Rechtsprechung
   BFH, 05.08.2004 - VI R 90/02   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,10400
BFH, 05.08.2004 - VI R 90/02 (https://dejure.org/2004,10400)
BFH, Entscheidung vom 05.08.2004 - VI R 90/02 (https://dejure.org/2004,10400)
BFH, Entscheidung vom 05. August 2004 - VI R 90/02 (https://dejure.org/2004,10400)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,10400) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Judicialis

    AO 1977 § 173; ; AO 1977 § 173 Abs. 1; ; AO 1977 § 173 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1; ; FGO § 96 Abs. 1 Satz 1; ; FGO § 96 Abs. 2; ; ZPO § 160 Abs. 2; ; ZPO § 165

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Gerichtliches Protokoll; Verwertung von Beweisergebnissen aus fremden Verfahren

  • datenbank.nwb.de

    Schätzungsgrundlagen als neue Tatsachen i. S. von § 173 Abs. 1 AO; Ermittlungspflicht des Finanzamts bei der Veranlagung; Verwertung von Beweisergebnissen aus anderen Gerichtsverfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Änderung eines Steuerbescheids auf Grund eines nachträglichen Bekanntwerdens des Kellnerumsatzes; Schätzung der Höhe von Trinkgeldern als "Tatsache"; Ausschluss einer Änderung der Steuerfestsetzung auf Grund Verletzung der amtlichen Ermittlungspflicht des Finanzamtes; ...

Sonstiges

  • nwb.de (Verfahrensmitteilung)

    AO 1977 § 173 Abs 1 Nr 1, EStG § 19, EStG § 3 Nr 51
    Änderung; Neue Tatsache; Schätzung; Trinkgeld

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BFH, 22.05.2019 - XI R 17/18

    Antrag auf "schlichte" Änderung innerhalb der Klagefrist; notwendige

    Schätzungsgrundlagen wie der (Jahres-)Umsatz sind ebenfalls Tatsachen i.S. des § 173 AO (vgl. BFH-Urteil vom 5. August 2004 - VI R 90/02, BFH/NV 2005, 501, unter II.1., Rz 13 und 14), ebenso die Höhe bestimmter, der Besteuerung zugrunde zu legender Einnahmen (vgl. BFH-Urteil vom 23. April 1991 - VIII R 87/87, BFH/NV 1992, 75).
  • BFH, 21.08.2019 - X R 16/17

    Nachträgliche Wahl der Antragsveranlagung nach § 32d Abs. 4 EStG; Nichtigkeit

    Deshalb können nur Veränderungen hinsichtlich der Schätzungsgrundlagen im Rahmen des § 173 Abs. 1 AO relevant sein (BFH-Urteil vom 05.08.2004 - VI R 90/02, BFH/NV 2005, 501, Rz 13, m.w.N.).
  • BFH, 18.04.2012 - VIII B 10/12

    Grundsätzliche Bedeutung offenbare Unrichtigkeit

    Sollte die Sitzungsniederschrift den Ablauf der mündlichen Verhandlung nicht richtig wiedergegeben haben, wäre es Sache der Kläger gewesen, eine Protokollberichtigung oder -ergänzung gemäß § 94 FGO i.V.m. § 160 Abs. 4, § 164 der Zivilprozessordnung zu beantragen (zur Beweiskraft des Protokolls vgl. BFH-Urteil vom 5. August 2004 VI R 90/02, BFH/NV 2005, 501; Gräber/Koch, Finanzgerichtsordnung, 7. Aufl., § 94 Rz 4, m.w.N.).
  • FG Düsseldorf, 07.11.2008 - 1 K 2012/07

    Voraussetzungen für eine zulässige Änderung von Steuerbescheiden; Begriff der

    Hierunter fallen Zustände, Vorgänge, Beziehungen und Eigenschaften materieller und immaterieller Art (ständige BFH-Rechtsprechung, vgl. z. B. BFH, Urteil vom 05.08.2004 VI R 90/02, BFH/NV 2005, 501 und vom 30.10.2003 III R 24/02, BStBl II 2004, 394).
  • FG München, 01.02.2006 - 10 K 2212/03

    Schätzung von Trinkgeldern bei Kellnern

    Sie sind als zusätzliches Entgelt für die erbrachte Dienstleistung anzusehen und unterliegen gemäß § 19 Abs. 1 Nr. 1 EStG der Besteuerung (BFH-Urteile vom 24. Oktober 1997 VI R 23/94, BStB II 1999, 323 und vom 5. August 2004 VI R 90/02, BFH/NV 2005, 501 ).

    Sie sind zu schätzen, falls die Angaben des Steuerpflichtigen zur Höhe der erhaltenen Trinkgelder nach der Lebenserfahrung unglaubhaft sind (BFH-Urteile vom 23. Oktober 1992 VI R 62/88, BStBl II 1993, 117 und in BFH/NV 2005, 501 ; FG des Landes Brandenburg, Urteil vom 20. Februar 2002, 6 K 1883/01, EFG 2002, 691 ).

  • FG Köln, 10.11.2011 - 2 K 106/04

    Antrag auf Vorsteuervergütung; Frage der wirksamen Antragsstellung

    Hierunter fallen Zustände, Vorgänge, Beziehungen und Eigenschaften materieller und immaterieller Art (ständige BFH-Rechtsprechung, vgl. z. B. BFH-Urteile vom 5. August 2004 VI R 90/02, BFH/NV 2005, 501 und vom 30. Oktober 2003 III R 24/02, BStBl II 2004, 394).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht