine Bewertung erübrigte, macht aus ihnen ebenso wenig eine Geldleistung wie die Notwendigkeit, eine in einer gängigen, frei konvertiblen und im Inland handelbaren ausländischen Währung erfolgte Zahlung in Euro umrechnen zu müssen, daraus eine Sachleistung macht (BFH-Urteil vom 3. Dezember 2009 VI R 4/08, BFHE 228, 48, BStBl II 2010, 698).
  • FG Baden-Württemberg, 18.09.2014 - 3 K 1507/13  

    (1. Zur Steuerfreiheit einer Einmalzahlung des Arbeitgebers in eine

    Fach B Teil 4 Nummer 1 des Grenzgängerhandbuchs (abweichend von den Rechtsgrundsätzen zum "goldenen Mittelweg" [Hinweis auf die Anmerkung von ge, Deutsches Steuerrecht -DStR 2010, 481] im Urteil des Bundesfinanzhofs -BFH- vom 2. Dezember 2009 VI R 4/08, BStBl II 2010, 698).

    Die (erforderlichen) Umrechnungen von CHF in EUR erfolgten im angegriffenen Bescheid -wie bereits dargelegt- nach der Formel: 100 CHF = 72 EUR (Fach B Teil 4 Nummer 1 des Grenzgängerhandbuchs), abweichend von den Rechtsgrundsätzen im BFH-Urteil in BStBl II 2010, 698.

  • FG Baden-Württemberg, 07.07.2011 - 3 K 1285/09  

    Steuerbarkeit und Steuerbefreiung des Vorbezugs einer öffentlich-rechtlichen

    Den Hinweis des Berichterstatters auf den (im BFH-Urteil vom 3. Dezember 2009 VI R 4/08 [BStBl II 2010, 698, s. hierzu die "Nichtanwendungsverfügung" der Oberfinanzdirektion Karlsruhe -OFD-- vom 18. Oktober 2010 S 227.5/51 - St 217/CH]) zur Umrechnung von Einnahmen und Ausgaben von CHF in EUR gefundenen "goldenen Mittelweg" (Anm. Gs in Deutsches Steuerrecht -DStR- 2010, 479) auf der Grundlage der monatlichen Durchschnittsreferenzkurse nahmen die Beteiligten entgegen und veranlassten -wie üblich- nichts.
  • FG Baden-Württemberg, 12.05.2011 - 3 K 147/10  

    Vergleichbarkeit des Vorsorgeverhältnisses zu verschiedenen Zweigen der

    Die Beteiligten wurden vom Berichterstatter des erkennenden Senats darauf hingewiesen, dass nach der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs -BFH- (Urteil vom 3. Dezember 2009 VI R 4/08, BStBl II 2010, 698; vgl. hierzu die Nichtanwendungsverfügung der Oberfinanzdirektion -OFD- Karlsruhe 18. Oktober 2010 S 227.5/51 - St 217/CH) die (steuerpflichtigen) Zahlungen an den Kläger und die (steuerlich zu berücksichtigenden) Ausgaben des Klägers in CHF anhand der von der Europäischen Zentralbank veröffentlichten Durchschnittsreferenzkurse umzurechnen seien.
  • FG Baden-Württemberg, 18.09.2014 - 3 K 1837/14  

    Ein bei einer in der Schweiz ansässigen Kapitalgesellschaft beschäftigter

    Die (erforderlichen) Umrechnungen von CHF in EUR erfolgten im angegriffenen Bescheid nach der Formel: 100 CHF = 66 EUR (Fach B Teil 4 Nummer 1 des Grenzgängerhandbuchs, abweichend von den Rechtsgrundsätzen zum "goldenen Mittelweg" [Hinweis auf: ge, Deutsches Steuerrecht -DStR 2010, 481] im Urteil des Bundesfinanzhofs -BFH- vom 2. Dezember 2009 VI R 4/08, BStBl II 2010, 698).
  • FG Baden-Württemberg, 16.05.2018 - 2 K 3880/16  

    Teilwertzuschreibung bei einem unbefristeten Fremdwährungsdarlehen in Schweizer

    c) Das Darlehen ist mit dem Euro-Referenzkurs der Europäischen Zentralbank vom 31. Dezember 2010 zu bewerten, der dem in § 256a Satz 1 HGB zum Maßstab erhobenen Devisenkassamittelkurs entspricht (vgl. BFH, Urteil vom 3. Dezember 2009 VI R 4/08, BStBl II 2010, 698).
  • FG Baden-Württemberg, 18.04.2013 - 3 K 2356/12  

    Erweiterter Härteausgleich für Grenzgänger durch analoge Anwendung des § 46 Abs.

    Im Rahmen der dem Einkommensteuerbescheid beigefügten Anrechnungsverfügung rechnete das FA gemäß Art. 15a Abs. 3 Buchstabe a DBA-Schweiz 1992 i.V.m. § 36 Abs. 2 Nr. 2 der im Streitjahr geltenden Fassung des Einkommensteuergesetzes -EStG 2010- die "Abzug s teuer Schweiz" [richtig wohl: Abzug ss teuer] in Höhe von -- EUR (= -- CHF x 72 v.H. [= amtlicher Umrechnungskurs für das Streitjahr -Fach B Teil 4 Nummer 1 des Grenzgängerhandbuchs bzw. die Verfügung des Landesfinanzamts für Steuern Bayern vom 10. Januar 2013 S 1301.2.1-39/10 St 32, 1nternationales Steuerrecht -IStR- 2013, 384; a.A.: Urteil des Bundesfinanzhofs -BFH- vom 3. Dezember 2009 VI R 4/08, BStBl II 2010, 698]) auf die (festgesetzte) Einkommensteuer an.
  • FG Baden-Württemberg, 17.12.2009 - 3 K 3006/08  

    Besteuerungrecht der Vergütungen des Delegierten einer Schweizer

    Der Höhe nach ermittelte das FA den steuerpflichtigen Arbeitslohn des Klägers für 2000 auf xxx.xxx DM (=xxx.xxx CHF x 123 v.H. [durchschnittlicher Umrechnungskurs], Bl. 4 und 6 der ESt-Akten), für 2001 auf xxx.xxx DM (=xxx.xxx CHF x 128 v.H., Bl. 33 und 35 der ESt-Akten) und für 2002 auf xxx.xxx EUR (=xxx.xxx CHF x 68 % [durchschnittlicher Umrechnungskurs, Fach B Teil 4 Nummer 1 Grenzgängerhandbuch; Hinweis in diesem Zusammenhang auf das Urteil des Bundesfinanzhofs -BFH- vom 3. Dezember 2009 VI R 4/08, zur amtlichen Veröffentlichung bestimmt]).
  • FG Schleswig-Holstein, 08.04.2010 - 3 V 250/09  

    Inländische Besteuerung der Pensionskassen-Beiträgen des dänischen Arbeitgebers -

    Danach sind Lohnzahlungen in gängigen, frei konvertiblen und im Inland handelbaren ausländischen Währungen zum Zeitpunkt des Zuflusses des Arbeitslohnes anhand der von der Europäischen Zentralbank veröffentlichten monatlichen Durchschnittsreferenzkurse umzurechnen (vgl. BFH-Urteil vom 03. Dezember 2009 VI R 4/08, DB 2010, 538).
  • FG Düsseldorf, 07.07.2010 - 7 K 3879/08  

    Anteilsveräußerung gegen Kaufpreisraten in Fremdwährung; Anteilsveräußerung;

    Welcher Wechselkurs bei der Einkommensteuer maßgeblich ist, ist - anders als bei § 16 Abs. 6 UStG - im Einkommensteuergesetz gesetzlich nicht normiert und bestimmt sich nach der Rechtsprechung und den Verwaltungsrichtlinien grundsätzlich nach dem amtlichen Umrechnungskurs im Bewertungszeitpunkt (vgl. BFH 2. April 2008 IX R 73/04, BFH/NV 2008, 1658 mit Hinweis auf BFH-Urteil vom 19. Januar 1978 IV R 61/73, BFHE 124, 327, BStBl II 1978, 295) oder - sofern wie im Streitfall vorhanden - nach dem Euro-Referenzkurs der Europäischen Zentralbank (vgl. hierzu BFH-Urteil vom 3. Dezember 2009 VI R 4/08, BFHE 228, 48, DB 2010, 538).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht