Rechtsprechung
   BFH, 05.07.2018 - VI R 67/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,34184
BFH, 05.07.2018 - VI R 67/15 (https://dejure.org/2018,34184)
BFH, Entscheidung vom 05.07.2018 - VI R 67/15 (https://dejure.org/2018,34184)
BFH, Entscheidung vom 05. Juli 2018 - VI R 67/15 (https://dejure.org/2018,34184)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,34184) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

  • IWW

    § 13a des Eink... ommensteuergesetzes (EStG), § 4a Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 EStG, § 13a Abs. 6 Satz 1 Nr. 2 EStG, § 126 Abs. 2 der Finanzgerichtsordnung (FGO), § 13a EStG, § 4 Abs. 1 Satz 2 EStG, § 39 der Abgabenordnung, § 39 Abs. 1 AO, § 39 Abs. 2 Nr. 1 Satz 1 AO, §§ 31 ff. WEG, § 13 Abs. 2 Satz 1 WEG, § 11 WEG, § 11 Abs. 1 Satz 3 WEG, § 135 Abs. 2 FGO

  • Bundesfinanzhof

    EStG § 4 Abs 1 S 2, EStG § 13a Abs 6 S 1 Nr 2, WoEigG § 13 Abs 2 S 1, AO § 39 Abs 2 Nr 1 S 1, AO § 39 Abs 1, EStG VZ 2010, EStG VZ 2011
    Kein wirtschaftliches Eigentum eines Sondernutzungsberechtigten

  • Bundesfinanzhof

    Kein wirtschaftliches Eigentum eines Sondernutzungsberechtigten

  • Deutsches Notarinstitut

    EStG §§ 4 Abs. 1 S. 2, 13a; WEG § 13 Abs. 2 S. 1; AO § 39 Abs. 2 Nr. 1 S. 1
    Sondernutzungsrecht ist kein wirtschaftliches Eigentum

  • Wolters Kluwer

    Rechtsfolgen der Übertragung von Teileigentum an einem landwirtschaftlich genutzten Grundstück unter Einräumung eines Sondernutzungsrechts

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    EStG § 4 Abs. 1 Satz 2, § 13a; AO § 39 Abs. 2 Nr. 1 Satz 1; WEG § 13 Abs. 2 Satz 1
    Ermittlung des Entnahmegewinns eines Landwirtschaftsbetriebs nach Aufteilung des Grundstücks in Wohn- und Teileigentum mit vereinbartem Sondernutzungsrecht

  • Betriebs-Berater

    Kein wirtschaftliches Eigentum eines Sondernutzungsberechtigten

  • iurado.de (Kurzinformation und Volltext)

    Sondernutzungsrecht vermittelt keine einem Eigentümer vergleichbare Rechtsposition; §§ 13 Abs. 2 WEG; 4 ,13a EStG; 39 AO

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Kein wirtschaftliches Eigentum eines Sondernutzungsberechtigten

  • rechtsportal.de

    Rechtsfolgen der Übertragung von Teileigentum an einem landwirtschaftlich genutzten Grundstück unter Einräumung eines Sondernutzungsrechts

  • datenbank.nwb.de

    Kein wirtschaftliches Eigentum eines Sondernutzungsberechtigten

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Sondernutzungsrechte erweitern nicht wirtschaftliches Eigentum!

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Die eindeutige Entnahmehandlung

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Sondernutzungsrecht - und wirtschaftliches Eigentum

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Grundsätzlich kein wirtschaftliches Eigentum des Sondernutzungsberechtigten am Gemeinschaftseigentum

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Sondernutzungsrecht begründet in der Regel kein wirtschaftliches Eigentum (IMR 2019, 216)

Sonstiges (2)

  • IWW (Verfahrensmitteilung)

    EStG § 13a Abs 6 S 1 Nr 2, EStG § 4 Abs 1 S 2, AO § 39 Abs 2 Nr 1, WoEigG § 14 Nr 1
    Landwirtschaft, Grundstück, Wohnungseigentum, Entnahme, Wirtschaftliches Eigentum

  • juris(Abodienst) (Verfahrensmitteilung)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZM 2019, 261
  • BB 2018, 3056
  • BB 2019, 43
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • FG Münster, 20.09.2019 - 11 K 4132/15

    Unternehmensnachfolge: Nießbrauch weiterhin kritisch zu sehen

    Ein schuldrechtlich oder dinglich Nutzungsberechtigter hat in der Regel kein wirtschaftliches Eigentum an dem ihm zur Nutzung überlassenen Gegenstand (vgl. u.a. BFH-Urteil vom 05.07.2018 VI R 67/15, BFHE 262, 108, BStBl II 2018, 798).

    Rückfallklausen, die - wie im Streitfall - nur unter bestimmten Voraussetzungen dazu führen, dass der Nießbraucher die Grundstücke zurückerhält, hindern den Übergang des wirtschaftlichen Eigentums auf den Erwerber nicht (vgl. u.a. BFH-Urteil vom 05.07.2018 VI R 67/15, BFHE 262, 108, BStBl II 2018, 798; BFH-Urteil vom 28.07.1999 X R 38/98, BFHE 190, 139, BStBl II 2000, 653).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht