Rechtsprechung
   BFH, 05.08.2004 - II B 26/04   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2004,9419
BFH, 05.08.2004 - II B 26/04 (https://dejure.org/2004,9419)
BFH, Entscheidung vom 05.08.2004 - II B 26/04 (https://dejure.org/2004,9419)
BFH, Entscheidung vom 05. August 2004 - II B 26/04 (https://dejure.org/2004,9419)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,9419) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Feststellungsfrist für Grundbesitzwert

  • datenbank.nwb.de

    Beginn der Frist für die Feststellung des Grundbesitzwerts bei Verletzung einer grunderwerbsteuerrechtlichen Anzeigepflicht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Frist für die Feststellung des Grundbesitzwerts; Pflicht zur Anzeige einer Anteilsvereinigung; Verkürzung der Bearbeitungsfrist des Finanzamts (FA)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BFH, 06.07.2005 - II R 9/04

    Beginn der Festsetzungsfrist bei Erfüllung der Anzeigepflicht durch Notar -

    Für die Feststellungsfrist gilt daher auch die Regelung des § 170 Abs. 2 Nr. 1 AO 1977 (BFH-Urteil in BFHE 171, 392, BStBl II 1994, 3; BFH-Beschluss vom 5. August 2004 II B 26/04, BFH/NV 2005, 7).
  • BFH, 17.04.2013 - II R 59/11

    Anlaufhemmung der Feststellungsfrist für Bedarfsbewertung bei Anforderung einer

    b) Die Frist für die gesonderte Feststellung von Besteuerungsgrundlagen ist unabhängig von der Festsetzungsfrist für die Folgesteuern zu ermitteln (Urteile des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 27. April 1993 VIII R 27/92, BFHE 171, 392, BStBl II 1994, 3; vom 12. Juli 2005 II R 10/04, BFH/NV 2006, 228, und vom 25. November 2008 II R 11/07, BFHE 223, 326, BStBl II 2009, 287; BFH-Beschluss vom 5. August 2004 II B 26/04, BFH/NV 2005, 7).

    Dies gilt auch für die Vorschriften über die Festsetzungsverjährung gemäß §§ 169 ff. AO und damit u.a. für die Regelung in § 170 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 AO (BFH-Urteil in BFHE 171, 392, BStBl II 1994, 3; BFH-Beschluss in BFH/NV 2005, 7).

  • FG Düsseldorf, 03.11.2011 - 11 K 1849/10

    Möglichkeit zur Feststellung eines Grundbesitzwertes für Zwecke der

    Das von der Klägerin zitierte BFH-Urteil vom 5. August 2004 (Az.: II B 26/04) sei im vorliegenden Fall nicht anwendbar, da die Klägerin anders als im Urteilsfall die grunderwerbsteuerliche Anzeigepflicht nicht verletzt habe.

    Der Entscheidung des BFH im Beschluss vom 5. August 2004 (II B 26/04) sei der Vorrang des § 170 Abs. 2 Satz 1 AO vor der Vorschrift des § 181 Abs. 3 bis 5 AO in Fällen der Nichtbeachtung und damit im Umkehrschluss auch der Beachtung der Anzeigepflicht eindeutig zu entnehmen.

    b) Die rechtliche Würdigung des BFH in dem Urteil vom 05.08.2004 II B 26/04 (BFH/NV 2005, 7), auf welches das von der Klägerin in der mündlichen Verhandlung zitierte Urteil des FG Hamburg vom 18.07.2007 3 K 70/07 (DStRE 2009, 180) verweist, führt nicht zu einer anderen Beurteilung.

  • FG Hamburg, 18.07.2007 - 3 K 70/07

    Grunderwerbsteuer/Abgabeordnung: Festsetzungsverjährung nach Anzeige des

    Selbst bei der Bedarfsbewertung kommt es nicht auf eine bewertungsrechtliche Anzeige, sondern auf die grunderwerbsteuerliche Anzeige und die danach beginnende Verjährung an (BFH vom 5. August 2004 II B 26/04, BFH/NV 2005, 7).

    Daher erübrigt sich eine Auseinandersetzung mit der Rechtsprechung zur Kenntniserlangung und Wissenszurechnung (vgl. BFH vom 5. August 2004 II B 26/04, BFH/NV 2005, 7; FG Mecklenburg-Vorpommern vom 27. Mai 2004 3 V 58/04, EFG 2004, 1477; kritisch FG Düsseldorf vom 15. August 2006 3 K 3341/04 GE, DStRE 2007, 495, EFG 2006, 1778 m. Anm. Fumi, Revision II R 55/06) bzw. mit der auf die Kenntnis abstellenden Vorschrift § 16a S. 2 GrEStG Nordrhein-Westfalen in der bis 1982 geltenden Fassung (dazu BFH vom 21. Juni 1995 II R 11/92, BFHE 178, 228, BStBl II 1995, 802).

  • BFH, 23.05.2012 - II R 56/10

    Beginn der Festsetzungsfrist bei teilweise unvollständiger oder unrichtiger

    Der Steuerpflichtige soll nicht durch einen Verstoß gegen seine Anzeigepflicht die der Finanzbehörde zur Verfügung stehende Zeit zur Prüfung des Steuerfalls verkürzen können (Entscheidungen des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 6. Juli 2005 II R 9/04, BFHE 210, 65, BStBl II 2005, 780; vom 5. August 2004 II B 26/04, BFH/NV 2005, 7, jeweils m.w.N.).
  • FG Hamburg, 29.04.2005 - III 358/02

    Grunderwerbsteuer/Abgabenordnung: Feststellungs-Zuständigkeit und

    Selbst bei der Bedarfsbewertung kommt es nicht auf eine bewertungsrechtliche Anzeige, sondern auf die grunderwerbsteuerliche Anzeige und die danach beginnende Verjährung an (BFH vom 05. August 2004 II B 26/04, BFH/NV 2005, 7 ).

    Daher erübrigt sich eine Auseinandersetzung mit der Rechtsprechung zu Kenntniserlangung und Wissenszurechnung (vgl. BFH vom 05. August 2004, II B 26/04, BFH/NV 2005, 7 ; FG Mecklenburg-Vorpommern vom 27. Mai 2004, 3 V 58/04, EFG 2004, 1477 ) bzw. mit der auf die Kenntnis abstellenden Vorschrift § 16a S. 2 GrEStG Nordrhein-Westfalen in der bis 1982 geltenden Fassung (dazu BFH vom 21. Juni 1995, II R 11/92, BFHE 178, 228 , BStBl II 1995, 802 ).

  • FG Berlin-Brandenburg, 28.05.2015 - 15 K 4287/11

    Grunderwerbsteuer - Maßgeblichkeit eines nach § 181 Abs. 5 AO ergangenen

    Daher ergebe sich unabhängig von den Sondervorschriften für den Fall der Anforderung einer (Wert-) Feststellungserklärung nach § 138 Abs. 5 Satz 3 BewG in Verbindung mit § 181 Abs. 3 Satz 2 AO eine Anlaufhemmung der Feststellungsfrist für den Bedarfswert gemäß §§ 181 Abs. 1 Satz 1, 170 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 AO (auch) aus der Verletzung der Anzeigepflicht des § 19 GrEStG (BFH, Beschluss vom 05.08.2004 - II B 26/04 -, BFH/NV 2005, 7).
  • FG Düsseldorf, 21.11.2012 - 7 K 3613/12

    Anlaufhemmung der Festsetzungsfrist - Übersendung einer Urkunde durch den Notar

    Der Steuerpflichtige soll nicht durch einen Verstoß gegen seine Anzeigepflicht die der Finanzbehörde zur Verfügung stehende Zeit zur Prüfung des Steuerfalls verkürzen können (BFH vom 6. Juli 2005 II R 9/04, BFHE 210, 65, BStBl II 2005, 780; vom 5. August 2004 II B 26/04, BFH/NV 2005, 7; vom 23.5. 2012 II R 56/10 BFH/NV 2012, 1579).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht