Rechtsprechung
   BFH, 04.08.2011 - III R 36/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,8134
BFH, 04.08.2011 - III R 36/08 (https://dejure.org/2011,8134)
BFH, Entscheidung vom 04.08.2011 - III R 36/08 (https://dejure.org/2011,8134)
BFH, Entscheidung vom 04. August 2011 - III R 36/08 (https://dejure.org/2011,8134)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,8134) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • lexetius.com

    Im Wesentlichen inhaltsgleich mit BFH-Urteil vom 04. 08. 2011 III R 55/08 - Kindergeld für im Inland selbständig tätige polnische Staatsangehörige - Persönlicher, zeitlicher und sachlicher Geltungsbereich der Verordnung (EWG) Nr. 1408/71 - Bindung an FG-Feststellung über Bestand ...

  • openjur.de

    Im Wesentlichen inhaltsgleich mit BFH-Urteil vom 04.08.2011 III R 55/08; Kindergeld für im Inland selbständig tätige polnische Staatsangehörige; Persönlicher, zeitlicher und sachlicher Geltungsbereich der Verordnung (EWG) Nr. 1408/71; Bindung an FG-Feststellung über Bestand und ...

  • Bundesfinanzhof

    Im Wesentlichen inhaltsgleich mit BFH-Urteil vom 04.08.2011 III R 55/08 - Kindergeld für im Inland selbständig tätige polnische Staatsangehörige - Persönlicher, zeitlicher und sachlicher Geltungsbereich der Verordnung (EWG) Nr. 1408/71 - Bindung an FG-Feststellung über Bestand und ...

  • rechtsprechung-im-internet.de

    §§ 62 ff EStG 2002, § 62 EStG 2002, Art 1 Buchst a EWGV 1408/71, Art 2 Abs 1 EWGV 1408/71, Art 13 EWGV 1408/71
    (Im Wesentlichen inhaltsgleich mit BFH-Urteil vom 04.08.2011 III R 55/08 - Kindergeld für im Inland selbständig tätige polnische Staatsangehörige - Persönlicher, zeitlicher und sachlicher Geltungsbereich der Verordnung (EWG) Nr. 1408/71 - Bindung an FG-Feststellung über Bestand und ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    VO 1408/71 /EG; EStG § 62 Abs. 1 Nr. 1
    Anspruch eines selbstständigen polnischen Staatsangehörigen mit Wohnsitz in Deutschland auf Kindergeld für ein in Polen wohnhaftes Kind; Voraussetzungen für die Eröffnung des persönlichen Geltungsbereichs der VO 1408/71/EG

  • datenbank.nwb.de

    Kindergeld für selbständige polnische Staatsangehörige

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BFH, 13.06.2013 - III R 63/11

    Pflicht zur Prüfung eines ausländischen Anspruchs auf kindergeldähnliche

    Allerdings entfällt die Bindungswirkung, soweit die erstinstanzlichen Feststellungen auf einem nur kursorischen Überblick über die zu behandelnde Materie beruhen (s. dazu Senatsurteil vom 4. August 2011 III R 36/08, BFH/NV 2012, 184, unter II.4.b aa, m.w.N.).

    (3) Die Bindungswirkung entfiele auch nicht deshalb, weil die erstinstanzlichen Feststellungen auf einem nur kursorischen Überblick über die zu behandelnde Materie beruhten (s. dazu Senatsurteil in BFH/NV 2012, 184, unter II.4.b aa, m.w.N.).

  • BFH, 13.06.2013 - III R 10/11

    Bindung des BFH an die Feststellungen des FG zu Bestehen und Inhalt ausländischen

    Allerdings entfällt die Bindungswirkung, soweit die erstinstanzlichen Feststellungen auf einem nur kursorischen Überblick über die zu behandelnde Materie beruhen (s. dazu Senatsurteil vom 4. August 2011 III R 36/08, BFH/NV 2012, 184, unter II.4.b aa, m.w.N.).
  • BFH, 19.09.2013 - V R 9/12

    Kindergeld von Ortskräften einer Deutschen Botschaft in der Dominikanischen

    bb) Hierzu hat der BFH (Urteil vom 9. Oktober 1985 I R 271/81, BFHE 145, 44) bereits entschieden, dass für die Prüfung, ob die Voraussetzung einer unbeschränkten Steuerpflicht nach § 1 Abs. 2 Satz 2 EStG vorliegt, die Vorschriften des ausländischen Steuerrechts maßgebend sind und dabei die Feststellung des ausländischen Steuerrechts dem FG grundsätzlich bindend obliegt (§ 155 FGO i.V.m. § 560 der Zivilprozessordnung; vgl. dazu auch BFH-Urteil vom 4. August 2011 III R 36/08, BFH/NV 2012, 184).
  • FG Baden-Württemberg, 31.01.2011 - 12 K 928/07

    Kindergeldberechtigung eines im Inland selbständig tätigen, polnischen

    Gewerbetreibende wie der Kläger, die im streitigen Zeitraum zwar in Deutschland selbständig tätig gewesen sind, aber nicht der Versicherungspflicht in der deutschen Rentenversicherung unterliegen, fallen dagegen nicht in den Anwendungsbereich der Verordnung Nr. 1408/71 (Urteile des FG Düsseldorf vom 16. April 2008 9 K 1664/07 Kg, EFG 2008, 1468, Rev. eingelegt, Az. des BFH: III R 36/08; 14 K 2642/07 Kg, EFG 2008, 1304, Rev. eingelegt, Az. des BFH: III R 41/08 und vom 2. Januar 2008 - 14 K 2546/07 Kg, nicht veröffentlicht, Rev. eingelegt, Az. des BFH: III R 53/08, sowie FG Münster Urteil vom 26. Mai 2004 1 K 2067/01 Kg, EFG 2004, 1849 und Urteil des Hessischen FG vom 23. Mai 2007 3 K 3143/06, EFG 2007, 1527; zum Ganzen: FG Baden-Württemberg Urteil vom 18. November 2008 4 K 4293/08, EFG 2009, 264, rkr.).

    Die Zulassung der Revision erfolgt gem. § 115 Abs. 2 Nr. 2 FGO im Hinblick auf die beim BFH anhängigen Verfahren III R 36/08, III R 40/08 und III R 41/08 sowie III R 34/10 und III R 32/10.

  • FG Nürnberg, 01.08.2011 - 3 K 2003/09

    Keine Anwendung von EWG Verordnung 1408/71 auf selbständige Gewerbetreibende -

    Aus dem gleichen Grund lässt sich die Festsetzung des Kindergeldes nur in Höhe der Hälfte des gesetzlichen Kindergeldes nicht auf Art. 12 Abs. 2 Verordnung (EWG) 1408/71 i.V.m. Art. 7 Abs. 1 Verordnung (EWG) 574/72 stützen, da mangels Anspruch des Klägers oder seiner Ehefrau auf polnische Familienleistungen keine Rechtsvorschriften zweier Mitgliedstaaten eingreifen, nach denen die geschuldeten Leistungen gegenseitig gekürzt, zum Ruhen gebracht oder entzogen werden können (vgl. auch Urteile des Finanzgerichts Düsseldorf vom 22.01.2008 10 K 1462/07 Kg EFG 2008, 695 rkr., vom 16.04.2008 9 K 1664/07 Kg, EFG 2008, 1468; Revision eingelegt - Az. des BFH: III R 36/08 - sowie des Finanzgerichts Münster vom 30.11.2009 8 K 2866/08 Kg, EFG 2010, 731 rkr.).

    Das Gericht lässt die Revision im Hinblick auf die Vielzahl der beim BFH anhängigen Verfahren zu ähnlich gelagerten Fallkonstellationen (III R 10/11, III R 36/08, III R 40/08, III R 41/08, III R 32/10, III R 34/10, III R 10/11) nach § 115 Abs. 2 Nr. 2 FGO zu.

  • FG Baden-Württemberg, 18.11.2008 - 4 K 4293/08

    Kein Kindergeld für in Deutschland tätige polnische Gewerbetreibende, solange für

    Damit unterfallen Gewerbetreibende wie der Kl, die im streitigen Zeitraum zwar in Deutschland selbständig tätig gewesen sind, aber - wovon für den Streitfall auch die Beteiligten übereinstimmend ausgehen - nicht der Versicherungspflicht in der deutschen Rentenversicherung unterliegen, nicht dem Anwendungsbereich der Verordnung Nr. 1408/71 (Urteile des FG Düsseldorf in EFG 2008, 1304, vom 16. April 2008 - 9 K 1664/07 Kg, EFG 2008, 1468, Az. des BFH: III R 36/08, und vom 2. Januar 2008 - 14 K 2546/07 Kg, nicht veröffentlicht, Az. des BFH: III R 53/08, sowie des FG Münster in EFG 2004, 1849 und des Hessischen FG in EFG 2007, 1527).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht